Die Welt und der Audi V8

Er ist ein besonderes Auto. Und ich habe mit ihm besondere Plätze bereist.

Feuer auf Feldern

Feuer auf Feldern

Die Bilder sprechen eine eigene Sprache, verzeihen Sie den Sepia-Filter, ich mag diesen alten Fotocharme…

Sag es auch den anderen...
Pin It

88 Responses to Die Welt und der Audi V8

  1. Daemonarch says:

    Eine schöne Ode an den V8.
    Gefällt!

  2. Ich muß auch unbedingt wieder mehr Fotos machen… in Sepia sieht einfach alles noch besser aus 🙂

    • Sandmann says:

      Es soll ja auch Leute geben, die Sepia pauschal zu schmadderig finden… Also ICH mag es auch. Hat den Charme von alten Fotos 🙂
      Mach Fotos, Seinekleineschwester, und dann laden wir sie hier hoch.

      Sandmann

  3. Wob79 says:

    Finde die Fotos auch Klasse. Meiner muss auch wieder mal herhalten. 🙂

    • Sandmann says:

      Wir „kennen“ uns ja nur von Motortalk… Du hast einen Audi 80 B4, oder? War dem nicht so?
      Hm. Da finde ich das Heck nicht wirklich fotogen, aber insgesamt ein super Auto. Kennst du meinen „Aldi 80“ Artikel aus der Autobild? Falls nicht – die Berichte kommen hier auch noch!

      Sandmann

      • Wob79 says:

        Hallo Jens

        Ja ich bin der mit dem B4 🙂 Deinen Aldi 80 kenne ich, hatte sogar die Zeitung gekauft nur wegen diesen Artikel. fand ich richtig genial mal was über den alten 80er zu lesen. Was macht der überhaut jetzt ? haßt du noch kontakt zum Käufer ?

        Mfg Rene

        • Sandmann says:

          Ay Wob,

          soweit ich weiß steht er theoretisch noch beim Käufer, zu dem ich aber keinen Kontakt mehr habe. Gab viele schöne Geschichten damals im Blog, hoffentlich gibt es das Auto noch lange. Verdient hätte es das, der war nochmal für 100.000 Kilometer gut!

          Sandmann

        • Touranus says:

          Hallo Jens und Wob79,
          ich bin der Käufer des Aldi 80. Er hat tatsächlich nochmal richtig Kilometer gefressen und ich habe einige Dinge mit ihm erlebt.
          Leider musste ich ihn mittlerweile wieder verkaufen, aber ich habe noch Kontakt zu dem Käufer…. und er läääääuft….! Mehr dazu auf Wunsch ;-)))))

          Gruß
          Touranus

          • Sandmann says:

            Ay Touranus,

            na das ist ja mal ein Relaunch, dich nochmal wieder zu lesen.

            Ich setze auf jeden Fall auf deine Kommunikationsbereitschaft, wenn ich die Aldi-80 Beriechte hier rübergezogen habe! Das wird demnächst der Fall sein. Und selbst ICH frag mich so manches mal, was aus dem Ding geworden ist… Wie hieß er doch gleich? Schröder…? 😉

            Schön dass du wieder da bist. Bleib doch einfach, hier ist es warm und weich. Wir lesen uns!

            Sandmann

  4. calimero says:

    Das Auto ist zeitlos und fotogen. Es sieht sehr gut aus, gerade in Sepia. Viel schöner als jeder Jaguar.
    Ach jeh es gibt so viele begehrenswerte Automobile.
    Manno.
    Abel

  5. El Gigante says:

    Da erinnere ich doch mal eben an unser (K70-Club) Mitglied Joseph Bertrand aus Flaxweiler/Luxemburg (http://www.k70-club.de/images/pdf/motor_klassik_aus81998s.pdf), der sich eigens für seine Sammlung von mittlerweile über vierzig teilweise neuwertigen K70 eine Tiefgarage gemietet hat.

    Allerdings muss man ehrlich dazu sagen: Joseph ist sowohl unverheiratet als auch kinderlos. Er ist Maschinenführer in einer Recycling-Firma.

    Er hat mir mal erzählt, dass er allein zum regelmäßigen Laden aller K70-Batterien Wochen braucht. Und auch ihm fehlt es immer wieder an Zeit, die Fahrzeuge mal zu bewegen.

    Übrigens: seit geraumer Zeit sammelt er auch noch Range Rover – von denen hat er auch schon mehr als dreißig Stück in seiner Tiefgarage.

    Nichts ist unmöglich!

    El

  6. b4-rocker says:

    Eine feine Bildersammlung über den zeitlosen V8!
    Wie schon in MotorTalk schwärme ich auch noch mal hier in deinem Blog!

    Liebe Grüße von einem „vierradangetriebenen“!!!

    • Sandmann says:

      Ay b4-rocker 🙂

      willkommen auf Sandmanns Welt!
      Schön, dass du dabei bist, meine B4 (bzw. B3) Hymnen sollen demnächst auch noch online gehen. Dann hast du dein ganz persönliches Thema!

      Und immer schön weiterdriften…

      Sandmann

  7. b4-rocker says:

    Das hört sich ja gut an, bin schon ganz gespannt auf die B4/B3 Hymnen von dir!
    Bestimmt schöner Lesestoff!!!

    Driften kann ich nur wenn ich mein ESP deaktiviere! Dann kleben die Fliegen an der Seitenscheibe! 🙂

    Greetz vom Rocker!!!

    • Sandmann says:

      Hihi…

      ESP hab ich ja noch gar nicht in meinem V8… 🙂
      Sobald das wieder etwas glatter auf den Straßen wird, werde ich die Parkplätze quer bereisen *freu*

      Sandmann

  8. b4-rocker says:

    Da wünsche ich dir viel Spaß! 🙂

    Falls es dich mal zufällig in meine Umgebung zieht, empfehle ich eine gepflegte „Rutschtour“ durch die Eifel! 🙂 🙂

    Aber so wie ich es in Erinnerung habe bist du erstmal anderswo am schlittern!

    Driftende Grüße!!!

  9. Simon says:

    Sepia passt sehr gut zu den Fotos, die Wirkung ist beeindruckend … 🙂

  10. El Gigante says:

    Drehbuch zu einem wehmütigen Abschiedsvideo
    mit diesen Bildern (natürlich im Farbton chamois)
    (Fotos auf- und abblendend)

    Musik:

    „Wie ist das geschehn,
    ich kann nicht verstehn,
    was jetzt anders ist.

