Sterntaler

Mein erstes neues Ersatzteil...

Mein erstes neues Ersatzteil…

Ein vorweihnachtliches Märchen
Es begab sich aber zu der Zeit, da das alte Taxi eine handvoll Tage vor einer Werkstatt stehen sollte, in einem Stadtteil, der ihm nicht wohlgesonnen ward. Drauß‘ in der kalten Nacht trieb sich allerhand Gesindel herum, welches dem verblassten kinetischen Schönheitsideal keinen Respekt entgegenbrachte. Vielleicht weilte der elfenbeinfarbene Selbstzünder auch nur auf falschen Wegen, denn er wurde ein Opfer des Neides und der Missgunst. Um seines Sternes beraubt präsentiert er sich mit schamgesenktem Blick am Morgen seinem Oheim, die Zier und die Krone gingen den Nachts den irdischen Weg des Kühlerfigurenraubes. Allein, es mag kein Sandmann sein, der an dieser Stelle kapituliert.

Diebesgesindel, die.

Ich könnte KOTZEN!!!!!

Ich könnte KOTZEN!!!!!

Viele Jahre buckelt das gebeutelte Vehikel im Dienste der Fortbewegung, und schon lange ist es kein Statussymbol einer kapitalistischen Gesellschaft mehr, die es in den Augen einzelner zu bekämpfen gilt. Genauer betrachtet in den Augen derer unter und Gläubigen, die sich einerseits nicht mit bestehenden Werten und Gesetzen anfreunden mögen, andererseits aber auch nicht die Eier in der Hose haben, verdammt noch mal auszuwandern oder den anderen zumindest ihren Frieden zu gönnen. Diese scheiß anarchistischen Randalierer. Entschuldigung. Ich habe mich gehen lassen. Der Stern ist weg. Abgebrochen, feige und brutal zerstört und entwendet von einem Automobil, das niemandem etwas getan haben mag 🙁 So begibt sich der Sandmann also zu mittäglicher Stund auf die Reise in die Mercedes-Niederlassung im Süden Hamburgs, um nach den Sternen zu greifen.

In den Hallen der Begierde

In den Hallen der Begierde

Alltagsklamottet, wie es sich als schreibender Freiberufler so geziemt – Jeans, Hoody gegen die Kälte und da drunter ein St. Pauli Shirt. Also spricht der weise Geist der Social Media: „Wer denn textet und kreativ online oder im gedruckten Medium sein Brot verdiene, der trage keinen Schlips. Wer indess im Verkaufsraum einer Premium-Marke sogleich auflaufe und um Aufmerksamkeit buhle, der rechne damit, nicht in vollem Umfang als Neuwagenkäufer von morgen erkannt zu werden“. Sei es so? Nicht in dieser Filiale. Dem casual gekleideten Mann mit weitaus mehr Ersatzteilbedarf als nur einem neuen Stern (doch das ist eine andere Geschichte) wird ein Kaffee feilgeboten. Eine Menge Prospektmaterial und ein warmer Stuhl im Verkaufsraum zwischen schönen Neuwagen dienen erfolgreich als Belustigung, bis der Meister eine Audienz gewähren mag. Cool.

Schon mal vormerken

Schon mal vormerken

Das Augenmerk richtet sich derweil wartend auf das mannigfaltige Angebot an für den diensthabenden Blogger heute unbezahlbaren Limousinen und T-Modellen. Denen, wenn auch attraktiv und elegant, die so lieb gewonnenen vier Augen inzwischen fehlen. Nun, jeder wie er mag. Es erscheint: Ein dienstlich gekleideter Mann mit Fachwissen und Kompetenz, dem Sandmann zu seinem Gefährt folgend und auch im Angesicht dessen nicht vor Lachen zusammenbrechend. Mercedes im Süden Hamburgs: 10 von 10 Punkten für Respekt vor runtergerockten Fahrzeugen. Mit wissendem Blick im erhabenen Antlitz erkennt er das Fehlen des Markenzeichens, den Grund des sandmännischen Auflaufens vor Ort, und präpariert den königlichen Teileservice schon einmal fernmündlich. Mit Leuchtstab und Zeigefinger werden weitere Baustellen rund um das Herz des T-Modells erläutert, die sich auf die ohnehin vorhandene Teileliste im Kopf des immer kleiner werdenden Schreibers addieren. Die Zahl der Kosten für die Beratung am Ende enthält ausschließlich eine große Null. Danke ihr vorweihnachtlichen Daimlers, so stellt man sich das bei euch vor.

Treasure

Treasure

Ein König im Herzen, wer den gefallenen Stern in funkelnder Pracht für 29,90 Sterntaler erwerben mag. Schon Joseph von Nazareth war ein Zimmermann und machte am liebsten alles selbst, das soll dem Sandmann nicht anders ergehen. Das freundliche Angebot des Teiletresenmenschen, den weisenden Stern an seinem Bestimmungsort zu installieren schlägt er aus und will das funkelnde Bollwerk, das Fadenkreuz, die Bastion gegen den Vandalismus lieber ganz allein in die geschwungene Haube des Sternenkreuzers implantieren. All‘ überall auf den Dieselspitzen sieht er (nach dem Dialog mit dem Meister) weitere Sorgen sitzen – doch der Stern sollte strahlen über allem, denn wenn er nicht strahlt, dann wird auch nicht alles wieder gut. Also werde mit seiner Wiedergeburt an seinem angestammten Platz begonnen, anderes motorrelevantes Ersatzteilbeiwerk befindet sich in Bestellung.

