Von Null auf Audi 100 – Teil 2

Der lange Weg zurück in den Westen

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Wer reitet so spät durch Nacht und Wind?

Lange Wege an einem langen Tag ziehen lange Geschichten nach sich. Sandmanns Gleisarbeiten sind mit dem ersten Teil der Reise nun abgeschlossen, wie man sich erinnert sitze ich nun im Auto von Andre Fleischfresser auf dem Weg zur amtlichen Zulassungsstelle in Neubrandenburg. Ziel: Ein Kurzzeitkennzeichen für einen 36 Jahre alten Audi 100 erwerben, den ich bisher nur auf Bildern gesehen habe. Trotzdem bin ich guter Dinge, denn die Kombination aus den gesehenen Bildern, Andres Beschreibungen und dem Preis lassen eigentlich kein ABER zu. Das scheint alles zu passen. Und wenn das weiter so glatt geht bin ich am frühen Nachmittag wieder in Hamburg. Soweit der Optimismus an einem ordinären Dienstag Mittag. Dann kam die Zulassungsstelle.

Ich bin extra gestern NICHT in Hamburg die Schilder holen gegangen, weil da immer bös viel los ist und ich mit der heutigen Vor-Ort Beantragung noch einen Tag länger fahren kann. Die Dame am Schalter ist mindestens 96 Jahre alt, guckt gelangweilt und böse und knarzt: „Sie kommen aber aus Kiel. Sie können nur in Kiel ein Kurzzeitkennzeichen bekommen.“ — Wie bitte? Seit wann DAS denn? „Äh, ja, das ist neu seit ein paar Monaten.“ Auch Herr Fleischfresser guckt extrem sparsam. „Können wir denn keine Ausnahme machen, das wussten wir beide nicht…“ – „Nein, keine Chance„. Super.

Idee: Der liebe Vorbesitzer, der fassungslos neben mir am Tresen der Zulassungsstelle steht ist ja ein Einheimischer. Ein Neubrande sozusagen. Ginge es nicht, dass ich nur der Versicherungsnehmer bin und er der Halter? „Ja, das geht, dann brauche ich mal den Personalausweis…„. Den hat Andre mit den Papieren in der Halle liegen, wo der Audi steht. Hurra! Es folgt ein kurzer verbaler nicht zitierfähiger Schlagabtausch, und wir entscheiden uns für das kleinste Übel: Jetzt von der Zulassungsstelle zur Halle fahren, den Ausweis holen. Nervig, aber es ist ja erst Mittag. Und es schneit auch gar nicht so doll.

Ein erster Blick auf den Audi

Ein erster Blick auf den Audi

Nun sehe ich immerhin das erste mal live mein theoretisches neues Auto. Gut steht er da, in der trockenen Halle hinter dem Holztor. Nervig nur, dass wir jetzt nochmal die Strecke zurück und dann erneut hier her müssen. Ich werde ihn mir auch erst dann genauer angucken, ich will das mit den Schildern erstmal befriedigend geregelt wissen. Diese offensichtlich neue Regelung ändert die Gebrauchtwagen-Kauf-Kultur in Deutschland grundlegend. Ich kann noch von Glück sagen, dass meine Versicherungsdoppelkarte zufällig mehrere Halter zulässt, sonst hätte ich gleich den nächsten Zug nach Hause nehmen können.

Was Neubrandenburg unter anderem von Hamburg unterscheidet: Hier ist nix los auf dem Amt. Wir kommen etwas abgehetzt, aber frisch mit seinem Ausweis ausgestattet fast direkt dran, diesmal empfängt uns eine andere Dame als vor rund einer Stunde. Steile 80er Jahre Frisur. Also erzählen wir die ganze Geschichte von vorn und scheinen sie damit an einem schlechten Tag zu treffen. „Gut, und wo sind die Papiere von dem Auto?“ murmelt sie. — Äh, wie bitte? Warum denn Papiere, das sollen Überführungskennzeichen werden!? — „Ja Sie können dich nicht einfach so irgend ein Auto überführen, da brauchen wir schon die Daten, ohne die Papiere bekommen Sie die Schilder nicht.“ Auch das ist neu. Andre raucht aus den Ohren und scheint kurz vorm Platzen zu sein. Ich rede beruhigend auf ihn ein, mache ihn auf verschiedene Hebellängen der anwesenden Protagonisten aufmerksam und frage die diensthabende Schalterbeamtin, warum ihre Kollegin von vorhin uns denn so etwas nicht gesagt hat? Das scheint ja offensichtlich auch eine Neuerung zu sein??? „Da kann ich Ihnen auch nicht helfen. Ohne Papiere keine Schilder.

Und wieder bei der Halle

Und wieder bei der Halle

Man ahnt es schon: Wir fahren mit vielen spontan ausgedachten Schimpfwörtern auf den Lippen erneut in die Halle, wo der Audi steht, um die Papiere zu holen. Kaum genervt überlege ich, was man denn nun beim dritten Vorsprechen noch benötigen würde? Andre nimmt vorsichtshalber alles, aber auch wirklich ALLES mit. Nun kann auch der erste Kaufvertrag, seine Bonus-Tankstellenkarte und eine Radkappe vorgelegt werden. Führungszeugnis, Schwimmabzeichen, Saunaclub-Mitgliedskarte, alles dabei. Man weiß ja nie, was der ostdeutsche Amtsschimmel fordert. Während wir die inzwischen gut bekannte Strecke im silbernen Golf 3 zurück fahren, denke ich an ein ähnlich absurdes Zulassungsstellen-Erlebnis in Kiel. Kennen Sie das noch? KLICK hier 🙂 Zurück in Neubrandenburg stehen wir vorm Schreibtisch von Schalterdame Nummer drei. Jung, blond, gut gelaunt. Und was soll ich sagen – erfolgreich.

Was lange währt wird endlich Schild

Was lange währt wird endlich Schild

Uff. Das Leben ist schön. Inzwischen ist es 14:00 Uhr durch, ich habe einen sagenhaften Hunger und Andre quarzt gereizt sein Auto zu. Das ging gerade alles ein wenig an die Nerven, ich schätze mich glücklich, dass der Mann heute so viel Zeit hat. Noch einmal die Strecke zur Halle im Wolfsburger Einheitsmobil durchmessen, noch einmal kopfschüttelnd überlegt, dass nun ja offensichtlich die guten Zeiten des Gebrauchtwagenkaufs vorbei sind – denn mit einem Schild übers Wochenende losziehen und sich mehrere Kaufobjekte angucken und fahren ist mit der neuen Regelung nun vorbei. Egal, ICH habe hier und jetzt Schilder! Und ich will langsam mal nach Hause, die Schneewalze von der Ostsee rückt näher und mein halbfinnisches Fräulein Altona nebst dem Sandmädchen vermissen mich bereits… So, da sind wir wieder. Sesam öffne dich.

