Die Odyssee zum Nasenbär

Ich verkünde das offizielle Ende einer Mini-Ära. Drei Monate ich und der dicke Daimler, das war aus Komfortgesichtspunkten durchaus eine positiv colorierte Grenzerfahrung. Und auch wenn der Durst des alten Herren mit 10 Litern Super für seine Leistung und sein Alter angemessen ist – für einen Pendler mit einer Strecke von 200 Kilometern am Tag geht das zu sehr ins Geld. Für die Taler könnte ich mir lieber ein paar schöne entspannte Tage an der Seite meines halbfinnischen Fräulein Altonas gönnen. Aber Bahn fahren will ich auch nicht jeden Tag. Also? Es muss ein anderes Auto ran, erstmal, eines mit genügsamem Durst und der Robustheit einer Deutschen Eiche. Am Freitag geht es über ein paar Umwege Richtung Thüringen. Sandmann kauft sich… *nnghhhhh* … einen KOMBI!

AAAAAAHH! Ich höre Sie schreien. Zurecht.

Aber wurde in der Vergangenheit nicht schon sehr viel geschrien, wenn es um meine Autos ging? AAAH Sandmann fährt einen Audi V8, was für eine umweltvernichtende Spritschleuder! AAH Sandmann hat sich einen Citroen XM gekauft, einen französischen Diesel, spinnt der? AAAH Sandmann hat seinen V8 abgegeben! AAAH Sandmann fährt im Winter einen K70 durch Salz und Schnee. AAAH Sandmann hat einen grottenlangweiligen Daimler mit Heckantrieb. AAH? Jetzt fAAAHhre ich zunächst mit der Bahn, und zwar morgen früh, am Donnerstag, von Kiel nach Hamburg. Im Gepäck Nummernschilder, Bargeld und ein Autoradio. Donnerstag Abend geht es nach der Arbeit von Hamburg nach Berlin, vielleicht zum letzten mal in Sachen Liebe. Nein, don’t Drama, die Liebe ist noch da, Berlin muss weichen. Ist ja auch viel zu weit weg. Und am Freitag früh tragen die Gleise mich dann nach Mühlheim in Thüringen. Wo ich hoffentlich irgendwann gegen Mittag ankommen werde. Und was wartet da auf mich?

Ein Nasenbär. Ein Passat Baureihe 35i Kombi, 110PS TDI und ein bisschen Getüdel wie Fensterheber und Anhängerkupplung. „Angeschwatzt“ von unserem Steffen G. und offensichtlich mit gutem Leumund.

Einer von Millionen. Er ist groß und zuverlässig, verbraucht so gut wie nix und wird mich über den Winter bringen, ohne mir das Portemonnaie leer zu fressen. Glaube ich. Da ich mich in der Vergangenheit immer sehr weit aus dem Fenster gelehnt hatte, was Kombis betrifft (Kombi – braucht man nicht) werde ich mich in den kommenden Wochen nicht ohne Papiertüte auf dem Kopf auf Fotos zeigen können. Und das mir. Vergeben Sie mir. Ich bin es schlicht leid, Unsummen von Geld jeden Tag in die Luft zu blasen. Aber ich werde nicht vernünftig, jedenfalls nicht dauerhaft. Ich verspreche an dieser Stelle, dass der Passat eine temporäre Erscheinung sein wird und ich im kommenden Jahr irgendwann wieder ein RICHTIG geiles Auto fahren werde. So oder so. 🙂

Wird die Bahn pünktlich sein? Wird diese Katze im Sack ähnlich zuverlässig schnurren wie mein stuttgarter Reihensechser? Wird mich die Karre noch am selben Freitag von da unten bis nach Kiel tragen, wo ich vor 18:00 Uhr die KFZ Zulassungsstelle erreichen muss? Na los. Bemitleiden Sie mich und geben Sie mir alle Passat-TDI-Tipps, die Sie erübrigen können…

Sandmann

Sag es auch den anderen...
Pin It

About Sandmann

Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein. Ich pendel zwischen Liebe, Leben und Autos und komme nicht zur Ruhe. Aber ich arbeite daran.

Tagged , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

94 Responses to Die Odyssee zum Nasenbär

  1. bronx says:

    Na Mööönsch,

    ist doch`n schickes Teil. Schnieke, wie der Brandenburger sagt. Der geringe Verbrauch im Gegensatz zu der, doch ordentlichen Leistungsentfaltung, wird dir Spaß machen.
    Geh da unvoreingenommen ran.

    Aber *feix* du und ein Kombi, das Leben ist bunt !! 😀

    Bronx

    • Sandmann says:

      Ay Bronx,

      ich würde sogar auf einen Seat Altea unvoreingenommen zugehen. Der Passat bringt eigentlich alles mit, um trotzdem für kleine Geschichten gut zu sein. Allein die Papiertüten-Ansage lässt sich sicherlich ausbauen 😉

      Und in der Tat, das Leben ist bunt. Ich hatte mit dem Citroen XM ja schon mal FAST einen Kombi, auch wenn es so eine Art Fastback war. Aber mit riesiger Klappe. Ich muss dazu jedoch sagen, dass der Franzose eine große Portion mehr Emotionen mitbrachte als ein… Passat… hollala. Worauf habe ich mich da bloß eingelassen…?

      Sandmann

  2. SteffenG says:

    MÜHLHAUSEN!!!

    Und aufgeschwatzt! Pffffff…

    Steffen.

    • Sandmann says:

      Steffen,

      du hast es geschafft, dass ich eben gerade ein bisschen blass werden in meine Jackentasche nestelte und die Fahrkarten rausholte… Es wäre ja nicht das erste mal, dass ich nicht ganz da hin fahre, wo ich eigentlich hin wollte… 🙂

      Ja, es ist MÜHLHAUSEN. Ich buchte richtig. Aber verschrieb mich im Text… 😀

      Sandmann

  3. El Gigante says:

    also – wenn schon, dann hat der Passat nicht Wolfsburger sondern Emdener Sachlichkeit.