Kaum weg - schon wieder da

Kaum weg – schon wieder da

Es beginnt zu regnen. Dem Mann im Hoody mit Schraubenschlüssel in der einen und Wasserpumpenzange in der anderen nassen Hand kreisen graue Gedanken im Kopf umher, die sich mit maroden Dieselleitungen, verschlissenen Glühkerzen und zerbröselten Dichtringen beschäftigen. All dies sind heilige Gründe, warum ein knapp dreilitriges, direkteinspritzendes, selbstzündendes Triebwerk bei Kälte nur unwillig seine Arbeit aufzunehmen vermag. Den Pessimismus wegwischend und sich ganz im Sinne von Caspar, Melchior und Balthasar auf das Folgen des Sternes konzentrierend kommt die Erkenntnis, dass es gar nicht so einfach ist, diesen richtig zu platzieren. Seine Spannkraft lässt die Werbe-Haare von Shamtu Shampoo vor Neid erblassen. Kurz gegoogelt, man behauptet dort, reinstecken und 90° drehen – fertig. Und dass diese Arbeit am besten vom diensthabenden Meister gratis erledigt werden sollte, denn es gäbe da ein spezielles Werkzeug…..

Durch diese hohle Gasse.....

Durch diese hohle Gasse…..

Bei der Ehre gepackt. Wenn er heute schon nicht selbst den Nebenluft ziehenden Turbo-Abgasschnorchel reparieren kann, so will er wenigstens den Stern eigenhändig implantieren. Es bietet sich selbstverständlich an, zunächst den abgebrochenen Stumpen aus der Motorhaube herauszuholen, um den Verschluss eingehend zu studieren. Der präsentiert sich ein bisschen wie ein dicker Bajonettverschluss mit Spannfeder und Drehdings. Tandaradei ♫ rein mit dem Stern, beherzt hinten dran drehen – sitzt. Außen hui, innen ein wenig pfui und nicht wie erwünscht 90°. Aber fest, das mag den Hirten auf der Weide genügen, um an irgend etwas zu glauben. Die Wolken über der hanseatischen Metropole verdichten sich symbolisch immer mehr, der Magen knurrt wegen der zweckentfremdeten Mittagspause und alle weiteren Sörgelchen des langen, so brutal zugerichteten Kombis sind weder fortbewegungsrelevant noch die äußere Schönheit betreffend.

Kapitulation? Nie!

Kapitulation? Nie!

Das Fadenkreuz sitzt an Ort und Stelle. Dem Sandmann, warum schreibt der eigentlich dieses mal in der dritten Person?, kommen erneut nicht ganz weihnachtliche Gedanken. In den 80ern war es in gewissen Kreisen cool oder schick, Mercedes-Sterne abzubrechen und diese dann als Schmuck zu tragen. Um den Hals, an den Ohren, an der Lederjacke. Es waren nicht nur Punks oder Gesellschaftskritiker, die das vermeintliche Statussymbol erbeuteten, auch pickelige Jugendliche brachen gern mal die Haubenfigur mit den drei Zacken ab. Schon damals gab es den Gedanken, das Ding unter Starkstrom zu setzen, das hat sich aber nie durchgesetzt. Ja aber hat nicht langsam mal jeder so einen Stern? Die anarchistischen Abknicker von damals sind inzwischen vermutlich fette Immobilienmakler oder hektische Bank-Manager. Aber wer bricht denn dann heute noch Sterne ab?

Er folgt wieder dem Stern

Er folgt wieder dem Stern

Welche Generation Mensch findet es erstrebenswert, einem alten, friedlichen, offensichtlich verrosteten Auto so eine Sachbeschädigung zuzufügen? Oder wird das einfach nur gemacht, weil es möglich ist? Gleich dem Anzünden von Altpapiercontainern oder dem Aufstechen von Fahrradreifen? Sandmanns Stern ist wieder da und funkelt im Regen zwischen Hamburg und Kiel. Schön 🙂 Und den ganzen Rest da unter der Haube… den bekommt er auch noch zurecht geschraubt. Niemals aufgeben. Auch nicht bei einem alten Taxi. Denn die Alternativen wären freudlos und nageln nicht so herrlich….

Sandmann

Sag es auch den anderen...
Pin It

About Sandmann

Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein. Ich pendel zwischen Liebe, Leben und Autos und komme nicht zur Ruhe. Aber ich arbeite daran.
Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

67 Responses to Sterntaler

  1. El Gigante says:

    Na, da bin ich ja mal sehr gespannt, bei wievielen nachgekauften Sternen Du dann doch kapitulierst. Für zehn Stück gibt`s ja schließlich schon fast EIN Auto (jedenfalls in der Kategorie, in der DU immer Deine alte Schlorren suchst).

    Kriegt man die Silberlinge nicht eigentlich im Dutzend auf`m Schrott und somit billiger?

    Dominosteinkauend – Mjammmjamm – Burps
    El Gigante

    • Sandmann says:

      Bester vorweihnachts-El,

      einen Stern werde ich so bald nicht auf dem Schrott kaufen….. Bremsen kauft man ja auch nicht gebraucht 🙂 Aber du hast Recht, vielleicht frage ich mal nach, wie viel die da kosten und lege mir einen beiseite. Wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat ist es ganz FURCHTBAR, wenn der nicht mehr da ist 🙁

      Und weiter gehts mit neuen Glühkerzen und neuen Dichtungen an den Benzinleitungen. Und einem hoffentlich bald abgedichteten Dings-Flex-Rohr, was in Fahrtrichtung rechts vom Motor über dem Abgaskrümmer sitzt und Abgas neben der Unterdruckdose rausbläst. Es wird nicht langweilig, ich weiß noch nicht mal was das ist 😀

      Sandmann

  2. Sammy says:

    wusstet ihr, dass der Stern das meist verkaufte Ersatzteil von Mercedes ist???