Selten, sehr sehr selten

Selten, sehr sehr selten

Endlich habe ich die Gelegenheit, den alten Audi zu begutachten. Und hab da eigentlich gar keinen rechten Bock mehr drauf, denn er sieht gut aus und ich will nach Hause. Irgendwie schleicht sich auch gerade eine Erkältung in meine Glieder. Während Vorbesitzer Andre die Nummernschilder anklippst gehe ich um das alte Auto rum und schau mal hier, schau mal da und finde eigentlich nichts, was mir Angst machen sollte. Klar ist das hier kein Neuwagen mehr. Ein wenig Flugrost auf der einen oder anderen Falzkante, ausgebesserte Kratzer und ein paar matte Stellen. Das schwarze Kunstlederdach ist makellos. Die Reifen sind okay. Hier ist eine Zierleiste ein bisschen milchig, da ist eine Plastikecke der Verkleidung leicht eingerissen. Ein kleines Blech im Schweller hat er auch schon bekommen, ansonsten ist er ungeschweißt. Der alte Doktor scheint im Kern gesund!

Klare Formen, weitestgehend rostfrei

Klare Formen, weitestgehend rostfrei

Die blaugrauen Velourspolster (eine überraschend geschmackvolle Ergänzung zum Diamantsilber und dem Vinyldach) sind ein wenig spakig und auch schon an der Sitzwange durchgeschubbert bzw. hinten am Rücksitz von der Sonne aufgelöst, sitzen sich aber noch ganz kommod. Vatis Wohnzimmermöbel halt, wie gewohnt. Ich denke, ein paar zeitgenössische Lammfellbezüge werden das richten, vielleicht irgendwann mal ein Sattler, wir werden sehen. Auch im Motorraum alles gesund, keine größeren Rostvorkommen, keine öligen Lachen und keine verbastelten bunten Kabelbäume. Stehbleche, Lampentöpfe, alles gesund. Wahnsinn. Mein Audi 100, den ich vor über 12 Jahren verkaufte hatte damals schon mehr Stellen! Alles befindet sich da, wo es hingehört, plus obendrauf die bei einem Vierzylinder extrem seltene Servopumpe. Geil.

Audis legendärer Mitteldruckotor

Audis legendärer Mitteldruckotor

Die Zeit läuft und läuft, das kleine Drama in der Zulassungsstelle hat meinen Plan ein wenig durcheinandergebracht. Zwischen dieser Halle und Hamburg liegen noch satte 300 Kilometer und ein schnell näher kommendes Schneegebiet. Also kaufe ich dieses Auto, ohne auch nur einmal drunter geguckt zu haben und ohne auch nur einen Meter damit gefahren zu sein 🙂 Verrückt? Ja. Na und? Andre scheint eine grundehrliche Haut zu sein, die drei dicken Ordner mit Rechnungen und Belegen auf dem Rücksitz sprechen die Sprache eines geliebten Fahrzeugs mit fast lückenloser Historie und der im Standgas sonor vor sich hin schnurrende Motor weckt so viel Vertrauen, dass hier gar kein Haken sein KANN. Schlüssel gegen Geld, einsteigen, Navi auf Hamburg trimmen, Vorbesitzer zuwinken, Gang rein – und ab auf die Straße!

Heimwärts Highways

Heimwärts Highways

Mein allererster Eindruck: YES! Die Servolenkung arbeitet leicht und präzise, die Radlager und Antriebswellen machen keine Geräusche, die Bremsen packen fest und gleichmäßig. Klasse. Der alte Doppelvergaser reagiert ein wenig bockig auf zu direkte Gasstöße und quittiert diese mit einem kleinen Schluckauf, das wird man in den Griff bekommen. Und das Thermostat ist offen, je schneller ich durch die östliche Frostluft fahre, desto weniger Wärme vermag der Motor zu spenden. Aber das kenne ich ja schon vom Taunus 🙂 Ich entscheide mich für die Strecke „untenrum“, also über Waren an der Müritz, Plau am See und die A24. Das dauert zwar ein wenig länger, die Verkehrsmeldungen rund um Rostock aus dem alten, wackelkontaktigen Blaupunkt Kasettenradio bekräftigen mich aber in dieser Entscheidung. Da oben legt der Winter noch einen drauf!

Glücklicher Autobesitzer?

Glücklicher Autobesitzer?

Ich habe gemischte Gefühle. So richtig superduper freuen ist irgendwie nicht drin, dafür habe ich die letzten 6 Wochen zu wenig Schlaf bekommen, dazu ist in meinem Leben noch immer zu viel los und dazu ist auch das Wetter zu fordernd. Schneeregen. Ab Tempo 100 drücken die Scheibenwischer nicht mehr richtig an die Scheibe und ich sehe nichts mehr von der Welt da draußen. Ab Tempo 140 wiederum weht der Fahrtwind die Pampe von allein runter, also versuche ich, diese Geschwindigkeit zu halten. Wie man das von den Autos der 70er und ihren kurz übersetzten Vierganggetrieben gewohnt ist werden derartige High-Speed-Eskalationen von einer unfassbaren mechanischen Motor-Akustik begleitet, aber das mag ich ja gerade 😀 Oh oooh und mein pochender Kopf nebst leichten Gliederschmerzen sagt mir, dass ich mir vielleicht tatsächlich was eingefangen habe…

Auch Vierzylinder brauchen Super

Auch Vierzylinder brauchen Super

Auf einer Strecke von über 80 Kilometern finde ich zwischen Neubrandenburg und der A24 nicht eine einzige Tankstelle. Gut, dass der Kübel noch halbvoll war! Was mag der 2-Liter-Gussblock wohl so verbrauchen? Ich werde es herausfinden 🙂 Irgend ein östlicher Lokalsender versorgt mich mit durchaus zeitgenössischen Schlagern und Oldies (wie ungewohnt, den Sender nicht im Display angezeigt zu bekommen und alle paar Kilometer von Hand einen neuen einstellen zu müssen) und ich denke darüber nach, was ich nun eigentlich für ein Auto fahre. Fahre ich das Auto meines Papas, kurz bevor er unsere kleine Familie verlassen hat? Fahre ich das Auto meiner wilden Jugend, um 1998 rum, als ich damals beschloss, das Auto meines Papas fahren zu wollen? Oder fahre ich konsequent noch ein weiteres entspanntes Auto in einer Zeit, die unruhig, ungerecht und unsicher ist? Vielleicht kann ich mir diese Frage eines Tages selbst beantworten. Auf jeden Fall fahre ich gerade das Auto, was meinen Kumpel Nick und mich auf die eine oder andere Herrentour begleiten wird, und das kann so verkehrt nicht sein.