    Und auch ICH finde diesen Wagen cool. Der sieht gut aus und passt ganz sicher auch zu dir – geb‘ dir ’nen Ruck und versuche ihn zu mögen! Er hat das verdient.

    El

    • Sandmann says:

      Ay El,

      Emden? Der wurde in Emden gebaut? Echt?

      Hm. Also cool finde ich ihn nun absolut gar nicht. Vielleicht neben einem Sharan oder einem Modus oder was weiß ich wie diese Ostereier der gescheiterten Neubaugebiets-Jungfamilien alle heißen.
      Was aber nicht bedeutet, dass ich ihn nicht mögen könnte. Wir zwei haben ja morgen über 500 Kilometer Zeit, uns aneinander zu gewöhnen… Mühlhausen – Kiel – Hamburg. Ich freu mich drauf 😀

      Sandmann

      • El Gigante says:

        Moin Sandmann,

        das VW-Werk Emden ist seit 1973 das „Leitwerk“ für dieses Modell − mittlerweile in der siebten Generation. Seit 2008 wird dort außerdem das Passat CC produziert.

        El

  4. bronx says:

    Also, wenn ich richtig lese, stehen da 246430 Km auf der Uhr. Ich würde an deiner Stelle nochmal ca 250 Sisterzen in die Hand nehmen und eine Webasto- oder Waeco-Vorwärmheizung implantieren (einfache Übung). Da du ja auch ein Haus hast mit sicherlich einer Steckdose draussen, die ideale Lösung im Winter. Der Motor wird es dir danken. Zum „Turbo“ fällt mir nur noch eines ein, nach längerer Autobahnfahrt solltest du ihn vorm Abstellen einen kleinen Moment im Leerlauf laufen lassen, damit der Ölfilm nicht abreißt.
    ( mangelnde Nachlaufkühlung, bei Turboladern oft verantwortlich für Ausfälle desselben.)

    Bronx

    I

    • Sandmann says:

      Ay Bronx,

      danke für den guten Turbo-Tipp. Das kenne ich von dem XM auch schon, der hatte einen 2.5 Turbodiesel quer drin. Schnurrte wie ein Uhrwerk ohne einen einzigen Ausfall. Eigentlich sollte es ja wieder so einer sein, aber dann kam der Passat dazwischen… 🙂

      Bevor ich eine Standheizung nachrüste (in der Tat eine verführerische Idee) muss ich erstmal schauen, wann eigentlich der Zahnriemen dran ist… Das habe ich völlig vergessen zu fragen…

      Sandmann

      • SteffenG says:

        So weit ich weiß sind diese 110PS TDI etwas anders geregelt, als die erste Variante. Dadurch auch nicht mehr so anfällig.
        Und beim „alten“ Pumpe-Düse würde ich sowieso den Zahnriemenintervall vorziehen.

        Steffen.

        • micklip says:

          Das ist doch noch gar kein „RumpelDüseDiesel“. Oder täusche ich mich? Ich meine bis 1998 hätte die TDI noch Verteilereinspritzpumpen gehabt.
          Mick

          • SteffenG says:

            mea culpa!

            Stümmt, klassische Verteilereinspritzung!
            Pumpe Düse gabs damit erst im B5?
            Muss mal nachlesen…

            Trotzdem massig Kraft, daher kurzer Zahnriemenintervall…

            Danke für die Korrektur!

            Steffen.

            • Sandmann says:

              Hoffentlich kann mir da vor Ort jemand über den letzten Wechsel Auskunft geben… *urks*

              • El Gigante says:

                Apropos Pumpe-Düse:

                für den Fall, dass Salatöl mal wieder günstig ist: der Pumpe-Düse-Diesel eignet sich hervorragend für den Einsatz von PÖL!!!

                Mein A2 hat schon viele tausend Kilometer mit Rapsöl zurückgelegt.

                Bei den zufälligen Betrachtern ein absoluter Brüller, wenn man es direkt vorm Aldi aus den Literflaschen tankt!

                El

                • bronx says:

                  Genial. Wenn die Dinger nicht auch als gebrauchter so schw***e teuer wären, käme DER selbst für einen Hubraumfetischisten wie ich es bin, in die Auswahl.

                  Ich hab den am Anfang auch nicht für voll genommen. Inzwischen faziniert er mich. Nicht erst seit gestern. (Quetsch, eng hier)

                  Bronx 😉

  5. Daemonarch says:

    Kurzes kluggescheiße : das Modell auf den Bildern ist der facegeliftete „nicht mehr“ Nasenbär, der seinen Spitznamen durch die markante Kühlereinlass-lose Front hatte.
    Dieses Modell wird intern 35i/3a genannt.

    Wird sicher spassig, bin schon gespannt auf deinen „Abholbericht“, und weiß immer noch nicht was/wieso/warum der V8 dran glauben musste…

    P.s.. Würde nie schreien wenn jemand multi-autobegeistert ist, bunter fahren ist mein Motto! (nur schade um den Benz)

    • Sandmann says:

      Ay Daemonarch,

      stimmt, aber ich finde die Bezeichnung „Nasenbär“ großartig 😀
      Vielleicht nenne ich ihn ja Rudolf? So weihnachtlich, und nach dem Erfinder seines Herzens? Hm… Man soll ja offen sein für alles, also warum nicht mal für einen… einen…. *argh* … Passat Kombi Diesel?

      *ngkrrhhhh* ich bekomme noch immer eine Gänsehaut wenn ich das ausschreibe.

