Tellerrand: BAMAKO MOTORS

Don’t waste the waste

Rudolf.....?

Rudolf…..?

Ab und an stolpert man über ein Kleinod im Netz, eine Seite, bei der man sich fragt, warum die noch nicht groß genug ist, um endlich Facebook zu kaufen und alle Verbreiter von Katzenbildern datentechnisch zu vernichten. BAMAKO MOTORS ist so eine, ein Herr von Schmoddershagen schrieb mich neulich an und machte mich instant abhängig 🙂 Die Verrückten da unten in der Mitte Deutschlands hängen der Fusseltuning Szene an und haben jeden Respekt vor dem Originalzustand verloren. Geil. Mehr.

Don't waste the waste

Don’t waste the waste

Mir brennt sofort Erwins Passat in der Netzhaut. Ein ganz alter, längst verschüttet geglaubter Realschullehrer in mir denkt „OH SCHEISSE was haben diese Freaks denn da mit dem KOMBI gemacht?“. Ich denke an meinen Freund Örg, der Anfang der 90er seinen Knudsen mit aufquellendem Bauschaum eingesprüht hat. Herrgott fand ich das bescheuert. Aber so haben wir uns kennen gelernt. Später sprang er dann auf seinem Golf III rum und bewarf ihn mit Farbe – der Wagen bekommt heute noch immer jeden TÜV. Und Örg ist immer noch da. Machen diese Jungs vielleicht was grundlegend richtig?

Schlagt mich, ich finde das geil

Schlagt mich, ich finde das geil

Autos bleiben Autos. Bamako Motors ist eine Fake Firma im Stil afrikanischer Reparaturwerkstätten, die alles irgendwie und recht kreativ und bunt wieder zum Laufen bringen. Das sieht man den Karren an, und man nimmt den Jungs ab, dass sie gute Laune dabei haben. Der Macher der Seite, bei dem alle Fäden zusammenlaufen heißt ganz unspektakulär Christoph, das beruhigt schon fast. Kein Kevin, kein Melf, kein Marvin. Auf seinem Profilfoto sieht er aus wie eine Mischung aus Zucchero und Heinz Rudolf Kunze, aber er spricht mir aus dem Herzen. Die Jungs halten ihre Autos am Laufen. Irgendwie. Bunt und anders, sie treten damit auf den Füßen der Historiker rum – aber die Autos sind immer noch da. Klasse. Örg, schau dir das an, so reden wir seit 20 Jahren!!!

Rock'n Roll Kombi!

Rock’n Roll Kombi!

Da wird das gelebt, was bei jedem Wattestäbchenpolierer augenblicklich Krätze verursacht. Sehr sympathisch. Und Christoph schreibt drüber, bunt, verrückt, gut. Ich vermisse meinen Rudolf ein bisschen. Aber das ist eine andere Geschichte. Schaut mal rein bei den Rock’n Rollern da unten, und denkt mal drüber nach, ob ihr in Zukunft wirklich ausschließlich Originalteile in eure Autos einbauen wollt. Es geht anscheinend auch anders.

http://bamako-motors.blogspot.de

Sandmann 🙂

Sag es auch den anderen...
Pin It

Über Sandmann

Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein. Ich pendel zwischen Liebe, Leben und Autos und komme nicht zur Ruhe. Aber ich arbeite daran.
Markiert mit , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

9 Responses to Tellerrand: BAMAKO MOTORS

  1. wow. bei so viel lob wird einem ganz warm ums herz. ^^ wenn man das von jemandem hört, der einen nicht persönlich kennt wiegt das ganze natürlich noch mehr! vielen dank.

    noch kurz zur geschichte: den blog haben wir nur aus einem grund aufgesetzt. bamako motors gab es schon längst, wir saßen in der garage, durchblätterten die motor maniacs und regten uns mal wieder über die zahlreichen amischlitten auf. die sind für sich genommen immer interessant. doch für amis gibts die chrom und flammen. was ist aus den skurrilen autos aus den anfangstagen des magazins geworden? rattige subaru? rockige kadett c? halt autos mit herz und bezug zur straße. underdogs und helden des alltags? da haben wir uns gesagt: meckern kann jeder dumme affe. machen wir doch einfach das, was uns fehlt. nur ohne jeglichem anspruch auf professionalität.

    inzwischen machen wir das wie gesagt etwas über ein jahr und es macht einfach spaß. besonders wenn man lobende worte erhält. *daumen hoch*

  2. bronx sagt:

    Geile Sache Jungs!
    Sicher sterben die Wattestäbchen-Polierer den Sekunden-Herztod, whatever. . . :roll:
    Ihr macht das toll und man muss auch tolerabel sein. Jedem sein Schäfchen. 😀

    Ein Freund von mir fährt einen mattschwarzen 126er mit Sidepipes und einigen „Änderungen“, da fallen die Gralshüter regelmässig drüber her. Aber, mittlerweile macht das Spaß, wenn die Herren (sind ausnahmslos Kerle, Frauen sind da entspannter) anfangen zu pumpen!

    Weitermachen!
    Bronx

    • Sandmann sagt:

      Ay Bronx,

      ich habe das Thema mal zum Anlass genommen, die neue TRÄUME WAGEN Kolumne darüber zu bemühen 🙂
      Polieren macht unglücklich…..

      Und jetzt mache ich glaube ich mal was, was ich schon seit Wochen nicht mehr gemacht hab: Ich gehe VOR 22:00 Uhr schlafen. Traumhaft……

      Sandmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein bisschen Mathematik: *