Willkommen zu Hause

Willkommen zu Hause

Er fährt sich gut, der alte Herr. Das wird auch meine große Tochter freuen, die in diesen Wochen gerade ihren Führerschein macht. Das schlichte Diamantsilber passt super zur Wetterlage, ich bewege mich quasi im Tarnkappenmodus. Wenn dieser elendige Dreckswinter irgendwann mal vorbei sein sollte bekommt der alte Audi eine schöne Portion Wachs, Hohlraumkonservierung und Liebe. Er hat es verdient. Bevor ich nun mein Haupt ins Krankenlager bette sei noch erwähnt: Die McCurrywurst, für die Mario Barth so lustig Radiowerbung macht schmeckt absolut scheiße. McDonald’s sollte sich auf’s Burgerbraten beschränken, das können die besser. Uhrenvergleich. Früher Nachmittag ist es nicht mehr, gegen 18:00 Uhr komme ich müde und mit flauem Magen in Hamburg an. Nun muss der Dottore noch zugelassen werden, aber nicht auf mich, doch das ist wiederum noch eine ganz andere Geschichte.

Epilog: Ich sollte nicht so viel in meiner Vergangenheit rumhängen. Und wenn doch, dann sollte ich nicht bei mobile.de kurz mal gucken, was die Autos von damals heute so kosten. Und wenn doch sollte ich nicht mit Menschen telefonieren, die meine Verrücktheit noch bestätigen. Und wenn doch sollte ich nicht zum Spaß absurd kleine Summen für ein gutes Auto bieten. Denn es gibt Menschen, die sich darauf einlassen 🙂

Sandmann

Sag es auch den anderen...
Pin It

Über Sandmann

Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein. Ich pendel zwischen Liebe, Leben und Autos und komme nicht zur Ruhe. Aber ich arbeite daran.
Markiert mit , , , , , , , , , , , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

71 Responses to Von Null auf Audi 100 – Teil 2

  1. SteffenG sagt:

    Hi Sandmann,

    wie ich bereits sagte – tolles Autochen! Macht lust auf altes Blech. Vorher gibt es aber noch andere Baustellen zu beseitigen.

    Ein Mann muss tun, was ein Mann tun muss.

    Steffen.

    • Sandmann sagt:

      Ayyy Steffen,

      das Leben ist voller Baustellen, und auch bei mir gibt es welche mit höherer Priorität als der Erwerb eines weiteren alten Autos. Aber macht das nicht gerade die Verrücktheit aus? 🙂 Meinen Taunus vermisse ich nach fast zwei Monaten in Hamburg auch schon wieder…
      Aber bald geht das Pendeldasein wieder los. Und den Sommerurlaub nach Finnland werden wir klassisch mit Rudolf bestreiten. Und einem großen Schiff. Yippie!

      Sandmann

  2. Snoopy sagt:

    Toll. Der gefällt mir auch. Ich treibe mich auch manchmal in Börsen rum und biete. aber zum Glück hat es ein Weilchen nicht mehr geklappt. 😉
    Hoffentlich wäscht du den armen bald gründlich ab. El wird sich bestimmt wieder dazu äußern 😉
    1000 erinnert mich immer an einen Freund. Der hat immer für max. 1000 DM Autos gekauft und sie ohne besondere Wartung gefahren bis die auseinander gefallen sind. Das hat teilweise wenige Wochen und teilweise ewig gedauert…

    • Sandmann sagt:

      Ay Snoopy,

      ohne mich mit den Verkäufern zu überwerfen, aber ich habe früher gemeinsam mit Örg bei Gebrauchtwagenkäufen immer heftig gehandelt 🙂 Mein V8 sollte damals, als 8 Jahre altes Auto mit neuem Motor, 16.800 Mark kosten. Mitgenommen haben wir ihn für 6.000 Mark 😀 sportlich…

      Ich freu mich schon drauf, Kleinigkeiten am Audi und am Taunus zu machen. Bei Sonnenschein draußen auf der Straße schrauben, Musik im Radio, ab und an kommt mal ein Nachbar vorbei und man blubbert ein kaltes Feierabendbierchen – herrlich. Unvorstellbar begehrenswert bei momentan -6 Grad mit Eis und Schnee an einem 24. März!!! Mannmann.

      Auf in den kalten, sonnigen Sonntag. Aber mit Rudolf. Audi ist ja noch nicht zugelassen…

      Sandmann

  3. El Gigante sagt:

    … nööö – DAS hat er inzwischen aufgegeben!

    🙂

    • Sandmann sagt:

      Aber El…

      … falls es dich beruhigt, ich habe auf dem Rückweg an dich gedacht und mich mit diesem Auto auf den salzigen Autobahnen echt nicht wohl gefühlt…

      Sandmann

      • El Gigante sagt:

        Moin Sandmann,

        … und? War allein dein löblicher Gedanke dem alten Blech von der Sache her dienlich? Nein! Nicht im geringsten! Des Geistes Strom floß rührend – aber sinnlos!

        Wozu dann also all mein Aufgekläre und Gezetere, wenn das Fleisch doch macht, was es für Richtig hält.

        Und doch nochmal gern für Formelfetischisten und zum auf-der-Zunge-zergehen-lassen: das knusprige Ergebnis ist immer ein Mix aus FeO, Fe(OH3)3, FeO(OH), Fe2O3 und Fe3O4. Na+ und Cl- -Ionen (aus Streusalz) verbessern die Leitfähigkeit und erhöhen dadurch die Korrsionsgeschwindigkeit.

        Deshalb MUSS man auch schnell fahren… sonst ist der Rost früher am Ziel! 🙂 … und die Karosse flink Knäckebrot! Mahlzeit!

        Ansonsten: Salz gehört auf’s Ei – nicht auf die Straße!

        In dem Sinne einen angenehmen Montag wünscht

        El 😉

        • Sandmann sagt:

          Bester El,

          nun hast du dich ja DOCH noch mal dazu geäußert 😉
          Dass ich nur an deine mahnenden Worte gedacht habe ändert natürlich nichts am Nagen des Salzes, aber wie ich schon Santa-Klaus versprach: Ich werde erstmalig im Anschluss an diesen Winterdreck da draußen eine ausführliche Wäsche und Nachbehandlung starten. Vielleicht hat der eine oder andere hier ja noch ein paar Vorsorgetipps, was man alles einfetten und absprühen sollte… Dafür wäre ich dankbar 🙂

          So, und am letzten Montag meiner Elternzeit (der kommende ist ja schon Ostern…) werde ich mir jetzt tatsächlich mal ein wenig Salz aufs Ei bröseln. Obwohl ich das ja lieber mit schwarzem Pfeffer esse 😉

          Sandmann

          • El Gigante sagt:

            Oh – gutes Thema!