    Ich halte deine Hand,
    doch sagt mir mein Verstand,
    daß du nicht bei mir bist.

    Man war sich so nah,
    kein Zweifel war je da,
    und auch kein falscher Ton.

    Jetzt sehe ich dir an,
    wir kommen aus der Bahn,
    ist das die Endstation?

    Fremde oder Freunde,
    wie wird alles sein?
    Wieder unzertrennlich,
    oder ganz allein?

    Du und ich zusammen
    was auch kommen mag
    zwei auf verschied`nen Wegen
    in den neuen Tag.

    Fremde oder Freunde,
    die Frage ist gestellt,
    und wir müssen wissen,
    wie nun der Würfel fällt.

    Du nur kennst die Antwort,
    du und nicht der Wind,
    ob wir von nun an
    Fremde oder Freunde sind

    Soviel Zärtlichkeit
    fühlten wir zu zweit,
    wo ist das alles hin?

    Es kann nicht möglich sein,
    daß ich auf ja und nein
    für dich ein And`rer bin.

    Mir ist nur nicht klar,
    woher droht die Gefahr,
    wie wende ich sie ab?

    Gab es ein Signal,
    das ich irgendwann einmal
    nicht recht gedeutet hab?

    Fremde oder Freunde,
    wie wird alles sein?
    Wieder unzertrennlich,
    oder ganz allein?

    Du und ich zusammen
    was auch kommen mag
    zwei auf verschiednen Wegen
    in den neuen Tag.

    Fremde oder Freunde,
    die Frage ist gestellt,
    und wir müssen wissen,
    wie nun der Würfel fällt.

    Du nur kennst die Antwort,
    du und nicht der Wind,
    ob wir von nun an
    Fremde oder Freunde sind.“

    :-/

    • Sandmann says:

      🙂 🙂 🙂

      Ach El du bist so süß…..

      • El Gigante says:

        … ehrlich gesagt: nur mitfühlend!

        Männer sind so – Frauen bauen weniger Emotion zum eigenen Automobil auf!

        Ich habe mich selbst schon des öfteren sehr schwer getan, von liebgewordenen vierrädrigen Weggenossen Abschied zu nehmen.

        „Abschied ist ein bisschen wie Sterben“ – da beisst die Maus keinen Faden ab.

        Ein bisschen Melancholie erinnert dabei an viele schöne Stunden, noch mehr gemeinsame Kilometer und unzählige Erlebnisse und Abenteuer, die einen mit dem treuen Gefährt für immer verbinden.

        … und da dieser Blog ja (noch) im Zeichen des V8 steht, finde ich, dass dann hier auch die Geschichte ein vernünftiges Ende erhält.

        Letztlich ist es ja sogar ein „Happy End“… ohne verformtes Blech und ohne Schrottplatz… ihr könnt euch sogar wiedersehen.

        Was will man mehr?

        Froh sein!
        El

  11. Pingback: #TGIF » Mein Auto Blog

  12. Danny King V8 says:

    Wow,
    wirklich sehr schöne Bilder vom D11. Er scheint original zu sein und sehr gepflegt.
    Tja, 510.000km müssen also nichts schlechtes heißen und die 500.000er-Marke soll bei unserem 89er 3.6 auch eines Tages geknackt werden.
    Gruss von einem Neuling bei Sandmanns Welt. MfG Daniel Schweikert.

    • Sandmann says:

      Aloah Daniel,

      herzlich willkommen in Sandmanns Welt. Schön, wenn sich mal wieder ein „Neuer“ schreibend zu Wort meldet.
      Ja, der V8 ist und war komplett original, weilt allerdings nach 10 Jahren nun nicht mehr an meiner Seite. Ich habe ihn dem hier auch umtriebigen Markus 1975 abgetreten, der das Erbe der Erhaltung angetreten hat und den Wagen weiter fahren wird 🙂

      Aktuell fahre ich den Taunus aus dem Headerbild… Der hat aber erst 100.000 Kilometer runter, da hab ich noch ein bisschen Luft 😉 Ich wünsch dir alles Gute für deinen 3.6, und ich kann dir nur einen ganz ganz wichtigen Tipp geben: Fahre den Wagen entspannt und immer mit frischem Öl und – mach alle anstehenden Reparaturen rechtzeitig. Denn die sind teuer. Und sie werden immer teurer, das wird dir wie jedem anderen V8 Fahrer auch irgendwann klar. Doof dann, wenn es zu viele Reparaturen auf einmal sind und man die Lust verliert.
      Besonders, wenn die Hydraulik die Schleusen öffnet 🙂
      Na ja, du hast hier noch eine Menge zu lesen…

      Ich bring gleich mal eine neue Roadmovie Geschichte online. Schönes Wochenende schon mal!

      Sandmann

  13. Danny King V8 says:

    Hallo Sandmann,
    danke für die schnelle Reaktion und die Tipps für den Wagen. Ja er war neulich erst im großen Service und jetzt im Herbst stehen auch noch ein paar Sachen an. Teuer aber ein geniales Auto! 😀 Der V8 wird gepflegt, hat jetzt 300.000 runter und hat Scheckheft. Habe in meinem Profil auch eine ganze Geschichte wie es dazu kam etc.
    Werde hier auf jeden Fall noch viel lesen und finde den Blog sehr gut. Genieße jede Mitfahrt in der 250PS-Limousine (noch fährt ihn mein Vater). Viele Grüsse und viel Spaß

    • Sandmann says:

      Wow,

      dann bist du ja ein echter „Youngster“. 🙂 Fein. Gib gern deinen Senf unter allen anderen Artikeln hier ab, die Gemeinde ist sehr plauderig und hilfsbereit. Wir freuen uns hier immer über User, die auch mal was zu den Berichten und Kommentaren sagen. Also ran da 😉
      Ich selbst moderiere momentan mehr als dass ich Artikel schreibe, ich hab mich mal ein bisschen zurück genommen. Viel zu regeln und zu klären in diesem Drecksjahr 2012. Aber dann geht’s weiter……..