    • Sandmann says:

      Nein – ist er NICHT 🙂
      Ich hab den gleichen Spruch auch vorm Meister losgelassen, und er belehrte mich lachend eines Besseren.
      Was mir allerdings gerade sehr peinlich ist (und ich schiebe das auf mein Alter) – ich habe tatsächlich vergessen, was es denn war 🙁 Sehr unangenehm. Ich bin nachher nochmal da und hole Dichtungen, da frag ich unterwürfig nochmal……

      Sandmann

  3. marc_connor says:

    Es ist sehr erfreulich, dass Lauras Stern wieder leuchtet 🙂

    Ich weiß nicht, wie es bei euch da drüben ist. Aber hier in Deutsch-Nahost, ist die Mode der 80er Jahre scheinbar wieder angesagt. Alle Kevins und Tschassstins baumeln sich nen Mercedes-Stern an den Auspuff ihrer sehr „uniform“ und langweilig gepimpten Gölfe und Öpels. Da wird dein Sternchen wohl an einem ähnlichen Gefährt rumschaukeln … odeeeeer irgendjemand brauchte ne Ausstechform für Designer-Weihnachtskekse. *naaarfff* 🙂

    • Sandmann says:

      Ay Marc,

      die Idee mit den Ausstech-Förmchen ist mir noch gar nicht gekommen 🙂 Mercedes Kekse *grübel* Ich glaube das setze ich mal für Weihnachten 2014 auf meine Agenda.

      Ich persönlich finde Sachbeschädigung jeglicher Art assozial, und wenn sie aus Langeweile oder gar Neid entsteht noch mehr. Soll jeder wie er kann und will, ich zwinge niemanden, das zu tun, was er tut. Und ich lasse die anderen in Ruhe, wenn die ein Auto fahren was ich mir nicht leisten kann (das sind die meisten Autos) dann haben die wohl irgendwas richtig gemacht. Gut so.

      Wo ich so ein bisschen indifferent bin ist das Verhalten bei Zeitgenossen, die Fußwege oder Fahrradwege zuparken oder sich auf Mutter-Kind Parkplätze stellen, weil die am dichtesten beim Eingang vom Supermarkt sind. Aber da spreche ich nicht öffentlich drüber 🙂

      Sandmann

  4. Markus1975 says:

    Hey Jensi

    Ja ne. Is klar: Wer bricht denn heutzutage noch nen ollen Stern ab? Wie blöd ist das denn? Sachen gibt es….
    Brech ne Rasierklinge in zwei Hälften und sichere den Stern „rattenscharf“ ab. 😉

    V8 mäßige Grüße

    Markus

    • Sandmann says:

      Ay Markus,

      du hier und nicht in der Halle? 😉
      Wenn ich es doch wüsste, wer sowas macht. Ich denke ja auch, dass es eigentlich „aus der Mode“ gekommen sein sollte, aber du liest ja was Marc schreibt. Und glaub mir – das tut echt weh, wenn dein Auto den Stern plötzlich nicht mehr hat. Schon schräg, was da in einem abgeht, hat das mal jemand psychologisch untersucht? 😉

      Morgen versuch ich mal, die Glühkerzen zu lockern, ohne dass sie abbrechen. Man liest ja so einiges im Netz 🙁

      Sandmann

  5. bronx says:

    Die Farbe der Motorhaube fasziniert mich! Ist das >Herbstlaub< in Schichten, oder wie nennt sich das? Hast Du ihn schon mal gewaschen?

    Zum Stern, ich würd mir die original Daimler-Blende besorgen. Als Verschluss. Steht dem verdreckten Dicken besser. 🙄

    Mal ernsthaft, solch nette Daimler Werke gibts hier in Berlin nicht. Warmhalten! 😉 Diesbezügliche Erfahrungen, einen Kundendienst betreffend am W 204, teile ich gern einmal mit. Sodenn die geneigte Leserschaft Interesse hat. 😀

  6. Sandmann says:

    Ay Bronx,

    das ist Steinschlag und Straßenschmutz. Und ja, ich wusch ihn schon mal 😉 Und nein, die Daimlerblende will ich nicht, ich will den Stern!

    Kleines Schrauberupdate: Ich habe heute die beiden Dieselleitungen hin und weg vom Filter getauscht. Außerdem habe ich das zerbrochene Flexrohr der Abgasrückführung getaped (ich hol mir für 14 Euro ein neues, mit den fehlenden Schrauben der Halterung), die Glühkerzen entdeckt und hinten Winterreifen draufgezogen.
    Fazit:
    Von Kiel nach Hamburg zweimal fast von der Straße abgekommen, weil der ganze Wagen seitlich versetzt hat wie auf Spurrillen 🙄 Ich glaube ich muss nicht nur zwei neue Winterreifen für vorn kaufen sondern die hinten auch mal checken lassen 🙁
    Und keine Leistung mehr ab 100 km/h!
    Aber ich glaube das wiederum liegt am abgeschüttelten Luftschnorchel neben der Abgasrückführung, da ist eine Schelle gebrochen. Schrauben macht Freude 🙂 und ich lerne langsam den dicken Turbodiesel kenne 😀

    Sandmann

    • bronx says:

      Hey Du Schrauber,

      mache bloß keinen Blödsinn. Du solltest vlt die Hinterachse (also Gelenke/Aufnahmen) mal generell checken. Solch Fahrverhalten kommt ja irgendwoher. Nur die Reifen?
      Das andere ist Peanuts und bekommt man in den Griff 😉