            Also:
            1. sämtliche Hohlräume mit Fertan aussprühen.
            2. nach wenigstens 24 Stunden sämtliche Hohlräume mit reichlich klarem Wasser ausspülen.
            3. FLUID FILM Liquid A (bei Amazon 5 Liter für 56,39 EUR) in sämtliche Hohlräume am besten mit einer Druckbecherpistole mit Sprühsonde einbringen.
            4. Radkästen und Unterboden mit PERMA FILM (bei Amazon 1 Liter für 14,95 EUR) einsprühen oder einstreichen.

            Fertig!

            Diese Aktion etwa alle 3-5 Jahre wiederholen (je nachdem, ob das Fahrzeug weiter im Winter bewegt wird oder nicht).

          • bronx sagt:

            Dann äussere ich mich hier ebenfalls nochmal als Verfechter des guten alten Elaskon, K 60 ML. Etwas besseres ist mir nicht bekannt. Fertan in Hohlräumen anzuwenden, geht sicher nicht beim Frühjahrsputz. Den Karren hinterher zu fluten, ebenfalls nicht so richtig. Was El schreibt, hat Hand und Fuss, aber nicht beim Salzbeseitigen. Zerlegste den Audi, macht das Sinn, ich las aber etwas von Wäsche und Nachbehandlung. Dann empfiehlt sich wohl eine gründliche Unterboden-Wäsche, nebst Versiegelung mit Wachs. Jährlich! Und Innen-Kotflügel, gibts ja für alle möglichen Youngies.
            Alles andere ist hier eigentlich schon bis zum Erbr****n durch dekliniert worden 😉
            Für Radkästen nehme ich übrigens Chassilith! Langzeitwirkung, aller erste Sahne!

            Bronx

  4. Santana-Klaus sagt:

    Moin Sandmann,
    auch ich plädiere erstmal für eine solide Wäsche und wenn möglich Wachs und Fett für den Schutz des äußerst seltenen Exemplars mit Viyldach und 2.0l-4Zylinder – eine Rarität.
    Wirklich schönes Auto hast Du da !
    Nun aber meine Frage, nachdem ich eher zufällig auf Deinen Artikel gestoßen bin – kann es sein, da es sich um diesen hier handelt ?
    http://www.autoplenum.de/Auto/AUDI/100/Bild-id612710.html
    Vom damaligen Vorbesitzer Udo W. habe ich 2004 auch einen Wagen gekauft.
    Der Audi hatte 2 Zusatzinstrumente in der Mittelkonsole.

    4+5 zylindrige Grüße, Santana-Klaus

    • Sandmann sagt:

      Hallo Santa-Klaus,

      und herzlich willkommen auf Sandmanns Welt. Schön, dass du dich hier her „verirrt“ hast!

      Ja doch ja doch, ich werde dem Audi die nötige Wäsche und vor allem das Wachs und das Fett zukommen lassen, was er braucht. Versprochen. Als ich den 5E aus der „nur mal angucken“ Geschichte kaufte war er rostfrei. Nach zwei Jahren ohne Pflege (ich bin nicht immer sehr nett zu meinen Autos) fing er derbe an den Kanten an zu rosten. Ich weiß ob der Brisanz besonders bei diesem Modell, und da er offensichtlich ein seltener Vertreter seiner Art ist werde ich ihm Liebe und Pflege zukommen lassen 🙂

      Auf dem Bild das scheint schon meiner zu sein. Allerdings ist meiner Baujahr 12/1977, und es sind in der Mittelkonsole keine Zusatzinstrumente, aber irgend jemand hat da schon mal drin rumgebastelt… Ich schau mal. Ich habe einen Haufen Unterlagen und Kaufverträge mitbekommen, vielleicht kann ich das ja noch nachvollziehen. Wäre ja schon sehr schräg, wenn es einen zweiten silbernen mit Vinyldach geben sollte.

      Erzähl mal von deinen Audis. Was sind das für welche….?

      Sandmann

  5. Santana-Klaus sagt:

    Moin Sandmann,
    die Beschriftung des Bilds in dem erwähnten Link ist falsch, das Bild zeigt definitiv einen 4Zylinder, 2.0l-115 PS. Die Originalbilder lagen mal unter http://www.fivebanger.de, aktuell leider nicht mehr abrufbar.
    Mag sein, daß die Instrument damals beim Verkauf wieder ausgebaut wurden (weil auch sehr selten).
    Wenns Dich interessiert, kann ich auf meinem alten Rechner nochmal nachsehen, ob ich die Fotos da abgespeichert habe.

    Mein Audi ist ein 1981er 200 5T Automatik mit ~178TKm, in indiana-rot-metallic:
    http://vwsantana.vw.ohost.de/alexautos/vornlinks.JPG
    Als ein Freund von mir den Wagen abgeben mußte, kam nichts anderes in Frage als ihn zu übernehmen. Ich erinnere mich noch wie heute an den damaligen Hausarzt meiner Oma, der früher zu den Hausbesuchen in seiem grünen 200er 5E kam. Mich hat die Doppelscheinwerferfront schon damals fasziniert.
    Mein Vater hatte früher einen 78er 100 L und einen Audi (72):
    http://vwsantana.vw.ohost.de/mv.JPG
    http://vwsantana.vw.ohost.de/audi60_02.JPG

    Grüße aus BS, Klaus

    • Sandmann sagt:

      Ay Klaus,

      sorry, ich musste deinen Kommentar erstmal freigeben, bei mehr als drei Links denkt die Seite, dass es Spam ist 😉
      Was ich in diesem Fall nicht bestätigen kann!

      Dein Audi sieht ja traumhaft aus. Der 5T ist ja auch endlich in den Herzen der breiten Masse (und leider auch im Portemonnaie) angekommen. Ich erinnere mich noch an Zeiten, da waren die noch gar nicht sooo teuer. Ich persönlich mag das extrem kantige Schuhkarton-Cockpit nicht, aber ich habe auch keinen geschichtlichen Bezug zum 5T. Technisch ein sagenhafter Leckerbissen, aber du weißt ja, die eigene Geschichte macht alte Autos erst begehrenswert. Und bei mir war es halt der „normale“ Audi 100 🙂

      Die beiden alten Bilder sind großartig. Irgendwie versprühen diese alten Fotos aus den 70ern, auf denen irgendwo Autos stehen, alle den gleichen wunderbaren Charme. Gleichwohl der „alte“ graue Audi ja unfassbar korrodiert ist, damals schon! Kein Wunder, dass man von denen fast keine mehr sieht!