      Sandmann

  14. Danny King V8 says:

    Den Rat mit den Kommentaren bei anderen Artikeln werde ich sicher dankend annehmen, da ich abgesehen davon dass ich selbst gern rede und hier gerne speziell auf den V8 bezogen lesen und schreiben möchte, auch sicher weiterhin genug von dem Wagen zu Berichten habe. Immerhin ist an so einem Auto immer irgendein Service auszuführen und da trifft es sich gut wenn man hier mit anderen V8-Interessierten darüber plaudern kann. Seit ich sieben Jahre alt war hatte ich mehr oder weniger mit dem V8 zu tun und unserer ist aber erst seit etwas über zwei Jahren in unserem Besitz. Natürlich gibt es v8.com, aber ansonsten entdeckte ich bisher keine Website wo ich so viel lesenswertes über den Wagen herausfinden konnte und beim D11 ist eben im Vergleich zu anderen Luxusautos dieser Zeit noch mehr Fachwissen gefragt. Für damalige Verhältnisse war da ja absolut prallgefüllte Technik vom Feinsten und Kompliziertesten und die Teileversorgung enttäuscht leider auch….
    MfG Danny

    • Sandmann says:

      Ay Danny,

      das kommt immer ein bisschen darauf an, was du als „lesenswert“ bezeichnest. Wenn du Probleme oder Reparaturtipps für deinen V8 brauchst, bist du auf *.com sicherlich besser aufgehoben als hier, da sitzen die Hardcore Schrauber.
      Ich habe da auch 10 Jahre lang meinen Senf zum Besten gegeben, allerdings nur in Form von Geschichten und nicht von technischen Tipps. Irgendwann ging dann in so einer Art neuer Generation da der Zickenterror los, und ich habe mich zurück gezogen. Wenn man den Wagen länger fährt, weiß man, wo man sich Hilfe holen kann. In meinem Fall war das immer bei Tom, dem Retter in Legan (hier oben in S-H). Mit der Teileversorgung wirst du jedes Jahr mehr Spaß haben. Wenn du genug Platz hast, stell dir lieber noch einen Schlachter für 1000 Euro hin, solange man die noch bekommt…

      Sandmann

  15. Danny King V8 says:

    Achso, muss mich gerade selbst korrigieren was das Lesenswerte angeht: bin soeben auf „V8-Kultur“ gestoßen was meiner Meinung auch sehr zu überzeugen weiß 😀 (damit kein Missverständnis auftritt) 😀
    Alles Gute, MfG

    • Sandmann says:

      Ja, die Seite der guten Meg 🙂
      Hab ich auch unten links in der Blogroll, in der Tat sehr lesenswert. Dranbleiben und mitgestalten, ich selbst bin aus dem Thema ja weitestgehend raus…
      Aber wenn du Fragen zum Auto hast immer her, bei vielen technischen Problemen kann ich (und einige andere hier) dir sicherlich auch gut helfen. 10 Jahre und selbst gefahrene 400.000 Kilometer – da hat man eigentlich so ziemlich alles mindestens ein mal durch 😀

      Sandmann

  16. Danny King V8 says:

    Hi Sandmann,
    danke für die Ratschläge, wobei das häufige Lästern der Leute über die Megapreise beim Freundlichen verwundern mich auch teilweise. Unser Wiest bietet D11-Teile in einer Youngtimerabteilung mittlerweile doch tatsächlich zu fast vertretbaren Preisen an (haben von dort z.B. neuen Leerlaufregler und OT-Geber zusammen für gut 200 Euro bekommen). Auch der ATF-Ölwechsel kostete direkt bei Audi „nur“ ca 160 Euronen. Bei ATU wollten sie schon für das Wechseln des Motoröls fast 200! Insgesamt wurde viel in ihn investiert und ob cruisen mit 2500 Touren oder den vollen Durchzug genießen, er macht wirklich Spaß und das Motorgeräusch ist einfach nur geil! 😀 Jetzt im Herbst wird der K&N-Filter gereinigt, der linke Scheiniwischer repariert, Lackabplatzer und Steinschläge werden beseitigt und er bekommt einen neuen/gebrauchten Endtopf von ´nem S6-4.2 (C4)! 😀 Tüv ist auch fast neu und wir waren gerade vor 2 Stunden noch auf der Bahn, tja ich könnte noch länger schwärmen -und länger sparen :D-! Gruss aus´m Süden, bis bald.
    MfG Danny

    • Sandmann says:

      Ay Danny,

      ich weiß ja aus eigener Erfahrung, wovon du sprichst 😉
      Im Forum wird sich vor allem darüber aufgeregt, dass viele Teile nicht mehr zu bekommen sind, und das ist ja auch nachvollziehbar. Audi hat den V8 noch nie geliebt, die hätten den am liebsten im Nachhinein gar nicht gebaut.
      Man sollte niemals vergessen, dass man eine komplizierte und aufwändige Oberklasselimousine fährt, die nur gut 20.000 mal gebaut wurde. Da kosten die Teile eben gleich mal einen Haufen Euro mehr. Das weiß man vorher.
      Und kommt bitte nie auf die Idee, für lebenswichtige Teile wie Bremsen, Reifen oder Fahrwerk irgendeinen billigen ebay-Schrott zu kaufen. Die locken zwar mit wahnsinnig günstigen Preisen, fliegen dir aber ein Jahr später um die Ohren. Soweit vorhanden Audi original oder deutsche Zulieferer. Euer Leben, 2 Tonnen und 250 PS sollten nicht an Billigteilen hängen…

      Wenn du erst 16 bist… wirst du den Wagen denn dann in zwei Jahren „erben“? 🙂
      Sandmann

      • Danny King V8 says:

        Hallo,
        wichtige Dinge wie Bremsen haben wir auch nie über ebay besorgt. Das bezieht sich eher z.B. auf Holzteile da die alten teils ausgeblichen waren oder mal einen Fensterheber von ebay. Sicherheitsrelevante Sachen meinte ich damit natürlich nicht :D.
        Was das „Erben“ betrifft, so habe ich die Anschaffung vor 2 Jahren selber bezahlt und kaufe auch manchmal Teile, dafür zahlen meine Eltern den Service selbst zum Großteil da ihn ja bis dahin auch mein Vater fährt und gerade Kurzstrecke kostet bei dem Wagen :D! Danach fahre ICH ihn, aber auch vorsichtig da ich weiß was ich fahre, mein Cousin hatte hingegen mit 20 ´nen V8 von 92 und kam in den typischen Rausch und fuhr 280km/h mit alten Reifen und ausgelutschten Dämpfern und einmal driftete er die 1,8 Tonnen im Winter in einen Zaun. Meine Cousine fuhr diesen D11 dann leider kapputt und daraus hab ich schon gelernt dass bei so einem Wagen dosiertes Gasgeben auch manchmal schneller zum Ziel führt :D. Ihnen passierte aber nichts da der V8 ein alter Panzer ist. Um das Ganze mit 17-18 dann schon unterhalten zu können werde ich damit vielleicht auch mal Geschäftsleute zum Airport fahren oder so :D. Gruß Danny

        • Sandmann says:

          Ay Danny,

          wir texten diese alte Geschichte hier ganz schön zu 🙂
          Ich muss mal wieder aktuelle Bilder von Autos machen, die ich momentan auch wirklich fahre….