      Guten Start in die Woche,
      Bronx

      • Sandmann says:

        Ay Bronx,

        die Hinterachse hatte ich schon gecheckt, als ich den Wagen gekauft habe und mich wunderte, warum der so komisch zur Seite hüpft 🙂 Da waren es zwei Winterreifen, die ich daraufhin rauswarf. Nun habe ich die anderen beiden aufgezogen und stelle fest – die sind auch tot. Mausetot. Fazit? Heute vier Kumhos draufziehen lassen und ab in den Winter, kein Versetzen, kein Schlackern, der Daimler fährt wie auf Schienen 😎

        Und die anderen „Peanuts“ (seit ich nun von Druckwandlern, dem Abgasrückführventil und einigen anderen unterdruckgesteuerten Bauteilen weiß sind das ganz schön große Erdnüsse) werden tatsächlich nach und nach wiederbelebt. Er läuft schon wieder ganz gut, so eine abgeschüttelte Saugleitung am Turbo kann den Motor schon mal in den Notlauf zwingen. Und dann dreht er nicht höher als 3000 U/min. Was man nicht alles lernt 🙂

        Sandmann

  7. Markus1975 says:

    Hey Jensi

    JETZT komme ich gerade aus der Halle. Vorbereitungen getroffen um die Radlager hinten bei Clarens auszutauschen. Dammed! Alles war gut bis die letzte Inbussschraube kam. Es war ja sowieso alles vergammelt, aber dieser Bolzen…Caramba, warmmachen und trotz allem den inneren Teil rundgelutscht. Args. Allso den kleinen Presslufthammer ausgepackt. Brooooo! Brooooo! Keine Schnitte mein lieber. Ich habe geflucht wie ein großer. Es half alles nicht´s. Die Bohrmaschine raus mit dem „eingebauten“ Winkel und gebohrt wie ein doofer. Eins kann ich Dir / Euch sagen. Einen 10.9 Bolzen bohrt man mal eben nicht so aus. Au mann. Aber nun ist es geschafft. Fast drei Stunden an dem Teil rumgepopelt. Meine Handgelenke tun echt verteufelt weh, aber ich bin glücklich. Den Bolzen hebe ich mir zur Erinnerung auf. 😉

    Und Du mein lieber? Wie weit bist Du mit Deinen Glühkerzen gekommen. Alles gut gegangen oder hast Du nun ein echtes Problem mit einer Kerze die jetzt etwas locker sitzt? Ich hoffe doch nicht.
    Hm. Und der abgebrochene Stern…der Benz ist „entmannt“ wenn da etwas fehlt. Da hilft auch der Stopfen wenig.
    Aua! Ich lese gerade Deinen Beitrag. Mönsch Jensi. Paß bitte bitte auf Dich auf. Keinen Bock noch einen Freund zu verlieren!!!!!

    V8 mäßige Grüße

    Markus

    • Sandmann says:

      Nein nein Markus,

      du verlierst hier niemanden. Jedenfalls nicht wegen toter Winterreifen, die sind nu neu 🙂 Und die Glühkerzen… um da richtig ranzukommen muss die Ansaugbrücke runter. Nicht schlimm,aber da hab ich vor Weihnachten keinen Bock mehr drauf.

      Deine Geschichte klingt ja schweißtreibend. Hast du mal eine Liste der Schimpfwörter aufgeschrieben? Das ist ja ungefähr genau so in den Wahnsinn treibend wie die Bremsenaktion am Anfang meiner KaSi Tour, einen Tag bevor wir starten wollten… 🙁 Aber geil dass du nicht aufgegeben hast! Mehr davon!

      Sandmann

  8. Daemonarch says:

    Tja, was für Menschen machen sowas… Dieselben, die NULL Erziehung mitbekommen haben. Die Wände vollschmieren und ihren Müll in den Straßengraben werfen, die andere Menschen grundlos Beleidigen oder gar verletzen.
    Asoziale halt.

    Sowas gehört rund um die Uhr geohrfeigt.

    • Sandmann says:

      Ay Daemonarch,

      ich bin mir da einfach nicht so ganz sicher… Aber was soll’s, das werde ich nie rausbekommen 🙁
      Wände vollschmieren habe ich auch nie verstanden. Graffittis sind cool, aber nur auf Brücken oder Bauzäunen. Da, wo es keinen juckt. Hausfassaden sind das allerletzte, und nur um ne coole Sau bei den Homies zu sein? HEY guckt mal das da oben ist mein Tag! Ich Geiler. Na also wenn man sowas braucht, um der Checker zu sein sollte man mal hinterfragen, ob man in den richtigen Kreisen verkehrt.
      Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaber – jeder wie er mag. Nur Finger weg von MEINEN Sachen.

      Sandmann

    • LarsDithmarschen says:

      Hey Daemonarch,

      mit dem Müll in dem Straßengraben stimme ich dir zu 100% zu! Sowas hasse ich vielleicht. Immer, wenn ich mal bei uns durch die Feldmark laufe (und die ist gleich hinterm Deich) findet man komischerweise immer Müllsäcke und Elektronikschrott im Graben, obwohl dort sonst nie einer langkommt. Anstatt es bei der Sammelstelle abzugeben…

      Schön, dass du den Stern wieder ersetzt hast, Sandmann. Unser Nachbar wohnt über die Woche auch in Hamburg. Soweit ich weiß, hat man ihm aber noch nie einen Stern abgebrochen. Bei uns in der Klasse hat sogar eine einen abgebrochenen Stern am Schulranzen…
      Vermisst du Rudolf eigentlich? Der schien ja ein wenig zuverlässiger. Aber der hatte ja auch noch nicht so viele Kilometer auf der Uhr. Ich hoffe für dich und das Taxi (ich mag es ja :-)) viel Erfolg beim Schrauben. Das wird schon :-).
      Wenn das Taxi mal ersetzt wird, hast du da eigentlich schon mal an Volvo gedacht? Den V70 mag ich ja gerne leiden :-).