      Also wenn du noch irgendwo Recherche zu meinem Audi betreiben kannst wäre ich dir sehr verbunden. Was für zusätzliche Instrumente gab das denn in der Mittelkonsole? Schräg. Auch über Adressen, wo ich noch gebrauchte Teile bekommen kann (blaue innere B-Säulen-Verkleidungen, Gurte hinten…) freue ich mich….

      Sandmann

  6. Santana-Klaus sagt:

    Hallo Sandmann,
    naja den 5T habe ich auch schon seit 2004 – aber bin ihn viel zu wenig seit dem gefahren……die Santanas müssen ja auch bekümmert werden 🙂

    Kennst Du
    http://www.typ43.eu/
    bzw.
    http://www.typ43.eu/Forum ?
    Da ist, glaube ich, der meinste „Verkehr“ was den Audi C2 betrifft.

    Schau mal hier auf Seite 21:
    http://www.audi100.de/PublicationsV2/files/audi100seinekraft.pdf
    oder hier:
    http://www.kaleu-koch.de/mediac/450_0/media/DSC01575.jpg
    Da sind die Instrumente abgebildet.

    Ob ich wegen der Bilder noch fündig werde weiß ich am Wochenende.

    4+5 zylindrige Grüße, Klaus

    • Sandmann sagt:

      Ay Santana-Klaus,

      jau, die Seiten kenne ich. Ich muss auch nochmal einen alten Kontakt von mir ausgraben, so ein Irrer mit einem ganzen Kuhstall voller Audi 100. Mathias Claussen. Kennt den wer? Ich finde ihn im Netz nicht, eigentlich kommt der von hier oben….

      Sandmann

  7. OST sagt:

    Diamantsilber und innen blau. Es gibt nichts schöners.
    Willkommen in Hamburg!

    http://ost-blog.passat32.de/wp-content/uploads/2013/03/Passat-GLS-Oldtimertankstelle-Schnee.jpg

    OST

    • Sandmann sagt:

      Hi OST,

      hui noch ein Neuer, mit VW und Audi kann man offensichtlich die Leute zum Kommentare verfassen bekommen 😀
      Dein Passat ist ja traumhaft, das Modell habe ich schon eeeewig nicht gesehen! Scheint, ich muss mal wieder zur Tanke kommen, wie? Aber nun warte ich erstmal noch auf die Nummernschilder und besseres Wetter…

      Sandmann

  8. Santana-Klaus sagt:

    Bilder sind im Postkasten 🙂

    • Sandmann sagt:

      Ay Klaus,

      danke, sind angekommen. Scheint tatsächlich mein Audi zu sein. Nun frage ich mich, wo die Instrumente geblieben sind – obwohl, schlimm ist das nicht, ich finde die nicht wirklich schön 🙂

      Sandmann

  9. marc1 sagt:

    Moin. Bin autolos auf Borkum und lese auf Hasis i Päd eure Einträge. Vatis 100 war von78. Ich fühl jetzt schon Entzug nach meinem gasenden Benz. Ohne Karre ist doof. Dir Sandmann gute Besserung! Wo bleibt der Frühling? Mir ist kalt! Gruss, der Oberlehrer

    • Sandmann sagt:

      Ay Marc,

      bei diesem SCHEI**wetter auf Borkum? Ist das da nicht sogar im Sommer bei 30 Grad wahnsinnig… nun… ich sage mal „entspannt“? Was macht man denn dann bei Schnee und Regen? Vermutlich gar nichts. Hm. Klingt wundervoll 😉

      Sandmann

  10. 5E-Thomas sagt:

    Na dann auch von „offizieller Seite“ Herzlichen Glückwunsch zu diesem Kauf! Der Audi hat es sicher verdient, weiter gehegt und gepflegt zu werden. Andre hatte jahrelang nach dem passenden Typ 43 gesucht und sich dann leider (etwas zu schnell für meinen Geschmack) wieder getrennt. Aber nun ist er ja zurück in Hamburg, wo er nach dem Verkauf durch Udo W. hin kam.
    Klaus hat dir ja schon die wesentlichen Seiten genannt 🙂
    Dort versuchen wir gerne, dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, wenn es Probleme (insbesondere bei der Teilesuche) geben sollte!

    • Sandmann sagt:

      Ay 5E-Thomas,

      ich glaube es ist das erste mal, dass ich ein Auto kaufe, was schon die halbe Welt zu kennen scheint 🙂 Ich bin tatsächlich extrem glücklich mit dem Kauf, auch wenn es mit der Zulassung noch nicht geklappt hat – inzwischen genügt der Stempel mit dem nächsten HU Termin in den Originalpapieren NICHT mehr 🙁 Na ja, der gute Andre schickt mir jetzt auch noch HU und AU, irgendwann hat der alte Herr seine Schilder und dann werde ich mal versuchen, die Historie zu rekonstruieren. Und mich um ein paar kleine Stellen im Motorraum kümmern, aber bei diesem Wetter verzweifelt man ja langsam…

      Ich werde mich bei euch im Forum mal anmelden. Bei meinem K70 und auch bei meinem Taunus habe ich schon sehr dankbar auf die Hilfe, den Rat und auch die Ersatzteile der Forumsmitglieder zurückgreifen können. Da ist das Internet dann gleich wieder mein ganz persönlicher Freund 😀

      Der Audi wird liebevoll zwischen Hamburg und Kiel bewegt werden und mich neben dem Taunus sicherlich zum einen oder anderen TRÄUME WAGEN Event tragen. Vielleicht sieht man sich ja mal, ihr veranstaltet ja sicherlich auch dies und das.

      Schöne Eiertage aus Kiel

      Sandmann

  11. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    Die Papiere sind unterwegs!
    Und, richtig was Thomas schrieb, ich hab bestimmt 4 Jahre nen 43er gesucht.
    Aber ich war irgendwie enttäuscht, vom 43er.
    Wahrscheinlich bin ich verwöhnt vom 44er, die ich ja schon gut 10 Jahre fahre.
    Aktuell oder seit 3 Jahren nen 200er Turbo Quattro
    Das war auch der Grund warum ich den 43er verkauft hab.
    Solltest Interesse haben, an Bildern, ich hab noch welche auf der Festplatte.
    Ach so, nach Ostern hole ich mein „Neuwagen“, nen 96er S6 Avant, natürlich 4,2 Liter, Schalter.

