10 Jahre verschlafen…

Von WOB79

EinLack ''wie neu'' nasser kalter Februar im Jahre 2009, eigentlich ist es nicht der beste Monat um ein Auto zu kaufen, so mitten im Winter, noch dazu wenn man eigentlich gar kein Auto kaufen wollte. Die Geschichte begann damit, dass bei meinem Audi das Gepolter der Domlager ein Ende haben sollte. Ich fuhr also zu dem Händler, wo ich ihn gekauft hatte. Der Herr war so kulant, dass er mir die Dinger auf Garantie wechseln lassen wollte, besser gesagt hab ich das so mit ihm verhandelt 😉  Ich sollte nur zu seinem Mechaniker fahren, gesagt getan.

Wir fuhren im selben Ort zu einer im wahrsten Sinne des Wortes kleinen Hinterhofwerkstatt, erstmal ging es über einen Feldweg mit Schlaglöchern und Pfützen, die fast so tief waren wie die Gesangsstimme von Motörhead.  Schließlich sind wir doch am  Ende des Weges an einem Vierseitenhof angekommen. Das erste, was mir durch den Kopf ging: “Oh Gott!  Hier soll ich mein Auto reparieren lassen?“

Egal, erstmal den Mechaniker suchen, der stand schon im Innenhof und unterhielt sich mit einem Kunden. Zudem machter er einen besseren Eindruck als das ganze drum herum. Ich sagte ihm, dass ich wegen der Domlagern da sei. „Ich weiß schon bescheid“ sagte er und meinte, dass die Teile schon da seien. Na, das ist doch schon mal was, dann lass‘ ich den Audi gleich da. Als ich ihm die Hand gab und gerade gehen wollte, sahen wir einen Golf 3. Irgendwie passte er gar nicht in den Innenhof, überall standen Autos, die ihre besten Jahre bereits hinter sich hatten.

19302Wir schlichen zu dem Auto, es hatte keine Nummernschilder montiert. Dafür, dass dieses Gefährt schon seit über einem Jahrzehnt nicht mehr gebaut wird stand es da wie neu. Nach ein paar Runden ums Auto ging ich wieder zu dem Mechaniker und fragte ihn, was mit dem Golf sei. Der grinste erstmal und meinte, dass er den gestern erst abgeholt habe, es sei ein 96er Golf 3 mit 1,4l Motörchen und 19 TKM aus 1. Hand. Der stand 10 Jahre in der Garage… Hm? Ich fragte ihn ob ich wohl mal die Schlüssel bekommen könnte, ich wolle den mal genauer ansehen…

Die zweite DurchsichtIch schloss die Fahrertür auf und sah auf den Tacho, und dann noch mal, und dann nach etwas Besinnung gleich noch mal. Da stand immer noch eine Neunzehn mit drei Nullen, ein Griff ins Handschuhfach und das hervorgezeuberte Serviceheft gaben eindeutig Gewissheit. Erster Service bei 15TKM, nächster bei 34TKM. Im Innenraum kam irgendwie Neuwagen Feeling auf, aber 14 Jahre später. :-).

Top gepflegtIch zog die Entriegelung zur Motorhaube. Als die Haube offen war strahlte mich ein „neuer“ Motor an, alte Autos in diesem Zustand kannte ich bis jetzt nur aus dem Museum, oder wie sie bei uns neu das Band verlassen. Ich ging zu meiner mittlerweile 10 Jahre an meiner Seite weilenden Freundin (heiraten? Da gab’s doch auch einen Artikel hier;-) ) und fragte sie, ob sie vielleicht wieder einen Golf haben möchte, der stehe da wie neu! Dazu muss ich sagen, wir bzw. sie hat(te) schon einen Golf 3 Bj. 95, selber Motor, nur mit 4 Gang Getriebe. Oh was habe ich an der Möhre immer den 5. Gang vermisst… Aber auch sonst war der Alte nicht mehr viel wert, bis der neuen Tüv bekommt ist es billiger von München über Frankreich nach Oslo zu fahren… 🙂