      Der V8 hatte das dritte mal in Folge ein inkontinentes Zentralhydraulik-System. Und noch ein paar andere Wehwehchen. Da ich wegen meines neuen Jobs in Hamburg a) keine Zeit zur Reparatur und b) keinen Bedarf an einem Auto hatte, auf das ich mich nicht mehr verlassen kann musste er zunächst dem Daimler weichen. Und stand abgemeldet bei mir vor der Tür. Also dachte ich, bevor er mir in diesem Winter wegschimmelt viete ich ihn meinem Kumpel Markus1975 an, der hat Zeit und Lust und wohnt nicht weit von mir weg. Und Zack – nun ist er in liebevollen Händen. Dazu gibt’s auch noch Geschichten, später…..

      Sandmann

      • micklip says:

        Grad wollt ich’s sagen, als ich sah, dass Daemonarch es schon bemerkt hat. „Das ist ja gar kein Nasenbär!“
        Aber dadurch wenigstens etwas attraktiver (in meinen Augen). Ich fuhr so einen mal auf einer Firmenreise, die sich als Höllenritt durch Nacht, Eis und Schnee entpuppte. Durchaus angenehmer Reisewagen allerdings zugegebenermaßen total emotionslos. Aber die Emotionnen kannst Du dann ja beisteuern 🙂
        Mick

        • Sandmann says:

          Ay Mick,

          ich hoffe ich komme morgen zunächst emotionslos nach Kiel, bevor die Zulassungsstelle ihre Pforten schließt… alles andere dann später 🙂
          Schnee und Eis werde ich ja sicherlich auch in ihm erleben dürfen!

          Sandmann

      • bronx says:

        Also „Rudolf“ finde ich großartig. Das klingt so herrlich emotionslos, passend zum Auto. So richtig teutonisch- humorlos.

        Wunderbar 😀

  6. calimero says:

    Jetzt gehts loooooooos 😀
    Er reist wieder durch das Land und kauft ein Auto, wie hab ich das vermißt! Und dann noch einen Kombiiiii muuuhahahaha 🙂 Ich hol mir schon mal eine Schüssel Popcorn für den Bericht. Und zieh dich warm an, es soll viel Regen geben!
    Abel

    • Sandmann says:

      Ay Calimero,

      ich habe vorsichtshalber einen zeitlosen Auto Bild Klassik Regenschirm dabei und trage meine geliebte Wachsjacke von der Retro Tour in den Pfälzer Wald 🙂 Mir kann nichts passieren…

      Sandmann

  7. flohdaniel says:

    Hm, sehr sehr emotionslos dieses Auto – grad in so einer Farbe und Ausstattung. Aber ein zuverlässiger Gaul ist er bestimmt! Nur auf die Fensterheber acht geben, die gehen gern kaputt bei den VWs dieser Generation – findet man aber alles auch günstig und gebraucht.

    Den direkten Nachfolger (natürlich direkt mit viel mehr unnützem Technik-Schnickschnack) find ich allerdings richtig toll und auch schick, hatte selber so einen. Aber du hast ihn sicherlich wieder für unverschämt kleines Geld bekommen, hm?

    • Sandmann says:

      Ay flohdaniel,

      was ist schon unverschämt kleines Geld? Der Benz war sehr sehr günstig, und der einzige Kaufinteressent bisher war ein Fake aus Libyen mit der Ankündigung, 3000 Euro bezahlen zu wollen.

      Ich sehe den Kollegen jetzt zunächst als Arbeitstier und bin gespannt, wie es so ist, ein Auto zu kaufen, das man weder gesehen noch probegefahren ist. Mann hab ich ein blauäugiges Vertrauen…
      Den Nachfolger finde ich übrigens auch okay, der wirkt in sich stimmiger und hat nicht diese Wubbel der 90er in der Karosserie…

      Sandmann 🙂

  8. El Gigante says:

    Servus,

    ich lass sich das mal so entwickeln… gucke mir die Geschichte aus der Entfernung an und behaupte ganz belehrend, dass die Überschrift dieses Beitrages grammatikalisch falsch ist.

    „Die Odssee zum Nasenbären“ wäre richtig!

    Fürderhin bezweifele ich auch, dass die Abholung dieses Passat eine Odyssee wird – und hoffe innständig, dass dieses angeblich so emotionslose Fahrzeug unserem Sandmann ein treuer und ehrlicher Weggefährte (und damit sehr wohl Emotionen auslösen) werden wird.

    Bei seiner Ankündigung, spätestens in einem Jahr ein „richtig cooles Auto“ zu fahren, schwant mir allerdings schon wieder Unvernünftiges! 😉 Irgendwie steckt in ihm eine gehörige Portion Kind, wie mir scheint: und ich wette, dass er die demnächst sparsamen Forderungen an der Dieselzapfsäule mit dem zuküntig „richtig coolen Auto“ wieder locker einfahren wird… oder?

    El

    • bronx says:

      Hi El,

      …wie immer direkt auf den Punkt gebracht. 😀
      Eine gehörige Portion Kind im Manne empfinde ich durchaus als Bereicherung.
      Das Leben ist schon so viel zu Ernst. Ich reihe mich übrigens gern in diese Kategorie mit ein.
      Die Vorraussetzung dafür ist allerdings, dass man auch mal über sich selber lachen kann.

      Spätestens beim „richtig coolen Auto“ werden wir daran denken.

      Bronx

      • Sandmann says:

        Jungs,

        ich sage dazu nur eins: Ford Taunus Coupé 1971-1973, V6 Ghia.
        Oder einen /8 vor 1970.
        Sonst erstmal nix anderes…

        Sandmann

        • bronx says:

          /8,erste Serie geht durch. Kleine Rücklichter ohne Sicken, Dreiecksfenster vorn, toll.
          Wie wäre ein Ford Consul in deiner Hitliste angesiedelt?

          Den fand ich als Kind cool, hatte sogar ein Modell von GAMA in 1:43. Was heißt hatte, HABE.