          In deinem Alter schon einen V8, das finde ich ziemlich cool. Ich dachte immer, ich sei schon bekloppt gewesen, als ich mir mit 15 für 100 Mark einen Taunus gekauft und den zwei Sommer lang über Feldwege gescheucht habe… Schau mal:

          http://www.sandmanns-welt.de/verganglichkeit/

          Und Audi Quattro im Winter ist gleichzusetzen mit Heckantrieb. Wenn man das weiß und es beherrscht, macht es wahnsinnig Spaß 😀 Gute Winterreifen vorausgesetzt. Aber sei gewiss: WENN er erstmal rutscht, dann rutscht er. Unaufhaltsam…

          Ich hab noch ein bisschen was zum Stöbern für dich, du bist ja noch „neu“ hier. Ein paar verrückte Retro-Geschichten über das erste Auto, an das ich mich im Fundus meiner Eltern erinnern kann. Einen K70. Wirst du vermutlich noch nie auf der Straße gesehen haben 😉

          http://www.sandmanns-welt.de/ich-habe-herbstlaub-gesehen-montag/

          Viel zu lesen, lohnt sich aber. In Sachen verrückte Reisen war das eines meiner echten Highlights, nachzulesen auch in der Auto Bild Klassik aus dem Jahrgang 🙂

          Viele Grüße
          Sandmann

          • Danny King V8 says:

            Nett, diesen K70 sah ich wohl wirklich noch nicht.
            Gute Winterreifen für den V8 haben wir da jedenfalls und zwar die orig. 215/60/15er auf Gullialus :D. Im Sommer 16″ BBS mit 225/50ZR versteht sich. Er liegt super sicher, aber das mit dem Rutschen stimmt auch wiederrum.
            Gruß Danny

            • Sandmann says:

              Lass ihn einfach niemals rutschen…
              Das ist ein echtes Scheißgefühl. Da merkst du erst, was der Kahn wiegt…….

              • Danny King V8 says:

                Da ist wirklich etwas wahres dran. Mein Cousin hatte seine V8-Zeit ja von 2003 bis 2006 und rutschte wie gesagt in den Zaun und die Stoßstange war schrottreif. In unserer Kleinstadt lebt und wohnt üprigens eine 84 Jahre alte Dame welche einen Audi V8 4.2 Automat Bj. 92 mit 280PS fährt. Der Wagen hat sogar schwarze Rückleuchten und sie hat ihn vor wenigen Jahren noch bis in den Begrenzer reingefahren und das bei einer Rentnerin….
                Möglicherweise die älteste Audi V8-Fahrerin überhaupt?? Wirklich nett und fröhlich ist sie und hat meine V8-Begeisterung schon kennengelernt :D. Benutzt ihren großen Audi ganz alltäglich als Einkaufsauto und geht alle paar Wochen in die VAG-Wartung :D. Bei unserem Audi-Partner ist sie schon fast eine Legende und in der Werkstadt ist etwas los wenn die Omi angeblubbert kommt. Habe ihr neulich mal das Kodiakleder gepflegt und die BBS sauber gemacht. Der Wagen ist fast in Jahreswagenzustand und hat noch keine 180.000km gelaufen inklusive elektrischem Heckrollo, Sitzheizung im Fond, BOSE, Cruise Control, C4-Klimatronic und vielem mehr. V8-Grüße aus Südhessen.
                Danny

                • Sandmann says:

                  WOW. Sowas gibt es immer noch! Ist sie die Erstbesitzerin? Das wäre ja mal fast eine Geschichte wert…

                • Danny King V8 says:

                  Erstbesitzer war so viel ich weiß Audi selbst und dann kaufte ihr vor ca 5 J. leider verstorbener Mann den Wagen 1994. Als er starb stand sie da mit einem S3 und dem D11 vor der Haustür und behalten hat sie dann den älteren großen Reisewagen an dem viele Errinnerungen hingen und hängen. Mittlerweile weiß sie ihr Leben aber zum Glück wieder zu genießen und fährt mit ihren etwa 60-jährigen Freundinnen mit dem V8 zum Kaffee trinken in die Stadt um ihre späteren Jahre genussreich zu erleben.

  17. Danny King V8 says:

    Ach und desweiteren wird demnächst noch die eingedrungene Feuchtigkeit aus seinem rechten Nebelscheinwerfer geholt :D. Was einen Schlacht-V8 betrifft, so habe ich auch darüber schon manchmal nachgedacht, aber es täte schon weh einen Oberklasseexoten mit der Zeit zu Zerlegen und bisher konnte ich ab und an bei Ebay auch mit Einzelteilen mal Schnäppchen machen.
    Dennoch wird es nicht einfach als Fahranfänger einen seltenen 250PS-Achtender unterhalten zu können und er verführt ja gerade bei Jünglingen recht arg zum Rasen, wo man doch normal eher mit einem allenfalls 180Nm stemmenden Golf beginnen sollte, dafür ist er aber sicherer und hat auch noch Quattro :D. Ich bleib jedenfalls optimistisch :D.
    Danny

    • Sandmann says:

      Na ich drück dir die Daumen!
      Der V8 ist in der Tat kein typisches Fahranfänger-Auto, gleichwohl meine beiden Töchter den auch schon super durch Dänemark gelenkt haben (musst du mal suchen, die Geschichten sind hier auch 😉 ).
      Also… wenn ihr den Platz habt, kann ich echt nur zu einem Schlachter in gleicher Farbe und Ausstattung raten. Bei ebay gibt es viel, aber nicht alles, und es wird immer teurer. Klar, weil die Autos immer seltener werden. Aber das ist ja normal, wenn es keine mehr gibt werden die anderen geschlachtet, um die guten noch weiter am Leben zu halten. Das ist dann wohl so, hey, am Ende des Tages ist und bleibt es doch ein altes Auto 😉