Auto hui , Felgen pfuiEin neues Auto wäre schon nicht schlecht, denn so richtig schön war unser alter Golf nicht mehr. Ein heftiger Hagel hatte den damals noch schönen Wagen mit GOLFballgroßen Hagelkörnern kaltverformt!  Schaden etwas um die 3000 Euro… natürlich war mein damals 4 Wochen alter Golf 4 Variant auch mit betroffen. 🙁  Aber das ist ein anderes Kapitel. Ich ging wieder zu dem Mechaniker und wollte wissen, was er denn für das Auto haben möchte. „3500 Euro“ schoss es wie aus der Pistole aus seinem Mund. 3500 Euro? fragte ich und runzelte die Stirn, das sei ein 96er Golf, der habe noch nicht mal ’ne Klima, die Reifen sind hart und sämtliche Flüssigkeiten müssen auch noch gewechseln werden, vom Zahnriemen ganz zu schweigen. So langsam lenkte er doch ein, na gut den Zahnriemen und das Öl mache er neu. Schließlich landeten wir am Ende bei 2800 Euro, für ein 14 Jahre “neues“ Auto 🙂  Den alten Golf ließen wir gleich da, er gab uns zwar nur 200 Euro für das gute Stück, aber das hatte schon gepasst. Immerhin schraubte er uns noch die erst zwei Jahre alten Winterreifen mit rüber aufs “Neue“.

Neuwertig

Bis heute ist der Golf ein treuer, zuverlässiger Kamerad, keine Anzeichen von Standschäden oder sonstigem Verschleiß. Der Motor braucht noch nicht mal einen Tropfen Öl. Momentan hat der Karren 34TKM auf der Uhr. Er läuft, und läuft, und läuft… Das einzige, was ihm gar nicht gefallen hat, war der harte Winter 2009/2010. Aber auch dafür gab es eine Lösung…

to be continued..

Sag es auch den anderen...
Pin It

About Wob79

Für alte Autos, Motorräder und gute Geschichten immer zu haben.
Tagged , , . Bookmark the permalink.

7 Responses to 10 Jahre verschlafen…

  1. Sandmann says:

    Ay Wob79,

    der Wagen sieht ja wirklich traumhaft aus. Den mag man gar nicht wirklich durch den Winter schicken, er wird in ein paar Jahren, wenn alle anderen Golf III verschrottet sind, mal ein gesuchter Klassiker werden.
    Guck dir heute den Golf 1 an, da sind fast keine mehr von zu sehen.

    Ich muss mich nach dem Winter wieder mal um das Sondermodell Bon Jovi 🙂 von meinem halbfinnischen Fräulein Altona kümmern. Der steht auch noch wirklich sehr gut da…

    Sandmann

    • Wob79 says:

      Jetzt weißt du ja warum wir den Golf kaufen mussten, der Zustand ist wirklich einmalig. Eigentlich müsste man den wirklich in die Garage stellen und da stehen lassen.

      Gruß, Wob79

  2. Mumpitz1409 says:

    Hallo Wob79,

    das ist genau nach meinem Geschmack. Ich wünschte mir auch einmal so ein Glück zu haben und auf solch einen Gebrauchten zu stoßen.
    Das einzige Mal wo ich solch ein Glück annähernd hatte war bei meinem Audi 80 Cabriolet. Der hatte ganze 30200Km auf der Uhr und war damals schon 8 Jahre alt. Und dann noch eine seltene Sunset-Edition in Byzanz-Perleffekt und einem 2,6er V6 und dem noch selteneren Volgelaugen-Ahorn-Dekor. Das bisher schönste Auto in meiner Autofahrerhistorie.

    Dann mal eine schöne Zeit mit dem 3er.

    Mumpitz

    • Wob79 says:

      Hi Mumpitz1409

      Ein Audi Cabriolet mit 30200 Km ? Na wenn das kein Glück ist… 😉 Der wäre mir natürlich 10 mal lieber als der Golf. Hast du den Audi noch ?

      Gruß, Wob79

  3. Mumpitz1409 says:

    Ay Wob79,

    ne, leider nicht. Musste mich nach 4 Jahren wieder von Ihm trennen wegen meinem Studium. Das ist aber auch schon wieder ca. 5 Jahre her. War der größte fehler meines Lebens. Den hätte ich nie verkaufen dürfen. Aber jetzt gehört er einem jungen Coolen. der einen GFK-Bomber draus gemacht hat. „Tiefer, Breiter, Lauter!“ Was für ein Jammer!

    Grüße Mumpitz

  4. Wob79 says:

    Hallo Mumpitz1409

    GFK-Bomber… wie das endet hab ich schon oft bei Mobile & Co. gesehen. Grauenvoll, wer solche Autos verunstaltet gehört eingespert. Ein altes Auto was noch Original und unverbastelt ist, das nenne ich Cool. 😉 Aber wer weiss, vieleicht findest du wieder mal ein so schönes Gefährt, meißt dann wenn man nicht danach sucht, wie bei uns. 🙂

    Gruß, und schönes Wochenende

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein bisschen Mathematik: *