          • micklip says:

            Hi Bronx,
            na aber sowas ähnliches hat er doch schon in der Scheune stehen. Das Granada Coupe wartet ja auch wohl noch auf Wiederbelebung. Also warum eigentlich in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah?
            Aber ich sehe ja ein: Der Reiz des Neuen…
            Mick

  9. Daemonarch says:

    Krisse denn nen Satz Winterreifen beim Passat mit? Oder musse dafür auch wieder inne Tasche fliegen (wie wir Ruhries so schön sagen)…

  10. espial says:

    Ave Sandmann,

    schade um den Benz, den fand ich richtig toll. Was wird eigentlich aus dem? Verkaufst du ihn? Evtl. hätte ich Interesse, ich schaue mich nämlich gerade nach einem bezahlbaren (für einen Studenten… ;)) Hecktriebler mit 1-2 Jahren TÜV um.

    Mal schauen, wie es dir mit dem Kombi gefällt. Ich fahre seit 6 Jahren (oha, schon so lange…) meinen Focus Turnier und bin total begeistert. Vielleicht braucht man wirklich keinen Kombi, aber es ist einfach stressfreier irgendwo. Ein Umzug nach Stuttgart wg. Praktikum? Kein Thema, alles reinschmeißen und ab geht’s. Umzug zurück? Achwat, nochmal reinwerfen und gib ihm. Man muss nicht mehr überlegen, wie man dies und jenes verstaut… einfach rein damit, passt scho! Und wenn’s nicht passt, werden eben die Rücksitze umgelegt, dann passt alles 🙂 Dann geht das Auto auch als bequemes Doppelbett durch (für 1.85m-Menschen, größere müssen quer schlafen… gut dass ich 1.84 bin :)).
    Und dein Neuer (Rudolf find ich knorke! 😀 ) sollte auch noch um einiges größer sein als mein Ford…

    Viel Spaß damit, ich bin auf die ganzen neuen Geschichten gespannt.

    Wir lesen uns.

    Grüße aus der Kaiserpfalz

    Espi

    • Sandmann says:

      Ay Espial, schön, dass du mal wieder hier bist 🙂

      Der Benz ist seit gestern auf ebay. Ich bau auch gleich noch einen Link da hin, nicht weil ich glaube dass hier (außer dir) viele Interessenten sind sondern aus dokumentatorischen Gründen…
      Der ist als Winterauto schon klasse, aber er hat nur noch TÜV bis Januar. Allerdings, ich hab mal drunter gelegen, sollte das keine große Hürde sein.

      Kombi… jaaaaaaa PRAKTISCH sind die, und der Passat schnurrt wirklich wunderbar. Aber ich steh nun mal auf den klassischen Sedan, Stufenheck oder vielleicht noch ein Fastback. Und ich finde Autos einfach zu geil, um mit Vernunft da ran zu gehen 🙂 Wir werden sehen….

      Sandmann

  11. Snoopy says:

    Und hat er es rechtzeitig geschafft ?
    CH

  12. SteffenG says:

    Die letzte Nachricht bekam ich aus Kiel von der Zulassungsstelle. Rechtzeitig.
    Ich denke, er versucht sich eine rote Nase auf dem Weihnachtsmarkt anzutrinken.

    Steffen.

    • Sandmann says:

      Ay Steffen, hallo ihr Besorgten,

      süß, dass ihr nachfragt. Mit der Bahn ging alles glatt, mit der Übergabe auch, der Wagen schnurrt wie ein Uhrwerk und verbraucht so gut wie kein Diesel….. Alles gut.
      Die SMS mit dem Zusatz @Zulassungsstelle an Steffen war ein bisschen vorgegriffen, weil ich da erst noch auf der Autobahnabfahrt in Kiel in RICHTUNG Zulassungsstelle war…
      Tja.
      Und dann beschloss der LKW rechts neben mir, einen Achsbruch zu bekommen und auf mich rauf zu kippen. Okay, er hat das nicht ganz geschafft, weil ich mich mit einer Vollbremsung um ca. einen halben Meter Versatz ins Diesseits retten konnte und das Ding dann direkt vor mir quer über die Ausfahrt havarierte…
      Das war jetzt die Kurzversion, ich will da gar nicht so episch drüber schreiben. Ich hab jedenfalls erstmal die ganze Autobahn vollgekotzt vor Schreck, ne Aussage gemacht und – stand dann vor der inzwischen geschlossenen Zulassungsstelle. Na herrlich.

      Fazit: Auto geil, Reise lustig, aber ich werde ihn am Dienstag von irgend jemandem in Kiel mit Vollmacht zulassen müssen und noch einmal den alten Daimler bemühen… 🙂

      Schönes Wochenende!
      Sandmann

      • SeinekleineSchwester says:

        Sach ma! Kannst du nicht EINMAL einfach nur ohne Zwischenfälle irgendwohin fahren??? Da stellen sich mir ja die Nackenhaare auf, wenn ich das höre! Ich hoffe, es geht dir gut?
        SeinekleineSchwester

        • Sandmann says:

          Ja, inzwischen gehts wieder. Ist ja bis auf eine anschließende Vollsperrung der Ausfahrt nichts passiert… Gute Bremsen hat er, der Rudolf…

          Wir lassen uns gleich durchs weihnachtliche Hamburg treiben, das entspannt. Ohne Zeitdruck… Alles ist gut.

          Sandmann 🙂

      • micklip says:

        _Haarsträubend_ kann ich da nur sagen. Erhol dich am We erst mal von dem Schock und freue dich deines Lebens…
        Mick

  13. SteffenG says:

    Ay Jens,

    daher die Funktstille gestern…
    SOWAS möchte ich nicht unbedingt erleben. Eine Nummer kleiner hat mir gereicht.
    Gut, dass nichts weiter passiert ist.