      Ich wünsche dir einen besseren Start als mir in die Woche 🙂

      Lars

      • Sandmann says:

        Ay Lars,

        Rudolf fehlt mir nicht. Der war super, aber er bekam so langsam auch seine Macken. Ich denke allerdings, er wird seinem neuen Besitzer noch ne Menge Freude bereiten…
        Der W210 ist ein großartiges Auto. Wenn man sich ein bisschen mit ihm intensiver beschäftigen würde, gerade mit dem 290er Turbodieselmotor, dann wäre alles leicht zu reparieren. Ich fuchse mich gerade durch die Unterdruckdosen und die Abgasrückführung. Die Technik ist einfach und robust, und du hast sagenhaft viel Platz…
        Aber mein Eimer ist halt schon sehr verschlissen, ich glaube nicht dass sich da zu viel Zeitaufwand lohnt. Irgendwann ist das dann ein Fass ohne Boden, ich hoffe er macht den Winter noch mit 🙂

        Volvo ist super, Ben hat ja einen V70. Aber ich tendiere doch nun eher zu einem neueren Stern. Wir schauen mal, was 2014 so bringen mag.

        Dein Wochenstart war nicht gut……? Hey – bald ist Weihnachten 😉

        Sandmann

        • LarsDithmarschen says:

          Moinsen Sandmann,

          meine Eltern hatten ja mal einen tornadoroten Rudolf – den haben sie im Mai 1996 neu gekauft. War auch ein Pacific, allerdings mit 90-Diesel-PS. Der fährt sogar immer noch mit dem gleichen Kennzeichen herum. 1999 haben sie ihn dann gegen einen (recht unzuverlässigen) 3b getauscht.
          Unser Physiklehrer fährt übrigens auch ein altes Taxi – allerdings einen T4. Ich finde das irgendwie schon cool, sowas zu fahren. Bei unserem Lehrer ist das wohl eher so ein „Ich brauch kein Statussymbol“-Symbol. Finde ich irgendwie toll :-D.

          Der Vater eines guten Kumpels hat lange einen W210 gehabt. Der ist x-mal wegen Rost lackiert worden – technisch gesehen hat er nie Probleme gemacht. Sind die Ersatzteile eigentlich teuer? Wenn ich meinen V40 teilweise so ansehe – nochmal würde ich ihn mir als erstes Auto zu legen. Der ist mir eigentlich meist schon zu teuer im Unterhalt – aber verkaufen möchte ich ihn auch nicht mehr.

          Mein Wochenstart war leider etwas holprig, bin mit einer Getränkekiste in der Hand auf einem Kabel ausgerollt und auf dem Rücken gelandet – nun hab ich ein kleines Handicap, wird aber schon besser ;-).

          Weihnachten? Ich brauch noch Geschenke…:-/

          Schöne Grüße

          Lars

          • Sandmann says:

            Aua aua!
            Gute Besserung!

            Du fragst nach Teilepreisen…. das ist quasi zweigeteilt. Wenn du große Baugruppen brauchst (Einspritzpumpe, Servopumpe, Turbolader etc) dann kosten die neu mehr als das ganze Auto und gebraucht immer noch halb so viel.
            Einzelteile sind wie ich finde sogar direkt bei Mercedes erstaunlich preiswert. Saugrohr aus Edelstahl zum AbgasRückführventil: 14 Euro. Vorgeformte Dieselleitungen zum Filter und von ihm weg, mit Aufsätzen und Dichtungen: je 8 Euro. Glühkerzen: Stück 11 Euro
            Also alles machbar. Und gestern habe ich auch noch vier super Winter-Kumhos auf Stahlfelge bekommen, nun kann nicht mehr viel passieren 🙂

            Nach Weihnachten bau ich die Ansaugbrücke runter (Dichtung ist schon gekauft), um besser an die Glühkerzen ranzukommen. In dem Zug mache ich gleich mal alles von der Abgasrückführung ab Krümmer bis rüber zur Ansaugbrücke sauber, da hat sich in den Jahren ne Menge Siff und Öl angesammelt. Und das AGR kostet über 100 Euro, das muss ja nicht sein. Ein Ausfall wiederum zwingt den Wagen in den Notlauf, grad gehabt, aber da war es das kaputte Saugrohr.
            Sandmann schraubt mal wieder 😉

            Er

            • LarsDithmarschen says:

              Danke für die Genesungswünsche – inzwischen geht’s schon wieder. Auf die Eisbahn habe ich mich gestern aber noch nicht getraut.

              Also verhält es sich bei den Ersatzteilpreisen ungefähr so, wie bei Volvo. Eigentlich lohnt es sich schon fast, einen Ersatzteilträger zuzulegen (wenn man den Platz denn hätte…).

              Viel Erfolg beim Schrauben! Ich finde es immer schön, wenn man etwas repariert und es dann erfolgreich war. Da fällt mir ein, dass eine alte schwedische Dame nach mir ruft…;-).

              Ich werde nun meinen frischgeputzten und gesaugten Holland-Elch zu Oma bewegen. Mit Weihnachts-CD im Radio. Mal schauen ;-).