      Sandmann

      • Danny King V8 says:

        Ah ok, nach der Story von ihren Töchtern kann ich ja mal schauen. Was die gleiche Farbe bei einem Schlacht-V8 betrifft, so können wir das wohl mehr als vergessen, denn es ist eine extrem seltene Außenfarbe: champus-beige-met.! 😀 Tja, wir hatten mal einen goldenen 900Euro-Schlachter im Visier der sogar ganz gut war, leider waren wir nicht die ersten die auf ihn aufmerksam wurden und er war weg :D. Seitdem kaufen wir die Teile einzeln, nun werden wir sehen was die Zukunft mit sich bringt….
        Er hatte üprigens nur 3 Halter und lief von ´89 bis 2008 in Süd-Frankreich in Beziers und hat eine französische andere Alarmanlage mit Zündcode die bei einem Eintippfehler noch lauter abgeht als die Normale… 😀

        • Sandmann says:

          🙂
          Kenn ich vom Citroen XM. Mag ich nicht 😉
          Die Führerscheinstory ist hier: http://www.sandmanns-welt.de/fuhrerschein-bestanden/
          Ich bin übrigens „du“, siezen kannst du mich im realen Leben dann ja immer noch wenn es sein muss…

          Sandmann

          • Danny King V8 says:

            Ah ok, auch ein sehr guter Beitrag.
            Habe einfach mal einen Kommentar über meine ersten Fahrversuche druntergesetzt :D.
            Obwohl wir neben dem V8 auch ´nen vernünftigen Ford Focus C-Max mit 120PS haben, habe ich es irgendwie geschafft mit dem großen, schweren, leistungsstarken Automatikwagen das erste Mal zu üben :D. MfG, schönen Sonntag noch.

            • Sandmann says:

              Automatik fährt sich ja auch viel leichter als Schalter, frag mal meine Töchter 🙂 Die Große macht jetzt WIRKLICH bald den Führerschein und scheucht Papas „Rudolf“ ab und an mal quer durchs Gewerbegebiet… Geschaltet, nicht gerührt 😉
              Sandmann

              • Danny King V8 says:

                Hi,
                mit „geschafft“ meinte ich jetzt nicht das eigentliche Fahren, sondern meinen Dad dazu breitzuschlagen gleich mit dem V8 zu Üben an Stelle vom gewöhnlichen und weniger leistungsstarken Schaltwagen :D. Dein Rudolf hat üprigens ´ne echt coole Farbe. Schwarz und silbern sind ja arg vertreten aber Sondertöne überzeugen mich da schon eher….
                mfG

                • Sandmann says:

                  Das ist das sagenhafte Sondermodell „Pacific“, wenn wir vom selben Rudolf reden – also meinem langweiligen Passat 🙂 Für VW eine Bombenausstattung, Fensterheber, Servo, 5-Gang, Soundsystem, weiße Tachoscheiben, Klima. Und hier nach kann man nicht mehr kommentieren. Ätsch 😉

  18. Danny King V8 says:

    Hat der Wolfsburger denn auch Allrad?? 😀

    Danny

  19. Danny King V8 says:

    Da ist was dran, gute Winterräder haben wir aber auch :D.

    • Sandmann says:

      Meine ECHTE Driftalternative wird der Taunus mit Heckantrieb sein 🙂
      Ich freu mich schon. Bin vor 20 Jahren das letzte mal mit einem Taunus 360 Grad durch den Gegenverkehr durch den Graben wieder zurück auf die Straße geschliddert. Musste glatt kotzen 🙂 Aber es ist nichts passiert. Mal gucken, ob ich in diesem Winter weiser bin…

      Sandmann

      • Snoopy says:

        Das habe ich auch mit einem Fiat UNO mit Frontantrieb geschafft.
        Einmal selber schuld da hat er ohne einen Kratzer überlebt und einmal wurde er angeschubst das hat er nur mit schweren Blessuren überlebt…
        Bei wildem Salz Schnee und Glatteiswetter wirst du den armen doch schonen oder ?

  20. Danny King V8 says:

    Na dann viel Glück :D. Quattro in allen Hochehren, aber Heckantrieb ist natürlich auch cool.

    • Sandmann says:

      Na ja. Wenn man’s kann… 😉
      Eigentlich gehört ein ausbrechendes Heck bei Glätte ja nicht zu dem, was man unkontrolliert erleben WILL…….

      • Danny King V8 says:

        Ja, wenn man´s kann :D. Tja, die Welt und der Audi V8…,
        möglicherweise bricht dieser Traum für mich, zumal wir unseren Ingolstädter heute für 5990 VB in mobile gesetzt haben, allerdings bislang ohne Bilder und nur auf gut Glück. Für 3.000 Euro geht er jedenfalls nicht weg. Nun, ich hoffe ja dass wir ihn doch behalten. Ich war jetzt länger nicht mehr in Sandmanns Welt zu Besuch, schaue aber künftig öfters mal wieder rein :D. MfG Danny

        • Sandmann says:

          Oh….

          Hi Danny,
          gerade schriebst du doch noch, dass ihr ihn bis an das Ende aller Tage behalten werden…? Was ist passiert?
          Ich mein – so eine Aussage habe ich auch schon mal getroffen und sie dann gebrochen, das ist wohl das Leben… 🙂

          Sandmann

  21. Danny King V8 says:

    Naja, wollen tue ich das nicht :D! Ist einfach mal inseriert und sollte sich keiner auf dem Preisniveau für den Dicken interessieren, dann ist es für mich ein Zeichen dass er ewig bleibt. Ehrlich gesagt will ich ihn auch sogar kaum für über fünf Riesen gehen lassen, aber nun wird man sehen was geschieht…, das Leben eben. Macht jedenfalls Spaß mit dem V8-Audi und irgendwie habe ich den Eindruck, dass auch kein anderer V8-Motor klanglich an den unverwechselbar klingenden D11 rankommt. Meine Lieblingslimos dieser Zeit sind der Caddy STS Northstar, der Audi V8, der Senator B, der BMW E32 7er sowie Jaguars Wildkatze XJ40, aber keiner dieser anderen Kollegen schlägt den überlegenen und seltenen Audi V8 (für mich persönlich, gut sind sie alle)!!!! mfg

    • Sandmann says:

      Ay Danny,

      deine Limousinen qualifizieren dich hier definitiv zum Mitschreiber 😉
      Ich glaube nicht, dass du ein seriöses Angebot bekommst. Ein V8, über 5K, im November, ohne Bilder…… na schauen wir mal.
      Halt uns mal auf dem laufenden!