    MFG

    André

    • Sandmann sagt:

      Ay André,

      schön, hier was von dir zu lesen! Und danke, dass du die HU rausgesucht und abgeschickt hast. Wer hätte gedacht, dass man in Hannover nicht mit dem amtlichen Stempel in den originalen Papieren zufrieden ist?

      ICH und Zulassungsstellen 🙁

      Sandmann, grad mit Sandfräulein auf dem Arm—

  12. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    @ OST,
    Hallo Olaf
    Auch hier?,die Welt iss klein.

    MFg

    André

    Ps,Achso,schöner Beitrag

  13. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    Sag bescheid,sollte der Vorbesitzer mit aufs Amt.
    Am Samstag kam dein bekannter wegen der BUS Teile,er gab mir die Adresse.
    Wie Oben schon,ich hab Bilder wie ich den Audi gekauft habe+was daraus geworden ist,achne Kennste ja.
    Achso,es kommt noch nen Audi in deine gegend,Lass dich Überraschen.

    MFG

    André

    • bronx sagt:

      Jo 😉

      den durfte ich auch schon bestaunen, wenn auch nur auf einem Foto.

      Long El kam ja am Freitag-Abend vorbei, legte mit Ollivia einen Zwischenstop bei uns ein und so konnte man am Samstag mal in Ruhe schauen, was der Gute da so im Hänger geladen hatte 😀 Nice!

      Bronx

      • El Gigante sagt:

        Genau! Und gestern haben wir obendrein noch das ebenfalls in Andre Fleischfresser’s Halle stehende Audi Coupé GL gesichert.

        Guckst du hier:

        Ist das ’ne Ausbeute?

        Den Audi wird mein Stiefsohn Marcel als Sommer-Coupé bewegen. Ich denke, das ist doch mal Stoff für neue Geschichten, oder? Eine neue Generation der Young- und Oldtimer-Liebhaber is born! Zunächst kann er den 83er nur als BF17 in Begleitung fahren. Er wird nämlich erst am 20. Juni 17 Jahre alt – wir wollen sehen, dass er den Wagen dann selbst in Neubrandenburg abholen kann.

        Langsam wird’s eng auf dem Hof! 😉

        El

        • bronx sagt:

          El,

          wenn Ihr DEN holt, kommt bitte nicht daVOR, sondern daNACH vorbei. DEN wollen wir SEHEN 😀 Für Marcel gibts hier natürlich auch einen Schlafplatz. Euren kennt Ihr ja 😉
          Wir machen dann einen Vergleich: Audi Coupe vs. Opel Monza. Und Bilder, Bilder …
          (Um mit Angelinas Worten zu sprechen: „mach Dir’n Kopp“ 😉 )
          Ihr macht das schon … 😛

          Bronx

          • Sandmann sagt:

            Ay ihr zwei,

            na DAS ist ja mal eine Nachricht! Das kantige Coupé, immer verachtet und heute so richtig selten. Geiiiiil!!! El – dann sind wir ja sozusagen eine Audi Sippe geworden, nachdem uns schon der K70 vereint. Schön. Ich freu mir! 😀

            Sandmann

            • El Gigante sagt:

              Moin Sandmann,

              WIR schwören ja schon lange auf die vier Ringe („Ringding“, wie Bronx sagt). Audi 80 (B4), A6, A2… und dann halt auch bald das Coupé B2 (Typ 81) bringen uns seit eh und je sehr souverän durchs Leben.

              Was ich viel beachtlicher finde ist, dass auch die nächste Generation mit unserem Autovirus infiziert ist und ihn ebenso begeistert weiterführt. Das eint die „Alten“ und die „Jungen“ – eine herrliche Gemeinsamkeit!

              Neulich habe ich gelesen, dass die „junge Generation“ nur noch wenig Interesse am eigenen fahrbaren Untersatz hat. Ihr Fokus liegt mehr auf Markenklamotten, Handy und Computer. Ich bin froh und stolz, dass es – zumindest in unserem Fall – in eine andere Richtung geht. 🙂

              El

              • bronx sagt:

                Ja, so nennt er es. Das Ringding 😉 Auch bei uns hat die „junge“ Generation eher Interesse an altem Blech als an Marken-Klamotten. SO selten also nicht! Wer ein Eifon schöner findet als Alt-Blech ist eh auf dem falschen Dampfer und das Alt-Blech wäre in den falschen Händen 😀
                Auch wenn es bei uns hauptsächlich um den EINEN, durchgestrichenen Ring geht 😉
                Am Ende des Tages ist doch die Marke egal, oder?

                Bronx

                • Sandmann sagt:

                  Guten Morgen Jungs,

                  also ich kann bei meinen eigenen Töchtern durchaus Interesse an stylischen Klamotten und Smartphones verbuchen – aber Autos finden sie ebenso klasse. Die Große hat in ein paar Wochen ihren Führerschein und freut sich schon wie Bolle, zu fahren. Und die Kleine mag sogar meinen Taunus, und das will was heißen. Also hier ist ebenfalls alles richtig gemacht worden 😉

                  Sandmann

  14. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    Mein 200er Turbo Quattro wird aber NICHT! Verkauft!
    Passat sicher gut zum S6.auch wenn ihn nur 75 Pferde Trennen.

    MFG

    André

    • bronx sagt:

      Hallo fleischi,

      ich denke mal, der passt 😉

      Bronx

      • Sandmann sagt:

        Ay Fleischi,

        so wie ich dich einschätze ist der 200 Turbo Quattro das bessere Auto für dich. Der Audi 100 war dir vermutlich auch zu „bieder“, der ist bei mir altem Mann schon ganz gut aufgehoben 😉

        Wir lesen uns!

        Sandmann

  15. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    Ja,hast Irgendwie recht.
    Seit heute hab ich ja ein „Neues“ Spielzeug
    Acht Zylindrische Grüsse

    MFG

    André

    Ps,wo +wie kann ich Blder Hochladen??

    • Sandmann sagt:

      Ay Fleischi,

      wie jetzt 8 Zylinder? Doch ein V8…?

      Bilder hochladen ist ein wenig tricky, du brauchst einen Webspace wie Flickr oder so. Wenn du dann den Bildlink als Webadresse hast, musst du den noch hier im Text in „Anführungszeichen“ setzen und ein bisschen html davor und dahinter setzen.

      Also dann insgesamt ungefähr so:

      <p><img src="LINK_AUF_DAS_BILD" width="750" height="550"/></p> <p>
      wobei width die Breite des Bildes darstellt und height die Höhe, das kannst du also variieren.