    Freut mich zu hören, dass sonst alles gut lief.
    Mache mich wieder auf den Weihnachtsmarkt, Glühwein verkaufen.
    Schönes WE euch Allen!

    Steffen.

    • Sandmann says:

      Ay Steffen,

      wie gern wäre ich jetzt auch bei euch da unten auf dem Weihnachtsmarkt, das klang alles sehr schön, was du so erzählt hattest.
      Ja, mit der Bahnfahrt, der Übergabe und dem Rückweg ist alles wunderbar gelaufen. Ein echt bequemes, robustes Auto. Ich bin komplett sorgenfrei zurück gefahren. Und den Rest hab ich ja überstanden, statistisch gesehen hab ich nun ja einen Winter lang Ruhe. Und Winterreifen, wie geil…

      Sandmann 🙂

      • SteffenG says:

        Zum nächsten Weihnachtsmarkt bist Du herzlich eingeladen. Bis dahin ist mein Gästezimmer auch renoviert. Dann mit Platz für 3.

        Alternativ versuche ich meinen Weinstand auf einem internationalen Isetta-Treffen zu platzieren. Auch dann hätte ich Platz für Dich, falls Interesse besteht.

        Steffen.

        • Sandmann says:

          😀
          Wie süß von dir…
          Jaaaaaaa zum Isetta-Treffen sag mal rechtzeitig bescheid, vielleicht kann ich das mit einer guten Geschichte verbinden? Klasse 🙂

          Ansonsten brauchst du nicht groß renovieren, ich bin doch der Typ, der auch mal im Auto schläft. Oder auf dem Sofa. Das passt schon!

          Sandmann

  14. El Gigante says:

    … bin auch erleichtert!

    • Sandmann says:

      Och 😉
      Ihr seid echt so lieb. Trotzdem möchte ich dazu mal sagen, wenn ich mich während einer Bahnfahrt episch auf der Facebook-Seite mit meinen Bildern und euren Neurosen vergnüge ist das eines, wenn dann plötzlich nichts mehr kommt muss das aber gleichzeitig nicht das Gegenteil oder einen Ausfall bedeuten… Auch wenn ich in diesem Fall nah dran war.
      Manchmal… hab ich auch einfach keinen Bock mehr aufs Internet 😉

      Dennoch weiß ich es sehr sehr SEHR zu schätzen, dass ihr offensichtlich besorgt seid. Danke dafür…

      Sandmann, nun Wochenende habend 🙂

      • bronx says:

        Mann mann mann, mach die Kiste aus, genieße den Weihnachtsmarkt, deine Süßen, das Leben und mache MAL NICHTS ANDERES ALS NICHTS. 😉

        Mir gehts wie den anderen hier, bin froh dass der Kelch an dir vorbeiging…

        Bronx

        • Sandmann says:

          Ja doch ja doch 🙂
          Wir haben uns gerade durchs weihnachtliche Hamburg schieben lassen, Rudi hat seine ersten Parkhauserfahrungen gemacht und jetzt ist lecker Abendessen angesagt. Ich genieße doch 😉
          Aber Internet ist für mich auch Entspannung…

          Aber für heute ist’s genug, du hast ja recht…
          Sandmann

  15. Daemonarch says:

    Erwähnte ich schon, das Rudi zwangsweise einen kleinen „Sandmann’s Edition“ an der Haube kriegen muss?

    • Sandmann says:

      😀
      Na ich weiß nicht, sowas kommt mir eigentlich nur auf Autos, mit denen ich mich auch identifizieren kann. Rudolf hat da noch eine Menge Arbeit vor sich, aber er schlägt sich ganz gut 😉

      Sandmann

    • bronx says:

      Ay Mike,

      vielleicht sollte er ihm ein Malteserkreuz aufs Heck leimen. Nach dem Tag gestern scheint mir das treffender.

      Aber ohne Zweifel, Rudolf hat sich seine ersten Punkte verdient.

      Bronx 😉

      • Sandmann says:

        Ich hab doch meine Madonna, die beschützt mich seit ihrem Kauf auf einem sizilianischen Vulkan:

        http://www.sandmanns-welt.de/tanz-auf-dem-vulkan/

        Ihr erinnert euch?
        Und die Dame scheint gute Arbeit zu leisten 🙂

        Sandmann

        • bronx says:

          Das tut sie wohl.

          Tatsache ist, fast jeder den ich kenne hat einen Glücksbringer am / im Auto, in welcher Form auch immer.
          Bei dir ist es die Madonna, bei mir ein steinerner Igel der mich auch schon mal bei einem Frontal-Crash in der Schweiz vor schlimmerem bewahrte.

          Ein bisschen abergläubisch sind wir doch alle, oder? 😉

          Bronx

          • Sandmann says:

            Das sind wir wohl.
            Vielleicht abergläubisch.
            Vielleicht sogar gläubig.
            Wichtig ist, woran man glaubt, und dann wird wohl auch alles gut 🙂

            Weiterleben ist die Devise!

            Sandmann

  16. Markus1975 says:

    Hey Jens

    Und da soll doch noch einmal jemand behaupten, daß Leben eines Bloggers sei langweilig.
    Ich bin echt froh, daß Dir nicht´s passiert ist mein lieber und Du noch rechtzeitig reagiert hast. Wie hat es mit dem Fahrer des LKW überstanden?
    Aber kannst Du Dir jetzt einmal im entferntesten vorstellen, wie es mir damals ging als ich im Führerhaus hing um eine Aterie abzuklemmen? Urgs
    Im jeden Fall hat Dein Passi pluspunkte gesammelt. Ist doch schön das gerade ein KOMBI dazu beiträgt, daß Du noch unter uns weilst. Wäre ja auch langweilig wenn nicht. 😉

    V8 mäßige Grüße

    Markus etwas blass um die Nase

    • Sandmann says:

      Ay Markus,

      ich glaube da ist zum Glück keinem beteiligten was passiert. Der Trailer hat sich auch glaube ich beim zurückpendeln mehr oder weniger wieder ausgerichtet. Ich hab das alles nicht so richtig wahrgenommen, als ich später in der anderen Richtung wieder vorbeifuhr war noch immer alles zu, aber Abschlepper etc. waren da.
      Na ja. Gute Bremsen scheint der Passat zu haben 🙂 Und er bullert echt bequem durchs Land. Ich bin echt zufrieden…

      Sandmann

      P.S.: Bist du schon wieder krank?