              Lars 🙂

              • Sandmann says:

                Weihnachts CD ist super! 🙂
                Ich bin gerade mit dem Audi 100 mit meiner Tochter im weihnachtlichen Uelzen und habe leider kein WeihnachtsTAPE dabei. CD kann der nicht. Aber die lokalen Radiosender geben ja auch alles 😉

                Doppelvergasende Grüße aus dem Hotelzimmer
                Sandmann

  9. Daemonarch says:

    Ich hab übrigens selbst auch mal nen Stern abgebrochen….

    …ganz mutig auf dem Schrottplatz.

    Hat mir nix gegeben!

    • Sandmann says:

      Damit hast du ja auch niemandem Schaden zugefügt, außer vielleicht dem Schrottplatzbesitzer…..

      Ich glaube auch nicht, dass du jemand bist, dem Vandalismus was gibt. Wenn doch, beginne ich mich über meine Leserschaft zu sorgen 😉

      Grüße mit schmutzigen Fingern
      Sandmann

  10. Daemonarch says:

    Übrigens dachte ich bei dem ersten Bild von deiner Haube an die Bilder von dem Rosthaufen, den du mal irgendwo aufgetan hattest, diesen W111???

    Das sah echt übel aus!

  11. Markus1975 says:

    Guten Morgen Jensi

    Hm. Die Schimpfwörter habe ich nicht notiert. Aber nur soviel:
    Du verdammte…Piep! Kurz drüber nachgedacht und in mich reingegiggelt. Und weiter im Text. Allso von dem braunen Zeugs bis gaaanz böse Sachen war eigentlich alles dabei. Zwischenzeitlich habe ich Clarens aber immer wieder gestreichelt und ich habe dann ganz liebe Sachen gemurmelt. 😉
    Nun. Montag wollte ich eigentlich alles klar machen. Clarens war hintenrum nackig gemacht und runter mit den Radnaben. Die alten Lager raus, die neuen zur Hand und da war es wieder. Das berühmte rote Tuch. Ich hatte die falschen Lager!!! Was nun. Zum Glück war mein Hallenkumpan zur Stelle. Wir ab nach Norderstedt zu Bandel und für die beiden Lager mit allem drum und dran keine 15 Euro bezahlt. Aber die Luft war raus. In der Halle angekommen und erst einmal nen Bier.
    Gestern lief dann eigentlich alles glatt. Bis auf die neuen NICHT passenden Bremsscheiben. 😉 Aber das ist eine andere Geschichte. Clarens brummt jetzt jedenfalls nicht mehr und Melanie ist beruhigt.

    Ab ins Bett
    Markus nach der Nachtschicht

    • Sandmann says:

      Sach mal Jung…

      warum kaufst du denn ständig die falschen Teile? Das lässt sich doch eigentlich mit dem Fahrzeugbrief eindeutig bestellen? Oder hast du da einen leicht verwirrten Teilefuzzi?
      Das würde mich ganz schön kirre machen, wenn da ständig was nicht passt. Du hast doch deine Zeit auch nicht auf dem Müll gefunden…?

      Sandmann

      • Markus1975 says:

        Öhm

        Da bin ich diesesmal unschuldig mein lieber. Die Teile waren beim Audi dabei. Passend natürlich. 😉
        Und die andere Geschichte mit der Kupplung…falsche Teile im richtigen Kartoon vom Händler aus. Hm. Ob ich das braune Zeug´s an den Fingern einmal wieder loswerde?

        V8 mäßige Grüße

        Markus

        • Sandmann says:

          Na gut 😉
          Und es gibt so ne Creme für die Hände, wenn man die vorher draufschmiert dann gehts besser ab. Sagt mein halbfinnisches Fräulein Altona. Ich probier die vielleicht auch mal aus…….

          Sandmann, heute mal nur fahrend, nicht schraubend

  12. Markus1975 says:

    Update

    Jungs! Es hört nicht auf. Eigentlich wollte ich heute echt nicht in die Halle. Aber…um kurz nach zwölf wurde ich von meiner Madam geweckt. Clarens steht. Springt nicht mehr an. Argh!!!!
    Nun ja. Batteriespannung etwas zu niedrig. Scheiße!!! (SorryY 😉 )
    Überbrückt und ab in die Halle meine gefühlte zweite Heimat. Lichmaschinenregler kontrolliert und die nicht mehr vorhandenen Kohlestifte lokalisiert. Zum Glück hatte die Lady ja noch einen keinen 5.000 Kilometer alten eingebaut. Umgebaut und nun ist HOFFENTLICH erst einmal alles gut. Obwohl…bloß nicht zu laut denken. Man weiß ja nie

    V8 mäßige Grüße

    Markus wieder in Richtung Bett mit zwei Bier im Kopf. Die Nachtschicht höre ich mal wieder rufen.

    Sind wir nicht alle ein bißchen Bluna? 🙂

    • Sandmann says:

      Ay Markus,

      schlaf dich mal aus 🙂 Schrauben zieht schrauben nach sich…….
      Irgendwann hat man dann mal alle Verschleißteile durchgetauscht, und dann kommt was RICHTIG böses und du schmeißt die Karre auf den Müll. Oder du triffst wie bei Daemonarch auf einen unausgelasteten Tüvprüfer 😉
      Irgendwas ist ja immer.
      Bals mal ein Bierchen in der Halle. Ich melde mich!

