Mit Geduld und Spucke fängt man manche Mucke

Mit Geduld und Spucke fängt man manche Mucke

Auf der Suche nach dem Wort „Geduld“ findet man bei Wikipedia: „Das Wort Geduld (auch altertümlich: Langmut) bezeichnet die Fähigkeit, warten zu können. Oft gilt Geduld als eine Tugend; ihr Gegenteil ist die Ungeduld. Als geduldig erweist sich, wer bereit ist, mit ungestillten Sehnsüchten und unerfüllten Wünschen zu leben oder … … ich will das weiterlesen!

Hurra, wir verblöden?

Wasserlache - der lachende Fahrer fährt durch die Pfütze

Es gibt Berufe, in denen erhält man Einblicke in den menschlichen Kopf. Nein, ich meine weder Röntgenassistenten noch Chirurgen. Ich spreche davon, dass man bei der Ausübung seines Berufes zwangsläufig mitbekommt, wie ein Anderer tickt – oder eben nicht. Auch mein Beruf, der des Fahrlehrers, gehört zweifelsohne dazu. Dazu ein … … ich will das weiterlesen!

Irgendwann fängt alles einmal an

Ein Rückblick von El Gigante In manchen Dingen war ich ein sogenannter Spätzünder. Mit neunzehn Jahren kreuzte ich jedenfalls Tag für Tag mit meinem Fahrrad durch die norddeutsche Tiefebene und verlor kaum Gedanken an einen motorisierten fahrbaren Untersatz. Ich hatte ja nicht mal einen Führerschein. Mein Vater, der zugegebenermaßen noch sehr … … ich will das weiterlesen!