  17. SteffenG says:

    Hi Sandmann,

    ich lasse Dir ein „Stück“ Weihnachtsmarkt zukommen. Mit Anleitung. Versprochen!
    Wenn ich Dir schon ein Auto aufschwatze… 🙂
    Kotzen nach so einer Aktion ist normal. Adrenalinüberschuss oder so…

    Steffen.

    • Sandmann says:

      🙂
      Noch mehr Post von Steffen, erst was aus der Modeecke, nun was vom Weihnachtsmarkt. Na, ich bin gespannt!
      Ich solltemal lieber von deiner Onlineliste ein paar leckere Tröpfchen bestellen, und wenn sie munden mal ein bisschen Werbung machen. Wenn der Wein so gut ist wie du sagst dürfen wir ihn doch in Sandmanns Welt nicht fehlen lassen 😉

      Sandmann

  18. pewu says:

    Hallo Sandmann, da bist Du ob Deiner taeglichen Pendelstrecke monetaer total vernuenftig geworden. Ich hab’s nicht soweit – da war der Unvernunft Tuer und Tor geoeffnet… Der Scorpio plagt sich mit Loechern im Schweller, Tacho tot [genauso wie Klima und Handbremse….]. Naja – und da stand er vor mir- der S6. Wenigstens ein Kombi (zumindest praktisch). Mein V8 macht ja seit heute Winterschlaf, da jetzt wohl der Winter bald Einzug haelt. Nur die km-Zahl passt ungefaehr (230 tkm) zu Deinem Passat. Mein naechstes Auto wird bestimmt vernuenftig – bestimmt!
    V8maessige Gruesse (wenn auch mit schlechtem Gewissen)
    Pewu

    Pewu

    • Sandmann says:

      Ay pewu,

      Unvernunft ist ja auch nicht pauschal schlecht, wenn man einen Traumwagen hat und nicht weit zu fahren dann kann es auch ein alter Chevy Caprice Klassik sein. Na und? 🙂
      Aber dein Scorpio macht Sorgen? Ich denke, der ist auch nahezu unzerstörbar…? Was passiert nun mit ihm?

      Alle Audis mit einem S finde ich technisch interessant, aber diese Raketen sind nichts für mich. Ich war schon immer der entspannte Gleiter und werde es auch bleiben. Gern einen großen Motor, aber es muss nicht viel Leistung sein. Trotzdem wird er wohl schadstoffärmer sein als mein Passat 😉

      Kann mir eigentlich jemand sagen, ob der 110PS TDI Salatöl verträgt…?

      Sandmann

  19. bronx says:

    Hi Sandmann,

    schau mal bei Tdi-Pöl. Pro & Contra halten sich da die Waage.

    Bronx

    • Sandmann says:

      Okay,

      ich werde mir das nachher mal reinlesen. Aber wenn ich ehrlich bin wird das auch ohne Brölio von Aldi eine echt preiswerte Zeit, die da kommt 😀 Als nächstes müssen noch ein paar Lämpchen im Cockpit ersetzt werden (das wird ja nicht allzu schwer sein), dann müssen noch Vanille Wunderbaum, Weihnachtsbaum und Weihnachtsmütze rein. Wo lege ich bloß meinen Hut und die Bibel hin? Er hat keine Hutablage 🙁

      Sandmann

      • bronx says:

        VANILLE -Wunderbaum??? *Brech*
        Was tut er da?

      • El Gigante says:

        ICH habe mich seinerzeit bei

        FEMTASTEC GmbH
        Vegetable Oil Car Systems
        Dipl.-Ing. Jochen Helmut Heinicke
        Gollierstrasse 14
        D – 80339 Muenchen
        Germany
        http://www.dieselumbau.de

        erkundigt (der Audi A2 hat auch PD).

        Dipl.-Ing. Heinicke, eine Koryphäe auf diesem Gebiet schrieb mir: Wenn es sich um ein Fahrzeug mit Pumpe-Düse-System handelt, haben Sie einen guten Kauf gemacht.

        Im weiteren Text empfiehlt er allerdings einen extra Tank für PÖL und eine Vorwärmung (nicht allzu teuer).

        Ich habe im Sommer (bei entsprechenden Temperaturen) gern auch ohne PÖL-Umbau meinen A2 mit Salatöl von Aldi & Lidl gefahren. Das ging problemlos.

        Erst wenn es draußen kälter ist, verändert sich die Viskosität des Salatöls (beim eigenen Experiment: Flasche Salatöl in der Tiefkühltruhe – Salatöl im eiskalten Zustand in Honig-Konsistenz). Damit kommen die Einspritzdüsen NICHT zurecht.

        Momentan ist Salatöl wieder zu teuer – das lohnt sich nicht.

        Soweit meine Erfahrungen.