      Sandmann, direkt aus der Sauna

      • Markus1975 says:

        Ay Jensi

        Schrauben zieht schrauben nach sich. Da könntest Du wirklich recht haben. Und wenn es sich nur um Ersatzteile ausschrauben handelt wie heute in Kisdorf. Sämtliche Einspritzleitungen mitsamt den Einspritzdüsen, LLRV und den noch intakten Gummischläuchen für 40 Flocken erstanden. Und die Teile haben an den sonst bösen Stellen NULL Rost.
        Und so´n Tüvler sieht mich persönlich nicht. Mein befreundeter KFZ´ler mit eigener Bude und so hat da einen echt guten Kontakt. Die beiden kennen sich schon seit Jahren. Ein Auto was eigentlich wegen zum Beispiel Bremsleitungen keinen Stempel bekommt, erzielt dennoch den Stempel. KEIN Schmuh! Es werden lediglich die Nachgebühren gespart. Uwe gibt es an den Kunden weiter und die benötigte Arbeit wird durchgeführt, wobei Uwe sämtliche Fahrzeuge einmal selber durchprüft und anstehende Arbeiten erledigt bevor es zum TÜV geht.
        Und ja. Bierchen in der Halle sollten wir einmal wirklich wieder machen. Allerdings diesesmal ohne „Druck auf dem Kanal“ 😉

        V8 mäßige Grüße

        Markus

        • Sandmann says:

          😀

          Der Preis für die Teile klingt sehr gut….
          Ich habe für mein Sternentaxi jetzt auch alles beisammen, ich werde zwischen den Tagen mal die Ansaugbrücke runternehmen und die Glühkerzen tauschen. Und wenn er dann bei Minusgraden noch immer nicht gut anspringt…
          … dann such ich weiter 😀

          Sandmann

  13. Daemonarch says:

    Ich krieg langsam nen‘ echten Hass auf diese jungen Tüv-Schnösel…
    Schleimend nett rennen sie dir unter der Karre her, loben das komplett erneuerte Fahrwerk, um dir dann ne‘ Mängelliste zu schreiben, das du nur noch mit der Höchstgeschwindigkeit von 171 vor ne‘ Mauer fahren möchtest…

    – Bremsen komplett
    – Bremsleitungen entrosten
    – Lenkmanschette
    – Scheinwerfer rechts Leuchtbild
    und das echt verzweiflungswürdige :

    – Flexrohr
    – Hinterachslager…

    Jetzt bin ich echt am Ende, und weiss nicht, ob und wie ich das in 4 Wochen hinkriegen soll…

    Ich glaub ich schmeiß die Karre einfach nur noch weg, keinen Bock mehr!

    • bronx says:

      Puh, ich hab deine Fahrwerksbilder auf FB gesehen, sah doch echt top aus und dann das! Bremsen komplett sollte aber machbar sein, das entrosten der B-Leitungen ebenso. Das „Leuchtbild“ erklärt sich mir gerade nicht so, wasn damit gemeint? Einstellung?

      Hinterachslager, okay, das ist schon ein dickerer Brocken aber Wegschmeissen ist ja auch keine Option, oder?

      Da hat sich wohl ein Prüferlein abreagieren wollen . . . 🙄

      • Sandmann says:

        Daemonarch warst du beim TÜV? Oder bei einer anderen Organisation? Solche schikanösen Berichte kenne ich ausschließlich vom TÜV selbst…

        Sandmann

        • El Gigante says:

          Jep! DEM kann ich absolut beipflichten! Seit ich beruflich als Fahrlehrer nahezu täglich mit den Bagaluten zu tun habe, meide ich jeglichen privaten Kontakt – d.h. meine Fahrzeuge werden auf keinen Fall von den Schmoggels geprüft. NO WAY!

          El

          • SteffenG says:

            Hey Jungs!

            Unsere TÜV’ler sind teilweise ganz nett. Wobei, als meine Frau mit dem Mopped da war, fand der nette Prüfer ein Schwingelager mit zu viel Spiel. Zwei Minuten das gleiche Spiel beim Mopped meines Nachbarn…

            Der Nachprüfer bestätigte dem Erstprüfer einen Defekt im Oberstübchen.

            Sandmann – ein defektes AGR-Ventil vermieste mir den Fahrspaß die letzten zwei Wochen enorm. Schnell neu gemacht und er schnurrt wieder wie ein Bienchen 😉

            Schönen 4. Advent euch!

            Steffen

            • Sandmann says:

              Ay Steffen,

              NETT sind die in Kiel auch! Lassen dich aber trotzdem schikanös durchfallen. Nee neee hört da auf den guten El.

              Das AGR Ventil meines Daimlers ist okay, das Saugrohr, wo’s draufsitzt ist durchgebrochen. Hab ich neu gekauft, plus Dichtung zum AGR. Parallel mach ich noch die verschmodderte Ansaugbrücke innen sauber, und dann sollte der Laden wieder dieseln. Das AGR selbst kostet 120 Euro, bin froh dass es nicht kaputt ist 🙄

              Ebenfalls einen schönen 4. Advent!

              Sandmann

  14. Daemonarch says:

    Ja, war Tüv selbst in meiner alten Lehrwerkstatt.

    Leider ist der langjährige Prüfer wohl letztes Jahr verdient in Rente gegangen.

    Nächstes Mal werde ich wohl auch woandershin gehen, auch wenn dann rein Physikalisch NIX mehr an der Kiste dran sein kann… :/

  15. Daemonarch says:

    Nee, diese „L“ linie passte wohl irgendwie nicht, kann sein, das nur das Leuchtmittel nicht richtig eingesetzt ist.

    • bronx says:

      Und wo ist dann da das Problem? Dann guck ich nach und setz das richtig ein. 🙄
      Ich kann Deinen Frust ob der anderen Probs durchaus verstehen aber, das ist kein Problem über das ich ein Wort verlieren würde. . .

