Mutprobe? Mit dem günstig-Astra auf große Fahrt!

Mutprobe? Mit dem günstig-Astra auf große Fahrt!

Moin! Nachdem ich das letzte Mal einige der vorbereitenden Maßnahmen zur Verbesserung der Fahrtauglichkeit unseres Billiggefährt(s)en beleuchtete, ging es dann auf große Fahrt. Eine Woche nach Sylt mit Mudder und der verlotterten Familie in Form von Tante und Cousin. Nach dem Packen von Mudders Rollator, der zum Glück recht gut … … ich will das weiterlesen!

Günstig – Astra – Bastelblog: Komfortelektrik

Tach Freunde! Nachdem ich letzten Eintrag die notwendige Wiederherstellung der strukturellen Integrität meines treuen Rüsselsheimer Kameraden in Angriff nahm, jetzt als Nachtrag die neckische Bastelei, die ich mir davor antat… Wer eine Funk-Zentralverriegelung mit Klappschlüssel sein eigen nennt, der weiß um den schier unfassbaren Komfortgewinn, der damit einhergeht. Warum soll … … ich will das weiterlesen!

Alltags-Astra – Dem Rost an den Kragen

Alltags-Astra – Dem Rost an den Kragen

Grüßlings allerseits! Ich erwähnte in meinem  letzten Artikel ja schon Ansatzweise den leicht desolaten Rostzustand unseres „Neuwagens„….. Da wir schon länger einen kleinen Urlaub auf der Insel der Hartz4 – Nichtbezieher – Sylt planten, meinte meine Mutter, ich könnte doch vorher noch den furchtbaren Zustand des rechten Radlaufs und der Tankklappe … … ich will das weiterlesen!

Wenn der Opel zweimal…. Hupt!

Mahlzeit, Blog-Gemeinde! Hier möchte ich, wie angekündigt, das Objekt des aktuellen Familienfortkommens einmal näher vorstellen. Voilà, einen Opel Astra F Baujahr 1992 in weiß, mit 1,6l Motor und 75PS. Gekauft für… 500 Euro!!! Da war zuerst einmal Mudder’s Misstrauen sicher. Zum Glück kennt sie meine gute weibliche Intuition in zuverlässige Technik, … … ich will das weiterlesen!

Markenfremd und doch im Trend!

Markenfremd und doch im Trend!

Guten Abend! Ich bin Maik, ich komme aus dem sonnigen Dortmund, geboren in den Tropen (Waltrop) und trete hiermit diesem illustren Haufen Blechverrückter bei. Seit einigen Jahren verfolge ich Sandmann’s V8-Leben, und schon immer hatte ich nicht schlecht Lust, mich auch mal bloggend zu verewigen. Jetzt, mit ein wenig Zeit auf … … ich will das weiterlesen!

Alternativ unterwegs, auch auf dem Schrottplatz

Alternativ unterwegs, auch auf dem Schrottplatz

Was mache ich am Wochenende? Das ist wohl die Frage die man sich jeden Freitagabend nach der Arbeit stellt oder? Nutzt man die Zeit um sich auszuruhen? Soll man das Wochenende auf dem Sofa verbringen und alles an sich vorbeiziehen lassen? Wäre es nicht vielleicht eine Idee, mal wieder den … … ich will das weiterlesen!

Wenn ein Unfall zwei Getrennte vereint….

Wenn ein Unfall zwei Getrennte vereint….

Wie jetzt? Hier geht es doch um Autos, oder? Jep, und in diesem Fall um eines, welches nicht nur seiner Besitzerin das Leben rettete, sondern dessen Unfall eine Reihe von Erkenntnissen über Menschlichkeit, Arroganz, Hilfsbereitschaft und vor allem….. Gefühle ausgelöst hat…. Aber der Reihe nach: Am 25.09.10 vermeldete mein Handy … … ich will das weiterlesen!

Bonsai-Audi

Hässlicher Würfel? Nein! Musik in meinen Augen!

Liebeserklärung an (m)ein automobiles Aschenputtel August 2003. Ich hatte beschlossen, dass meine Zeit im Außendienst ein für alle Mal zu Ende war. Dementsprechend wurde es für meinen betagten Audi 80 (B4) nach nunmehr zehn Jahren und 370.000 Kilometern auf der Uhr, Zeit für den wohlverdienten Ruhestand. Meine kurz zuvor beendete Ausbildung zum Internetentwickler … … ich will das weiterlesen!

Gimme Moor(e) oder: Audis versenken

Störung der Mobilität?

Selten stößt der gemeine Autofahrer (Homo automobilis) an die Grenzen seiner kostbaren Mobilität und noch seltener überschreitet er diese sogar. Wissenschaftlich ausgedrückt: abhängig vom Einsatzgebiet der motorisierten Mobilitätshilfe bieten sich unterschiedliche Störungen der Fortbewegung an. Spontan fällt mir da der Stau, die Panne oder eine plötzliche Dürreperiode im Tank, schlimmstenfalls … … ich will das weiterlesen!

El Gigantes kantiger K70 Kult

El Gigante steht... äh... sitzt auf K70

Meine ersten Erfahrungen am Steuer eines Automobils machte ich auf Feldwegen im Moor am Volant des VW K70 meines Vaters (siehe „Irgendwann fängt alles einmal an“). Auch die ausgedehnten Deutschland-, Österreich- und Italientouren gemeinsam mit meinen Eltern, der Großmutter und den beiden Schwestern führten schließlich dazu, dass ich mich mit diesem … … ich will das weiterlesen!

Hurra, wir verblöden?

Wasserlache - der lachende Fahrer fährt durch die Pfütze

Es gibt Berufe, in denen erhält man Einblicke in den menschlichen Kopf. Nein, ich meine weder Röntgenassistenten noch Chirurgen. Ich spreche davon, dass man bei der Ausübung seines Berufes zwangsläufig mitbekommt, wie ein Anderer tickt – oder eben nicht. Auch mein Beruf, der des Fahrlehrers, gehört zweifelsohne dazu. Dazu ein … … ich will das weiterlesen!

Irgendwann fängt alles einmal an

Ein Rückblick von El Gigante In manchen Dingen war ich ein sogenannter Spätzünder. Mit neunzehn Jahren kreuzte ich jedenfalls Tag für Tag mit meinem Fahrrad durch die norddeutsche Tiefebene und verlor kaum Gedanken an einen motorisierten fahrbaren Untersatz. Ich hatte ja nicht mal einen Führerschein. Mein Vater, der zugegebenermaßen noch sehr … … ich will das weiterlesen!