      Sandmann

    • bronx says:

      Danny,
      setz doch mal’n Pflock in der V8-Schmiede Altingen beim Doc. Vllt. hat der einen „suchenden“ im Köcher.
      Die werden als erstes allerdings nach Bildern fragen … Ohne geht nix.

      Bronx

  22. Danny King V8 says:

    Die beiden riesigen Japan-Limousinen vergaß ich: der leise Flüsterjet Lexus LS400 und vorallem der in Europa nie offiziell angebotene Inifiniti Q45 mit dem drehmomentstarken Hochdrehzahl-V8!! Ich weiß dass die 5990 VB nicht niedrig angesetzt sind, aber ich möchte ihn halt andererseits weder loswerden, noch an einem Heizer verlieren welcher das seltene Dickschiff nicht wertschätzt. Eigentlich sollte er zumindest über den Winter bleiben, Quattrospaß garantiert :D! Und bei Rudolf alles klar?, und hast du noch den alten Granada aus der Scheune? MfG

    • Sandmann says:

      Ay Danny,

      den Lexus gibt es runtergerockt schon ab 1500 Euro! Wann, wenn nicht jetzt? 😀
      Hab hier irgendwo auch einen Bericht drüber rumschwirren, im Vergleich mit dem V8, dem 7er BMW und der S-Klasse….

      Mit meinen Autos ist alles okay, danke der Nachfrage. Rudolf schnurrt, der Taunus auch, der KaSi wird im Dezember mal wieder für eine Weihnachtsmarkt-Tour rausgeholt und den Granada will ich —eigentlich— kommenden Sommer in den noch zu bauenden Doppelcarport stellen. Direkt am Haus. Oder, Bronx? 😉

      Sandmann

  23. Danny King V8 says:

    Hi Sandmann, nun den Granada solltest du in den nächsten Jahren jedenfalls nicht veräußern, einfach ein entspannter Wagen. Bei uns hat nun doch die Unvernunft gesiegt d.h. der Audi wird die Tage aus mobile entfernt, läuft übern Winter und wird dann ab März kostenlos bei meiner Oma in die Garage gestellt :D. Pünktlich zu den Sommerferien kommt er dann wieder auf die Bahn, so fange ich das begleitete Fahren eben drei Monate später an.
    Meinem Geschmack zufolge könnt ich ja ´nen Automatikschein machen, aber andererseits möchte ich z.B. auch mal den neuen MX5 von meinem Onkel oder eine alte Supra mit Handschaltung fahren. Das lange -& laute Debatieren brachte uns also letzen Endes auf den Erhalt des V8 und obendrein wird jetzt auch noch ein bischen was erneuert, leider ist bald die Steuer von unserem verrauchten Euro1-Baby fällig….,naja :D.
    Die Traktion des Allrad macht schon verdammt Spaß, im tiefsten Winter hängt der schwere Automatikwagen fast aktuelle Sportwagen ab. Freue mich jedenfalls, denn nach den ganzen Servicekosten hätte ein Verkauf sowieso nur Verlust eingebracht.
    Na dann muss ich mich wohl jetzt mal an die Hausaufgaben machen (grrr) 😀
    Danny

    • Sandmann says:

      Ay Danny,

      nein nein, den Granada habe ich nun seit 1994, seit ich ihn abgemeldet habe, durch verschiedene Scheunen über die Jahre gerettet. Das wäre ja ziemlich bescheuert, den nun noch zu verkaufen 🙂 Den behalte ich.

      Gute Entscheidung, den V8 überleben zu lassen. Ich denke, ihr werdet es nicht bereuen! Und hör mal auf mit Automatikschein, wie bescheuert ist das denn? Du willst doch sicher hier und da mal einen Schalter fahren, also lass den Quatsch 😉
      Und… Euro 1????? Seid ihr des Wahnsinns feiste Beute? Von HRS (HRS? HJS? Ich hab schon lange nicht draufgeguckt) gibt es für den V8 Kaltlaufregler, die bringen den Motor mindestens auf Euro 2. Das Geld für das Bauteil hast du ein Jahr später schon wieder rein 😀

      Kennst du meine Wintergeschichten? Mit UPS und so? Spektakulär, der V8 ist im Winter einfach der Wahnsinn.
      Aber so ein Taunus mit Heckantrieb ist ja auch eine spezielle Form der Herausforderung…..

      Sandmann

  24. Danny King V8 says:

    Ich meinte ja nur: „meinem Geschack zufolge vllt en Automatikschein“, habe aber anschließend abgewägt z.B. wenn ich mal einen schicken handgerupften Wagen bewegen möchte d.h. allem voran mal eine Toyota SUPRA!!!!
    Unser verrauchter Euro1-V8 kriegt ja auch bald ein E2-Kit arrangiert, denn das gehört zu den Dingen welche demnächst gemacht werden….qualmt aber andererseits so schön bei Gasfuß!! Nach Kickdown sieht der Hintermann so schnell nix mehr :D.
    In die Winterstories kann ich ja demnächst mal reinschauen, danke.
    Ein Geheimtipp ist ja auch der Subaru SVX mit 4×4 und Vollausstattung, NP 1992: knapp 80.000 DM, dafür aber mit schönem Vierstufenautomat, Leder, Holz, 230PS-6Zyl-Boxer und schon immer ein Exot da nur 25.000 Mal gebaut, kosten heute toperhalten keine 7000 Euronen, echt super und irgendwie futuristisch. Bei aktuellen Fahrzeugen schwärme ich u.a. von Jaguar XF, Lexus LS 460/600h, 750i X-drive -& A8L!! Trotzdem strahlen viele Youngtimer geringfügig mehr aus, haben halt alle schon viel erlebt bei 250tkm aufwärts 😀
    MfG Danny

    • Sandmann says:

      Ay Danny,

      eiiiiigentlich sollte der ABH Motor nicht qualmen 🙂 Aber jeder wie er will.
      Und so eine Kaltlaufregler macht nix am Motor, der hebt nur anfangs die Drehzahl ein bisschen an, damit die Kats schneller auf Temperatur kommen.
      Und…… du kannst ihn ja auch wieder rauswerfen, wenn der TÜV ihn eingetragen hat 😉

      Mit jüngeren Japanern kann ich übrigens nicht so viel anfangen. Mit Subaru auch nicht. So ein Impreza ist beeindruckend, ich will aber keinen haben….