        El

  20. pewu says:

    Bester Sandmann,

    naja den Scorpio wollte ich verkaufen – schaff’s aber nett. Er kommt jetzt zu demjenigen, der mich mit dem V8 angefixt hat. Dort steht er dann über den Winter in dessen Scheune mit einem Consul von 1974, VW Bulli, Trabi Kombi, Fiat 500 Abarth und 450SLC5.0 – eine wahrlich illustre Gesellschaft.
    Im Frühjahr wird dann eine große Tafel Blech in den Scorpio gebrutzelt und neue Sättel hinten spendiert. Die Antriebseinheit schnurrt wie am ersten Tag – nur muss die ja irgendwo festgemacht werden 😉 . Mal schauen: entweder kommt er an einen Liebhaber oder vielleicht hat sich der S bis dahin als anfällige Diva entpuppt…
    Bezüglich „S“: mein V8 (4,2 Automatik) zeigt 12,9 Liter Durchschnittsverbrauch an – das sagt alles – insbesondere bei gut 1/3 Kurzstrecke.
    Der S hat mich von der Technik fasziniert und vor allem weiß ich, dass an dem alles tiptop ist (Motorchen (40 Ventile – unglaublich, Zahnriemen, Getriebeöl, Querlenker…).

    So long und sei gegrüßt Du Ritter des Feinstaubs vom CO2-Ritter

    Pewu

    • Sandmann says:

      😀 Ritter des Feinstaubs. Das wollte ich schon immer mal sein…

      Gib dem Scorpio ne Chance. Irgendwann wird er mal sehr selten sein und den Status eines Granadas haben, und wenn du den Platz hast… dann behalte ihn! So, ich muss mal Croissants kaufen und zur Arbeit.

      Montag, bring es hinter mich!

      Sandmann

  21. pewu says:

    Hallo Sandmann,
    die Chance ist gewährt – ich bin heute wieder mit ihm (dem Scorpio) dahingebrummelt (erstaunlich, dass 12 Ventile so vehement zu hören sind – im Gegensatz zu 40 😉 ).
    Das gibt einem immer das Gefühl in einem alten Doppeldecker zu sitzen und die Ventile des Sternmotors vor sich arbeiten zu sehen.
    Nein – ich fahre immer nüchtern und zwar in jeglicher Hinsicht.
    Achja – Montag wäre geschafft!
    Endlich, denn: weil Kind 2 krank war hab‘ ich da nebendran geschlafen. Dann kam ein Sturm: Kind 4 aufgewacht mit Panik, weil Sturm da und Kind 3 wegen Bauchweh nicht mehr schlafend bei Kind 4 – sondern bei Mama. Ich also zu Kind 4. Jetzt Kind 1 aufgewacht – ebenfalls mit Panik wegen Sturm. Deshalb Kind 1 zu Kind 2 geschickt zwecks Beruhigung. Kind 1 ist aber nicht zu Kind 2. Prompt Kind 2 aufgewacht: Papa weg & Sturm da > ab zu Mama.
    Endlich war es 5.30 Uhr und ich durfte zur Arbeit. Hallelujah. Wenigstens hat es dort riesig Spaß gemacht (ehrlich), so daß keine Müdigkeit aufkommen konnte.

    Friday on my mind

    Pewu

    • bronx says:

      Hi Pewu,

      ich drücke jetzt mal den virtuellen „Like Button“.

      Klasse Beschreibung einer Nacht, die keine war. Ich bin in solchen Momenten froh das unsere Jungs schon „groß“ sind. 😀

      Bronx

      • Sandmann says:

        Ich schließe mich dem an.
        Vier Kinder? Mannomann, eins davon ist doch sicher gefühlt IMMER wach oder? 🙂

        Ich habe nach meinem Schneechaos (falls ihr das Bild auf der Facebookseite gesehen habt…) erstmal schön den Rest vom ersten Teil der Twilight Saga mit meinem Töchterchen geschaut (und fand ihn gar nicht … hm… so schlecht), jetzt schnurzelt sie friedlich oben in ihrem Zimmerchen und ich nippe an einem Eierpunsch. Und arbeite das weg, was sich hier und auf Facebook so in den letzten Stunden aufgestaut hat.

        🙂

        Haben die schon wieder auf meiner Seite „Bauer sucht Frau“ live geguckt. Gniiihihi. Und ich hab’s verpasst.

        Wie dem auch sei, die Katze schnurzelt neben mir auf dem Sofa, der Hund vor mir auf dem Boden, der Kaminofen knackt wohlig warm und das Leben ist schön.
        Gute Nacht zusammen…

        Sandmann

  22. Sandmann says:

    Ha!

    Ki – E 580 😀

  23. Markus1975 says:

    Hey Jens

    Ich bin doch nicht schon wieder krank. Nur bei dem Gedanken das Du Dich unter einem Auflieger befinden könntest…SCHLUCK.

    V8 mäßige Grüße

    Markus

    • Sandmann says:

      Ay Markus,

      ist ja nichts passiert… Ich hatte die Madonna ja dabei 🙂

      • marc1 says:

        Hallo, hier meldt sich Marc( EZ 1967). Hab dich heut erst entdeckt und gleich alles gelesen. Hammer. meine Weelt. Hab nen 3L und nen Fabia Combi Diesel, 1.9 mit 68 PS gefahren. Die totale Vernunft. Zu viel Vernunft. Trotz 2 Kindern musste was anderes her. Händler sprach von nem Benz von 95 von nem Opa, super gepflegt. Musste ich hin. Leider kein W124 Kombi Diesel sondern nen W210 200Limo in silber. Egal, Family und ich waren hin und weg, Automatik, Mittelarmlehne, Schiebedach, dunkeles Interiör, Tempomat etc. Mit Gasanlage (von mir) taugt er auch zu 100 km jeden Tag. Hab dich heute kennengelernt und fühle Seelenverwandtschaft. Gruss, Marc

        • Sandmann says:

          Bester Marc,

          na dann mal willkommen in Sandmanns Welt 🙂 Vernunft kann ja auch mal ganz entspannend sein, ich bin in den letzten Tagen schon wieder durch das halbe Land gefahren und habe noch immer nicht getankt 😉

          Der W210 soll ja recht rostanfällig sein… hast du da schon Probleme mit? Ansonsten fährst du da einen künftigen Klassiker 😀

          Na dann mal auf viele Kommentare!
          Sandmann

          • marc1 says:

            Schön, dass du geantwortet hast. Mein verrückter Kollege hat nen w 210 mit viel Rost, ich war also vorgewarnt. Aber meiner ist komplett frei von dem bösen braunen Rotz (bis jetzt). Ich hoffe, ich halte lange genug durch, bis er nen Youngtimer ist. Auch, wenn mich viele hassen werden, ich vermisse dat Diesel fahren. Alle 400 km Gas tanken nervt (beim Skodi waren es Locker 900Km). Nervig ist, dass man die Rückbank nicht umklappen kann, aber ich weiß, alles kann man nicht haben. Em, wieviel hat dein TDI denn auf der Uhr gehabt beim Kauf? Mein DB hatte nur 108tkm weg. Guten Ritt!