      Gar nicht so leicht, das als Text darzustellen, ohne dass der html Befehl ausgeführt wird 🙂 Das eine p ist doppelt, keine Ahnung wo das her kommt…
      Anders gehts leider nicht. Ich muss mal gucken, ob ich ein Plugin für die Kommentare finde, was das vereinfacht…

      Grüße aus dem Norden
      Sandmann

  16. marc1 sagt:

    Ey El, herzlichen Glückwunsch. Tolles Auto. Fand ich immer sexy. Bei mir fast so geil, wie nen 123 er Coupe, nur deutlich seltener auf der Straße. Hut ab. Ich bin nach wie vor zur Zeit scharf auf nen frischen A2 Diesel mit grüner Plakette. Klasse Bilder! Mehr davon! Gruss, der gasende Oberlehrer

    • bronx sagt:

      Hi Marc,

      und dann? „Weg den Benz“, oder als „Zweiten“?
      Obwohl ich die neueren Audi nicht so mag (speziell die mit dem Single-Frame), der A 2 ist die berühmte Ausnahme. Ein absolut geiles Kozept. El seinen konnte (durfte 😉 ) ich ja beim Treffen fahren, hatte, schonend bewegt, eine „3“ vor dem Komma! Beeindruckend! Und das mit einem Auto, lange vor dem Öko-Hype dieser Tage!! „Vorsprung durch Technik“ , bei diesem Modell stimmt es. Nicht fetter, nicht breiter, nicht massiger, alles anders. Das hat selbst einem Hubraum-Fetischisten wie mir (und meiner Frau) gefallen! (was habe ich mich mit dem El-Fahrer „gezankt“, zu diesem Thema 😀 El? )
      Mir gefällt der kleine Kerl! Obwohl ich sonst Autos „ohne Motorhaube“ nicht für voll nehmen kann 😛

      Bronx

      • Sandmann sagt:

        Ay ihr Zwei,

        wenigstens ist der A2 als vollwertiges Auto zu bezeichnen, was man von den überteuerten Altglascontainern wie Smart und Co nicht behaupten kann. Und der Kerl passt da komplett rein, also ist auch in Sachen Kopffreiheit da was ziemlich richtig gemacht worden 😀

        Sandmann

        • El Gigante sagt:

          🙂

          Zeit für ein „Remember“:

          http://www.sandmanns-welt.de/bonsai-audi/

          … es dauert übrigens nicht mehr lange und der Wegstreckenzähler zeigt 200.000!

          Und noch ein Jubiläum: meinen A2 fahre ich mittlerweile seit über 10 Jahren!

          El

          • Sandmann sagt:

            Bester El,

            wie könnten wir diese Hommage je vergessen. Und inzwischen bin ich auch toleranter und auto-offener, denn du hast ja die Vorzüge dieses Autos mehr als ein mal unterstrichen.
            Und 10 Jahre sind eine reife Leistung! So lange hatte ich nur den V8. Und das hatte dann ja auch gereicht 😉

            Bis bald
            Sandmann

  17. marc1 sagt:

    Hey Bronx. Wenn ein neues Mitglied einzieht, muss einer leider gehen. Wenn ich Els Halle sehe, krieg ich feuchte Augen. Aber Sandmann schimpf nicht. Ich hab mir die Neubaugeschichte selber ausgesucht. Alternativ zum A2 steht bei mir auch ein ungeliebter MB Vaneo hoch im Kurs. Ich mag ihn, auch wenn ich damit ziemlich allein da stehe. Diesel rules! Gasende Grüße vom Oberlehrer

  18. bronx sagt:

    hi marc,

    auf den Bildern siehst Du die Halle des Verkäufers. El hat eine fantastische Doppelgarage, aber SO gross ist sie auch nicht! Aber sehr schön und praktisch! Und gut gefüllt 😀 (hab selbst eine und weiss sowas zu schätzen 😉 )
    Ein Vaneo?? Was ist passiert?

    Bronx

  19. marc1 sagt:

    Ich wußte, ich stoß auf Unverständnis. Den will kaum einer. Ich find ihn voll cool. Am besten als Sondermodell, natürlich mit grüner Plakette. Ich sag euch, maybe one time a classica, maybe. Der gasende Oberlehrer

    • bronx sagt:

      No Problem, es muss auch Randgruppen geben. Davon lebt das Strassenbild 😀
      Der Vaneo war nur Qualitätsmässig nicht der „Bringer“ und hat nicht besonders viele Eigner zufriedengestellt. Klassiker? Hm …

      Mit einem 😉

      Bronx

      • Sandmann sagt:

        Ouuuuh……

        Ich bin der Marke mit dem Stern ja auch beruflich gesehen durchaus aufgeschlossen, aber ein Vaneo? *würg*
        Na kann ja jeder wie er will, alles gut, ich reiß mich zusammen 🙂

        AAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHH!!!!!

  20. froupe sagt:

    Hallo Sandmann, moin Jungs,
    herzlichen Glückwunsch zum 100 er, ein tolles Auto.
    Mit einem silbernen Avant 5S sind meine Eltern mit meinen Brüdern und mir bis Südspanien GEFAHREN, Handtücher in die Heckscheiben geklemmt um die Sonneneinstrahlung zu minimieren. Und seit diesen Tagen bin ich unsterblicher 5 Ender Fan.
    Typ 81 5E Coupe, in 2 Monaten ein Oldtimer, http://www.mrsv-waldachtal-adac.de/mrsv/bilder/starmaxx12/bild016.html Ich hoffe die geklauten Federn schmücken. Die Tieferlegung ist mittlerweile raus. Life und in Farbe wieder auf der Starmaxx vom Boxenstop in Tübingen.
    Gruss Froupe

    • Sandmann sagt:

      Ay Froupe,

      wow, auch ein sehr schönes Auto, so ein Coupé hat ja der El gerade seinem Sonhemann innerhalb dieses Artikels hier gekauft 😀
      Mich juckt das Reisefieber auch schon wieder im Gasfuß! Und die Einladungen trudeln auch schon wieder rein, außerdem soll ja ab kommende Woche der Frühling wieder kommen… HACH es kann losgehen!!!