      Schau mal ganz oben, ich hab da was für dich ausgegraben. Das Auto von Gott….

      Sandmann

  25. Danny King V8 says:

    Etwas ausgegraben? Cool!
    Ist üprigens -89 PT 3.6 Automat, kein 4,2l-ABH (Exclusiv-Grundmodell plus paar Extras).
    Qualmt ja auch nur bei plötzlichem Vollgas und den damit verbundenen Drehzahlsprüngen nach oben.
    Hat immerhin neue Kats, vorher war´s ´ne echte Nebelmaschine, sodass man sich den 007-Rauchentwickler von Q sparen kann :D!
    Komischerweise ließ sich die Drehzahl durch GÜNSTIGERES (!) Benzin von 4300rpm auf immerhin rund 5000/min anheben, Benzinpumpe -und Druckregler kriegt er jetzt noch neu, dann mal den K&N reinigen und evtl Endtopf vom S6 4.2 und anschließend mal sehen wie er sich beim Überholen auf der linken Spur schlägt :D.
    Er mag ja ein schwerer Automatikwagen sein, aber für ein Anfängerauto wird er mich jawohl schnell genug von A nach B bringen….
    Im Alltag möchte ich dann irgendwann einen Omega B fahrn, kriegt man hinterhergeschmissen und laufen gut. Den Audi dann nur so alle zwei drei Wochen!
    Gruss

    • bronx says:

      „Es mag ja ein schwerer Automatikwagen sein, aber für ein Anfängerauto wird er mich jawohl schnell genug von A nach B bringen“. *Öhm .. ja*
      Mit neuer Benzinpumpe und Druckregler + dem Endtopf vom 4,2 S 6 sollte dann noch mehr Nebel drin sein.
      Ich bin zuversichtlich, dass Du Dich dann beim Überholen auf der linken Spur durchaus wacker schlägst. Klar doch! Als Fahranfänger ohnehin 😀
      Ich zitiere mal eben weiter: „…qualmt aber andererseits so schön bei Gasfuß!! Nach Kickdown sieht der Hintermann so schnell nix mehr“. Respekt!

      DEN Omega, den man hinterhergeschmissen kriegt, der dann noch im Alltag gut läuft, DEN musst Du mir zeigen. Den Omega ohne Wartungsstau bekommt man eben nicht hinterhergeschmissen, DER kostet auch ein wenig, LÄUFT dann aber auch im Alltag OHNE Probleme.

      Ich bin ganz einfach der Meinung, Du hast diesen Audi nicht verstanden, weshalb auch? Für Unterhalt und Reparaturen musstest Du vermutlich (noch) nie aufkommen!

      Vor ein paar Tagen die ewige Treue, dann Mobile.de und nun wieder diverse neue (angedachte) Teile. Nee, laß mal. Treue zum Auto sieht (für mich) anders aus.
      Auch einen Lexus würdest Du nicht verstehen, sorry. Schade eigentlich.

      Bronx

      • Sandmann says:

        Bronx……

        sei er etwas milder gestimmt. Danny hat noch nicht mal einen Führerschein, und in seinem Alter wusste ich gerade mal, warum ein Ford Taunus Kühlwasser braucht. Er hat einen V8 um sich und erkundet sein Revier. Ein großes Privileg. Mein Stiefvater fuhr einen Passat Kombi Diesel.

        Erfahrungen erwachsen nicht aus Vernunft. Und wir schreiben hier alle gern mal was, was vielleicht nicht ganz fachlich korrekt ist (Omega) und ergehen uns in Träumen. Mehr oder weniger. Danny wird seinen Weg machen, er hat früh angefangen, sich für schwierige Autos zu interessieren. Und wenn er mit seinem eigenen auf die Nase fällt – und sei es nur finanziell – dann ist das eine weitere Erfahrung.

        Also. Habt euch lieb.
        Sandmann

        • bronx says:

          Bedaure, Asche auf mein Haupt! Du hast nicht ganz unrecht. Es fällt mir nur schwer … sowas zu lesen. Eben aus diesem Privileg entspringen Dinge, die man hinterher vielleicht ungeschehen machen möchte. Bin da etwas unsensibel und geprägt! Alles gut!

          Ich geb mir Mühe, versprochen …

  26. Danny King V8 says:

    Hi, Bronx.
    Nun, im Prinzip verstehe ich den seltenen Wagen durchaus und um viele Teile für den Audi zu bezahlen, habe ich auch schon arbeiten müssen! Sorry wenn es sich vielleicht nicht danach anhörte.
    Wie dem auch sei, das Hin -und Her mit mobile kam halt offen gesagt aus finanziellen Gründen zu Stande, aber diese neuen Teile habe ich längst im Regal stehen, geht viel eher „nur“ um den Einbau. Die „ewige Treue“ hatte auch mit dem Zögern (behalten JA oder nein) KEIN Ende genommen, keine Sorge, war eben auch da der Wagen im Rahmen der Familie immer mal wieder kurzzeitig für kleine Streitereien sorgt und außerdem wäre er so oder so nur an einen Liebhaber gegangen für 4500 Euro aufwärts!
    Dass der Omega 2.5TD mit Scheckheft und neuer Inspektion nicht für 500 Euro über´n Tisch geht ist mir auch klar, aber in Anbetracht seiner Qualitäten, der Ausstattung und des üppigen Innenraums bekommt man ihn meiner Meinung nach tatsächlich „hinterhergeschmissen“, zumal ein guter VW Golf aus gleichem Baujahr auch nicht gerade dreistellig zu haben ist.
    MfG Danny

    • bronx says:

      Danny,

      eben! Gute Autos bekommt man generell nicht nachgeworfen.
      Im übrigen ist ein B-Omega in Sachen Haltbarkeit, motorentechnisch nicht mit dem „A“ zu vergleichen. Der C 20 XE, X 20 SE wie auch der Y 22 XE, Z 22 XE und -SE erreichen nicht mehr jene Haltbarkeit, welche den C 20 NE einst als Basis so auszeichnete.
      Das liegt weniger an Material oder konstruktiven Schwächen, sondern eher an unzähligen Elektronik-Problemen. Vergiss nicht, welch Zeiten Kind die verbaute Elektronik ist. Schlampige Wartung bestraft ein „B“ unmittelbar und sofort.
      Schlechte Werte für einen Daily-Driver, der mit Low-Budged durch den Winter geprügelt werden soll. Hätte ich nur die Wahl zwischen IIIer und besagtem „B“, keiner der beiden wär’s. Da gibt es besseres. Dann lieber einen Astra F für kleines Geld mit dem C 16 NJ, glaub ich, (1,6 l – 75 PS). Damit brennste zwar keine Löcher in den Asphalt, aber es gibt kaum einen sparsameren Wagen aus diesen Tagen, der trotzdem guten Platz bietet.

      Bronx

  27. Danny King V8 says:

    Hi,
    sofern Rost bei dem erwählten Exemplar kein Thema mehr ist, muss man beim B-Omega natürlich auch auf das Baujahr gucken (sodass keine Kinderkrankheiten)…
    der 12V-R6-Diesel mit 2.5L ist recht langlebig und verbraucht nicht allzu viel, hat dank 250Nm aus dem Keller genug Kraft. Steuer ist hingegen ein teures Vergnügen bei dem Auto. Astra ok, aber mich persönlich verbinden obendrein auch persönliche Errinnerungen mit dem großen Opel und er ist ja auch sicherer. Im Winter käme sowieso eher der Herr der Ringe auf seine Kosten als der Rüsselsheimer. Mein Großonkel hatte keine Probleme mit diesem Motor und mit meiner Cousine/Cousin sind wir mit dem riesigen B-Caravan mit Automatik, schwarzer Lederausstattung und vier Sitzheizungen immer relaxed in die Stadt gefahren in der Freizeit. Möchte jetzt nicht zu viel persönliches erzählen, aber aufgrund der günstigen Anschaffungspreise könnte ich da in der Tat in Versuchung kommen…mal sehen was die Zukunft bringt…
    Aber du hast sicher schon Recht, die Unterhaltskosten sind leicht zu unterschätzen.

    Danny

  28. Danny King V8 says:

    Man dankt. Habe das mal kommentiert, das ich nicht vorher darauf gestoßen bin….:D?
    Tja, schon toll der Lexus. Bin von Natur aus auch kein Verehrer japanischer Fabrikate, aber beim genaueren Betrachten gibt es von dort tatsächlich einige Topautos.
    Auch ein Nissan 200 SX S13 hat -mal von den Plastiklandschaften abgesehen- verdammt viel Reiz, wie ich finde. Oder auch der Integra Type R, beeindruckend was Honda da auf Basis des Civic für einen potenten Straßenrennwagen gezaubert hat.
    Bewundere die ganzen Ingenieure der Marken, wäre mit sowas selbst höchst untalentiert.
    Der Vergleich LS400-W140 sagt alles: Imageaufschlag für den Benz zahlen und somit einen in der Luxusklasse fast preisgünstigen Super-Toyota verpassen!! Hmm, naja..
    MfG

  29. Danny King V8 says:

    Audi V8 – Allrad, Drehzahl, selten!!!!
    Jaguar XJ – Image, Schönheit, stilvoll!
    Lexus LS – Luxus, Preishit, ruhig/er!!!

  30. Adam says:

    Geile Karre, aber die schlucken auch wie Sau

    • Sandmann says:

      Ay Adam,

      das kann ich so nicht bestätigen 🙂 Da stehen 280PS aus 4.2 Litern Hubraum, Vollalumotor und permanent Quattro. Kombiniert mit Klima und allem möglichen elektronischen Kram, der versorgt werden muss. Spritverbrauch realistisch um die 14 Liter, über Land auch gern 12.
      Meiner lief am Ende auf LPG, rund 15 Liter auf 100 Kilometern zum Literpreis von 65 Cent. Das ist schon ganz okay 🙂

      Sandmann

      • Anonymous says:

        Da freue ich noch mehr in meinem V8 den Kuchen fürs Sportfest zu kutschieren, Sohn 1 zum Sportfest zu bringen und abzuholen … Wenn dann seine Kumpels mitfahren steigen die immer mit nem sehligen Grinsen aus. Die haben hinten auch viel mehr von der FOX-Anlage 😉
        Und am Montag um 4.30 (schauder) Uhr wird er uns wach bollern wenn die Brut zur Klassenfahrt nach England gebracht wird.
        Wenn, ja wenn die Benzinpumpe weiter singt – denn Singen heißt leben 🙂 !
        Pewu

        • Sandmann says:

          Ay Pewu,

          🙂 schön geschrieben. Ein geiles Auto spart den Therapeuten, oder?
          Momentan habe ich aber eher kölner V6 Kummer. Hab dir ne Nachricht auf FB geschrieben…
          Ich glaube ich mache ihn wieder gangbar, Cola und Caramba sollen ja Wunder wirken.

          Sandmann

  31. Meine Fresse, was bin ich alt geworden. Und alte Leute werden sentimental. Oder erzählen vom Krieg.

    Das erinnert mich an meinen eigenen Audi V8, den ich schon 2001 verkaufte. Der dreht sicher heut noch seine Runden, war schon ein einmaliges Fahrzeug. Einmalig teuer, einmalig spritfressend, aber eben auch damals schon einmalig individuell und vor allem selten. Hätte ich mal bis heute durchgehalten …

    Aber die Liebe zu alten Autos, die hat mich seit 4 Jahren wieder fest im Griff. Nun halt mit Stern 🙂

    • Sandmann says:

      Ay Oliver,

      aber wir kennen uns doch über den Audi V8, oder…? Ich überlege grad mal, ist schon so lange her 😀
      Denn…. meinen hatte ich erst 2001 gekauft. Dann haben wir uns ja quasi überschnitten. Hm.
      Der Griff zu den Sternen ist ja nicht der Schlechteste. Ich habe das beruflich gemacht, und der Alltagsbomber meines halbfinnischen Fräulein Altona trägt auch die Signatur aus Stuttgart. Alles ist gut.

      Sandmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein bisschen Mathematik: *