  16. Touranus says:

    Ein schönes Weihnachtsfest wünsche ich Euch allen 😉

    TÜV sieht mich auch nie wieder, seit die meinen Audi 80 damals durchfallen lassen haben, ich aber bei einer anderen Prüfstelle sofort die Plakette erhielt…

    Letztens war ich hier bei einer GTÜ Niederlassung, weil ich eine grüne Plakette mit RICHTIGEM Kennzeichen brauchte (war immer noch das vom Vorbesitzer drauf). Da wollte der Knilch doch tatsächlich ne AU vorher machen!? Habe dann doch dankend das Weite gesucht 🙂

    Meine bisherigen Investitionen belaufen sich auf:
    – drei neue Lampen für Heizungsbeleuchtung
    – Komplette Zündanlage
    – Endschalldämpfer
    – Bremsscheiben und Belege Hinterachse

    Alles zusammen ca. 500,- €
    Nun kommen noch neue Dämpfer für die Heckklappe, damit die auch mal aufbleibt, wenn der Elch an einer Steigung steht und mir nicht ohne Vorwarnung den Schließzapfen ins Rückrat jagd und ich deshalb unkontrollierte Fluchtiraden in der Öffentlichkeit los lasse 🙂

    Welches ist denn nun das am häufigsten verkaufte Ersatzteil von Mercedes?
    Wieso verkaufst Du den Audi?

    Frohes Fest Euch Allen!!!!

    Touranus

    • Sandmann says:

      Ay Touranus,

      da bist du ja auch mal wieder 🙂
      Ich habe erneut vergessen zu fragen…. wegen des Ersatzteils…. Mist.
      Aber was du so in deinen Volvo investiert hast ist ja echt okay, das kannst du unter „Unterhaltskosten“ verbuchen.

      In das Taxi habe ich bisher rund 150 Euro plus vier Winterreifen gesteckt. Den Hauptteil muss ich demnächst mal reindengeln, die Glühkerzen und das Saugrohr 🙄 aber dafür muss die Ansaugbrücke runter, und da nehme ich mir lieber Zeit…. Aber ich mach das dieses Jahr noch!

      Audifragen, übrigens auch Taunusfragen 🙁 beantworte ich gern per Mail…….

      Auch ich wünsche euch allen einen chilligen zweiten Weihnachtsfeiertag und die Zeit danach. Ich arbeite noch ein bisschen an meiner kleinen Weihnachtsgeschichte. MIT dem Audi 😉

      Sandmann

  17. bronx says:

    Ay Benny,

    Dir/ Euch auch ein schönes Weihnachtsfest! 😉

    >Welches ist denn nun das am häufigsten verkaufte Ersatzteil von Mercedes?<

    Gute Frage, nach meinen derzeitigen Erhebungen sind's momentan Türen für die B-Klasse (T 245-erste Generation) als Folge der massiven Rost-Probleme. Das mit dem Stern ist also (immer noch) ein Witz!

    Dein Elch schlägt sich ja wacker!

    Grüsse aus dem warmen (12°C) Brandenburg,
    Bronx.

    • Sandmann says:

      Ay Bronx,

      krass bei euch ist das auch so warm? Mein Busch hier vorm Haus treibt gerade wieder aus! 🙄
      Wir haben grad drei entspannte Tage in der Casa Sandmann verbracht und fahren morgen mal wieder nach Hamburg. Ich nehme mir noch einen Schraubertag zwischen Weihnachten und Silvester, und dann will ich dass der Daimler einfach nur noch funktioniert 🙂

      Sandmann

      • bronx says:

        Hey Sandmann,

        in der Tat. Derzeit immer noch lauschige 8°C. Stört aber weder mich, noch die Jungs. Die sind froh, keinen Schnee schieben zu müssen. 😉
        Für mich waren die Feiertage mal eine willkommene Auszeit, meine Bus-Felgen zu lackieren. Man(n) kommt ja sonst zu nix! 😀

        Für Deinen Schraubertag wünsche ich Dir viel Erfolg. Du berichtest?

        Bronx

      • Markus1975 says:

        Hüstel

        Du weißt ja ich habe da nen überdachten Platz mit Strom und so. Arbeite heute und Samstag in Spätschicht. Dann erst wieder ab dem 2.1.14

        V8 mäßige Grüße

        Markus kurz vorm „Rasen mähen“ 😉

        • bronx says:

          Ay Markus,

          „Rasen mähen“???? 🙄 Ists bei Euch noch wärmer? 😀

          Grüsse in den Norden. 😉

        • Sandmann says:

          Ay Markus,

          hm… ich denke tatsächlich drüber nach, die Arbeiten nach Wahlstedt zu verlegen. Das wäre dann am Montag, aber ich hege die Hoffnung, dass ich schon bis zum Mittag alles fertig bekomme. Und ich hab ja ne Garage, das passt schon. Die Arbeiten sind am warm gefahrenen Motor. Also wenn mir keine Glühkerze abreißt ist alles kein Problem…

          Sandmann

  18. Markus1975 says:

    Hey Bronx

    Nein nein. 😉 Sooo warm ist denn nun doch nicht. War einfach nur nen Flax meinerseits. Obwohl es zum erneuten Wachstum vom „Grün“ nicht viel fehlt.

    V8 mäßige Grüße

    Markus

  19. Demin says:

    Danke für den Amüsanten Artikel! Die Sterne kommen bei Mercedes Occasion leider immer noch abhanden. Musste selber gerade in die Mercedes Garage St. Gallen http://www.liga.ch . Bei Mercedes Neuwagen werden die ja eh praktisch nicht mehr eingebaut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein bisschen Mathematik: *