            • Sandmann says:

              Ay Marc,

              antworten ist mein „Job“ 😉
              Dass du Diesel fahren vermisst kann ich verstehen, mein V8 hatte ja auch eine Gasanlage und auch ich musste alle 400km an die Tanke. Aber wenn man dann mit unter 40 Euro wieder vom Hof fährt entschädigt das für ne Menge, finde ich… Nun, das wird irgendwann in Zukunft mal der gute Markus genießen, der den V8 jetzt hat…

              Der Passat hat irgendwas bei 245.000 Kilometer runter, ist also gerade mal eingefahren 🙂
              Aber willst du deinen Benz wirklich bis zum Youngtimer-Status fahren? Solch edle Wünsche sind bei mir langsam von der Realität verdrängt worden, dafür packt mich viel zu oft die Lust, mal ein anderes Auto zu fahren…

              Sandmann

  24. bronx says:

    Hi marc 1,

    schau mal weiter oben die Bilder durch. Da siehst du es. 😉
    Der Mann ist Wiederholungstäter was sechsstellige Tachostände betrifft.

    Bronx

    • Sandmann says:

      Da hat er recht…

      Audi V8 520.000 Kilometer, Daimler 260E 400.000 Kilometer, der Passat aktuell 248.000 Kilometer. Ich muss nachdenken, aber ich glaube KEIN Auto von mir hatte bisher nur fünf Stellen auf dem Tacho.

      Sandmann 😀

      • bronx says:

        Also, den niedrigsten Tachostand hatte ich mal bei einem Polo Fox, da waren es 13 Tkm. Den fuhr ich aber nur einen Monat. Alles, aber auch wirklich ALLES um mich herum beschleunigte besser als der 45 PS-Karren. 😉
        Danach, immer 6-stellig auf der Uhr.

        Der T4 hat jetzt 264000 weg. Aaaaber, jetzt einen frischen Zahnriemen und neues Öl gibts auch noch.

        Bronx 😀

  25. marc1 says:

    Tach. Ja, ja Autos mit Laufleistung. Entweder man hat Schwein oder nen Pfund Ahnung beim Kauf eines solchen Vehikels. Ist keine Frage, mehr Charme hat nen geiler Capri neben nem Focus. Aber man muss wissen, was zu gucken ist, bei einem KM Stand von über 200tkm. Aber egal wat alle sagen, dieseln ist geil. Dat schiebt so schön von unten raus, a bissel wie meine Harley, i like it. Und sobald ich bei meinem 200 Benz mit Gas auf den Pin trete, merk ich das gepflegt beim Verbrauch. Und wenn ich dann alle 300 statt 400 km tanken muss, isset das auch nicht. Aber geile Autos (in meinen Augen) gibt es kaum als Diesel. Aber that„s life. bleibt auf der Straße, Marc

    • Sandmann says:

      Ay Marc,

      ich habe mich ja sozusagen jahrzehntelang vor den Selbstzündern drücken können und mag meinen Rudolf Diesel jetzt vor allem, weil er so herrlich wenig verbraucht. Druck von unten kannte ich schon aus dem Audi V8, der hatte 400NM 🙂
      Ich persönlich bin irgendwie mehr ein Freund des klassischen Ottomotors. Ich kann gar nicht erklären warum…

      Bei hohen Laufleistungen von Gebrauchtwagen ist wohl beides nötig – Fachwissen UND Glück. Gerade wenn die Kiste älter ist steckst du ja nicht im Motor oder im Getriebe drin, und einige Sachen lassen sich nicht von außen lokalisieren. Ich war bisher immer am glücklichsten, wenn ich mein Wunschauto für die Hälfte des eingeplanten Preises erwerben konnte und somit ein kleines Polster für eventuelle Reparaturen übrig hatte. Nicht, dass ich es jemals gebraucht hätte, bis auf den V8 hatte ich niemals umfangreichere Summen in irgend ein Auto stecken müssen. Und den V8 habe ich 400.000 Kilometer selbst gelenkt, da dürfen irgendwann auch mal ein paar Dinge kaputt gehen…

      Ich tanke übrigens immer erst nach 1200 Kilometern 😉

      Sandmann

  26. marc1 says:

    Boah. 400.000 in einem Auto. Hut ab. Aber war ja auch ein flotter Begleiter mit lecker 8Zylle. Mein kleiner Skodi hat es mal auf 1000km mit einer Füllung geschafft. Ich war schwer stolz. Es gibt Leute , die haben häufig Glück, reiten auf ner 500 Euro Möhre 2 oder 4 Jahre und zahlen nur Sprit. Andere zahlen mehrere 1000 Euro und stehen ständig in der Werkstatt. Aber, that´s life. Zum Diesel. Hab mal nen Seat Ibiza mit 160 Diesel PS gefahren. Der ging gut nach vorne, aber hallo, 160 PS bei dem Gewicht. Aber nix für mich. Cruisen rules. Gruss, Marc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein bisschen Mathematik: *