      Sandmann

      • bronx sagt:

        Das hoffe ich doch sehr*

        Wenn wir in ca 4 Wochen nach Basel fahren, brauche ich, zumindest auf dem Rückweg, keinerlei Schnee oder Salz auf den Strassen. Ich will den Monza ohne „Kruste“ nach Hause bringen 😉

        Sandmann, wann kommst Du eigendlich mal nach Brandenburg?
        Brauchste NOCH ’ne Einladung? 😀

        *das mit dem Frühling

        Bronx

        • Sandmann sagt:

          Ay Bronx,

          mannmann was ich alles dieses Jahr machen will. Sandmanns Welt Treffen wo auch immer, mit Nick und dem Audi nach Österreich, mit euch bei mir den Carport bauen 😀 und eine Akku-aufladen-Tour nach Uelzen. Und nach Brandenburg, den Bronx-Hof angucken und einen guten Abend haben. Mal schauen, ob ich das alles mit Kiel, Hamburg und drei Kindern vereinbaren kann. Ich habe Hoffnung 😉

          Sandmann

        • Snoopy sagt:

          Meldet euch mal wenn ihr hier vorbeimonzat… wenn ich da bin hoffe ich den und euch zumindest auf einen Kaffee zu sehen…

          • bronx sagt:

            Snoopy,

            gern, hab nur jetzt schon zwei Zwischenstopps, einen in Bern und einen in Fürth! Wenn wir das schaffen, gerne. Schicke mir mal deine E-Mail-Addy. Am besten über Sandmann, der bringt uns dann zusammen. Oder über Angelinas Facebook 😉
            Würd‘ Deinen Spider auch gern mal wieder tätscheln 😀

            Bronx

            • Snoopy sagt:

              Ich habe es über Facebook geschickt. Muss mich gerade wieder dran erinnnern das ein Freund früher seinen schönen Monza für einen Scorpio in Zahlung gegeben hat…

              • bronx sagt:

                Danke 😉 Ich hab’s inzwischen 😀
                Angelina hat es mir gleich gezeigt.

                Ich denke, das sollten wir hinbekommen. Und einen Kaffee lehne ich nie ab! Geburtsfehler 🙂
                Bronx

  21. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    @ Sandmann, Ja! Hab mir am Dienstag nen 96er S6 Avant gekauft.
    Natürlich 4,2 Liter 290 Ps, Schalter.

    MFg

    André

    Ps: das mit den Bildern ist mir irgendwie zu hoch.

    • bronx sagt:

      @fleischi:

      mach Dir nichts draus. Das ist es für mich auch 😉
      Zum Auto: gute Wahl, Gratulation 😀

      • Sandmann sagt:

        Ay Jungs,

        das mit den Bildern ist — eigentlich — gar nicht so schwer, wenn man den richtigen Platz hat, wo man die hochläd.
        Aber wie geschrieben, ich schau mal, ob es da nicht ein Widget für WordPress gibt. Eigentlich gibt es da ja fast alles…

        Sandmann

  22. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    Ja, ich bereue Nichts, was den S6 betrifft.
    Hab den auf Saison Angemeldet (04-10).
    Ist nur fürs We+So gedacht, mal Kiddis ärgern usw….
    Nen bekannter zu mir, Gasanlage rein
    Ich nee…..

    MFg

    André

  23. Daemonarch sagt:

    Seufz, so ein Coupe hätte ich in den 90ern beinahe auch mal gekauft…
    Top gepflegt, sehr wenig Kilometer, 72 jähriger Vorbesitzer, lächerlich niedriger Preis.

    Als ich ankam, stand ein Wrack vor mir. Am vortag rollte leider ein Müllwagen, bei dem der trottelige Fahrer die Handbremse vergass seitlich in das Auto.

    Auch der Besitzer war da sichtlich geknickt. Was hab ich mich geärgert!

    • Sandmann sagt:

      Ay Daemonarch,

      ouh, schlimme Geschichte….
      Ich verstehe gar nicht, warum die Coupés noch immer verhältnismäßig billig sind. Irgendwie hat es dieses Modell (und auch der Audi 80) nie so richtig in die Herzen der Leute geschafft. Oder es gibt einfach noch zu viele davon, ich weiß das nicht. Aber umso besser für diejenigen, die sich dann heute doch noch eins kaufen wollen.

      Mein Herz schlägt ja seit meiner frühesten Kindheit für das Audi Coupé S. Aber die sind inzwischen in diese albernen „Kult“-Regionen aufgestiegen, genau wie mein Taunus Coupé. Unfassbare Preise werden dafür aufgerufen. Da habe ich keine Lust drauf, jedenfalls noch nicht jetzt 🙁

      Fehlen zu meinem Glück nur noch:
      Citroen XM Exclusive (2000€)
      Porsche 911 vor 1975, gern ranzig (15.000€)
      Jaguar XJ 12, gern durchgerostet (3000€)
      DMC 12, DeLorean, das wird 2014 zumindest für 3 Monate mal was (ausleihen)
      Fiat 131 Mirafiori (3000€)
      VW 411 Variant (4000€)
      VW Käfer vor 1970 (2000€)
      Phaeton erste Serie (10.000€)

      hab ich was vergessen…? Okay, ich rechne mal zusammen… Knapp 40.000 Euro. Oh. Das ist viel Geld. Andererseits, das wäre die Erfüllung ALLER meiner automobilen Träume, ein gut ausgestatteter neuer Golf kostet da mehr… 🙂

      Sandmann

  24. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    @ Sandmann
    Meine Ewige Baustelle,nen 82er Santana GX-Automatik
    Nen 85er Passat GL Org. Zustand mit 049 Tkm,aus 1. hand
    Und,mein 86er Variant GT“EX“ Sondermodell Arena,hab den seit 1996,+ hab bei ca. 8 T € augehört zu Zählen,was ich „verpulvert“ hab im Vari.
    Mein W126 ist Verkauft.
    Das wars mit meinen Autos.

    MFg

    André

    Ps,OST kennt mein vari.

  25. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    @ Sandmann,
    Habs heute nicht Geschafft,mit der mail Online Probleme.
    Aber nun Funzelt es wieder.
    Lässt du uns alle davon wissen?
    Ich weiss es ja……
    Und ich Hoffe du Bezahlst..

    MFG

    André

    • Sandmann sagt:

      🙂
      Natürlich bezahle ich das wundervolle Foto, was von mir gemacht wurde, als ich mit den Nummernschildern, die auf DEINEN Namen zugelassen waren irgendwo im tiefen Osten geblitzt wurde 😉
      Immer her mit dem gescannten Schreiben, ich werde mein überraschtes Antlitz einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung stellen…

      Aber jetzt gehe ich erst einmal schlafen
      Sandmann, geblitzdingst

  26. fleischi sagt:

    Hallo erst mal.
    Ist ja nichts schlimmes, nur ne OWI.
    Achso,ich werde regelmäßig Geblitzt wenn ich mit dem Quattro unterwegs bin, ist Standard,so alle 3 Monate.
    Bis jetzt aber zum Glück immer nur OWIs.

    MFg

    André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein bisschen Mathematik: *