Tank-Termine???

Terminplaner im Tank

Terminplaner im Tank

Früher war das alles ganz einfach. Am Montag war Benzin ein bisschen billiger als am Samstag und zu den Ferien und Feiertagen wurde es immer SEHR teuer, was natürlich jedes mal ausschließlich an den spontan explodierten Rohölpreisen lag. Heute gibt es eine Meldepflicht für Tankstellenpreise, um mehr Transparenz für den Verbraucher zu schaffen und Kartellbildung und Preisabsprachen zu unterbinden. Ach? Mag ja sein, dass die sich nicht mehr absprechen – aber abgesehen davon haben die komplett den Bezug zum Alltag der Autofahrer verloren. Die Preise gehen in einer Art und Weise rauf und runter zwischen Kiel und Hamburg, ich finde kein Konzept mehr in den Regionen oder Uhrzeiten und schwanke zwischen Verzweiflung und Sprachlosigkeit.

Bin ich da ganz alleine? Nervt das nur mich?

10 Cent mehr als in Hamburg

10 Cent mehr als in Hamburg

Ich nehme den treuen Golf Bon ♫ Jovi 🙂 meines halbfinnischen Fräulein Altonas (weil mein Taxi grad wie ein Trecker ballert, ich muss erstmal das neue Saugrohr einbauen…) und brummel kurz nach’m Losfahren wie üblich darüber, dass der Tank fast leer ist. Aber von Hamburg nach Kiel reicht es noch. Aus dem Augenwinkel sehe ich die Preise für Normalbenzin auf der Kieler Straße in Richtung Autobahn und freue mich schon, dass ich oben in Kiel nicht ganz so tief in die Tasche greifen muss. Wer Diesel gewohnt ist, schreit bei Super immer ein bisschen auf… Und in Kiel, bei meiner eigentlich sehr preiswerten Discounter-Tanke? Ist die Suppe 10 Cent teurer! Pro Liter. Ich bin doch nur 100 Kilometer gefahren, was ist denn hier passiert? Mist. Aber ich habe den tieflila Kleinwagen jetzt so leergefahren, dass ich keine Alternative habe. Zumal ich ja auch nicht weiß, wie es drei Kilometer weiter um den Spritpreis bestellt ist, wahrscheinlich liegt der da bei 1,20 für Super. Oder bei 1,80. Wer weiß das denn noch?

Nüza nix, muss ja rein.

Nüza nix, muss ja rein.

Ich bin niemand, der sich mit dem Auto an lange Schlangen stellt, wenn der Sprit mal drei Cent billiger ist. Oder der gar einen Umweg dafür fährt (sowas bescheuertes!). Aber bei einem Unterschied von 10 Cent pro Liter macht das bei einem vollen Tank schon 5 Euro! Das… finde ich jetzt ganz schön viel, die trage ich dann eigentlich lieber zu McDonald’s oder hole mir da ein kleines Fläschchen Rotwein aus Italien für. Mist Mist. Also dann eben nicht volltanken, das kann ja kein Mensch mehr bezahlen! Leicht genervt setze ich mich in den agilen Sonderausstatter und höre im Radio den Entwickler einer Tank-App, der sich über die besten Zeiten zum Tanken auslässt. Aktuell scheint es der Vormittag zu sein. Hallo? Eine Tank-App??? Was soll ich denn noch alles ständig über das Internet abfragen? Brauche ich nun auch eine Brötchen-App mit Vollkornindikator und Croissant-Bestpreis-Wegweiser? Oder eine Friseur-App, die mir immer und überall anzeigt, was mich entlang meiner Route ein Trockenhaarschnitt kostet? Ich bin doch nicht bekloppt…… 🙄

Halbleer oder halbvoll?

Halbleer oder halbvoll?

Oder doch? Komme ich da vielleicht bald gar nicht mehr dran vorbei? Ich will doch einfach nur FAHREN und wenn der Tank fast leer ist tanken. Vielleicht einen kleinen Unterschied zwischen Marken- und Freier Tankstelle wegstecken, aber ich will doch nicht den Tankvorgang nach der Tageszeit oder der ganz persönlichen Befindlichkeit des Tankstellenpächters planen müssen! Erschütternd. Ich musste das mal rauskotzen, kann da nicht mal jemand was gegen machen? 🙁 Ich setze mich jetzt in den halbvoll getankten Bon Jovi und fahr wieder zurück nach Hamburg. Der ist ja zum Glück nicht so wahnsinnig durstig. Ich sollte vielleicht ganz froh sein, dass ich an einer Tankstelle neben vielfältigen Alkoholika, Zigarren und Tiefkühlpizza überhaupt noch Treibstoff bekommen kann. Wahrscheinlich wird das auch bald vorbei sein und wir kaufen den Saft wieder in der Apotheke, weil alle nur noch Elektroautos fahren. Das Leben eines Autofahrers wird immer unübersichtlicher…

Sandmann

HIER gibt’s alle meine Artikel auch auf Motorkultur 😎

Sag es auch den anderen...
Pin It

About Sandmann

Die Zeit ist zu knapp für langweilige Autos, Abende vor dem Fernseher oder schlechten Wein. Ich pendel zwischen Liebe, Leben und Autos und komme nicht zur Ruhe. Aber ich arbeite daran.

Tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

23 Responses to Tank-Termine???

  1. Snoopy says:

    Ja das nervt furchtbar. Anstellen mag ich auch nicht, da tanke ich um die Ecke 2 Cent teurerer. Aber in der Regel ist es hier Nachmittags deutlich günstiger… die Regel stimmt fast immer.

    • Sandmann says:

      Ay Snoopy,

      was ich vor allem frappierend finde sind die Unterschiede zwischen Kiel und Hamburg. In Hamburg ist es fast IMMER billiger, manchmal sogar erheblich. Und wenn ich den Daimler volldonner gehen da fast 70 Liter rein, da merkt man 10 Cent dann irgendwie schon. Zumal es ja der gleiche Mist ist, den man tankt…
      Aber ich will keine App. Neinneinnein 🙁

      Sandmann

  2. LarsDithmarschen says:

    Hey Sandmann,

    bei uns ist es meist am Montagabend am günstigsten, wenn ich vom Tanzen komme. Manchmal aber auch einfach zwischendurch, einfach so in der Woche. Ich tanke meistens auch bei der Markentankstelle des Mineralölunternehmens, wo mein Vater angestellt ist. Wenn ich da meine ADAC-Karte vorlege, bekomme ich ein wenig Rabatt. Allgemein mag ich tanken nicht. 1.49€ ist hier schon günstig für Super (kein E10, das tanke ich nicht). Wenn ich im Internet dann abends mal nach Spritpreise suche, sind sie meist dann günstig, wenn keiner mehr unterwegs ist. Aber wieder in die Wintersachen schlüpfen, in die Kälte rennen, in das kalte Auto setzen, nur um Geld auszugeben? Dazu bin ich ehrlich gesagt zu faul. Dann bezahle ich lieber 4 Cent mehr pro Liter. Und ich fahr relativ spritsparend – ich bin nachgerechnet unter den Herstellerangaben :D.

    Schöne Grüße
    Lars

    • Sandmann says:

      Ay Lars,

      ADAC Rabatt? Also tankst du bei Shell 😉
      E10 tanke ich auch nie, also auch mit meinen Benzinern nicht. Ich weiß auch nicht, irgendwie habe ich da Respekt vor. Beim Benz könnte ich mal Pflanzenöl ausprobieren, der kann das angeblich, aber das ist ja auch gar nicht sooooo billig…..

      Du guckst abends im Internet nach Benzinpreisen? Ein Traum. Deine Zeit möchte ich haben *schwärm* Ich muss euch ja ständig mit neuen Blogs bespaßen oder Dschungelcamp gucken 😀

      Sandmann

      • LarsDithmarschen says:

        Hey Sandmann,

        Genau richtig :-D. Als ich beim Opelhändler Praktikum gemacht habe, war ich auch bei der dazugehörigen Tankstelle. Da ist an einem Tag irgendwo bei 900 Liter Super getankt worden, aber nur 53 Liter E10. Könnten sie meiner Meinung nach abschaffen.
        Und die Tankstellen „sprechen“ sich beim Preis schon noch ab ;-).

        Ich gucke abends auch nach Benzinpreisen :D. Meistens neben den Hausaufgaben :D, mit denen ich oft viel zu spät anfange. Ich schaue kein Dschungelcamp (und auch kein DSDS, noch nie gesehen). Aber Bauer sucht Frau, wenn es läuft :D.

        Schöne Grüße
        Lars

  3. Santana-Klaus says:

    Moin Sandmann !

    Ich finde das spätabendliche/morgenliche Auf und frühstens ab Mittag langsame Bergab mit den Spritpreisen auch nervig.
    Warum kostet der gleiche Saft aus dem Tank morgens mehr als um 18/19 Uhr ? Und das regelmäßig jeden Tag !

    In Braunschweig tankt man Dienstag und Samstagabends am günstigsten – teilweise sind es eine Stunde oder am nächsten Morgen 15 Cent/l mehr !!!

    Diese Preisentwicklung hat dazugeführt, daß ich jetzt meist ab halbleerem Tank auf die Spritpreise achte und dann bei nächster passenden, günstigen Gelegenheit auffülle, weil ich keine Lust auf diese Kundenverarschung hab.
    (Die Firmenwagenfahrer tagsüber kümmerts vielleicht nicht)

    Eine SpritpreisAPP habe ich inzwischen auch auf Smartphone.

    Gruß, Santana-Klaus

    • Sandmann says:

      Ay Klaus,

      und – taugt die App was? Irgendwie wehre ich mich dagegen, für alles im Leben eine App zu haben. Deshalb ist auf meinem iPhone auch nur Angry Birds (schön der NSA alles beichten), ein Navi und eine Rezepte-App, falls ich mal abends zum Kochen verdonnert werde 😉

      Das schöne an meinem Taxi ist, dass ich nur rund alle 900 Kilometer tanken muss. Das doofe daran ist, dass das fast einmal die Woche passiert 🙁

      Sandmann

      • Santana-Klaus says:

        clever-tanken.de bzw. die passende App
        So weiß ich welchen Weg ich aus dem Büro zurück nach Hause fahren sollte 🙂
        Funktioniert prima, gut die automatische Umkreisanzeige

  4. Sammy says:

    nervig,keine Frage,hier im Friesischen wirds fast taeglich ab 18:00 billiger,ist der Tank vorher leer,wird eben nur fuer 10 oder 20€ getankt

    • Sandmann says:

      Ay Sammy,

      stimmt, schrieb Lars ja auch schon, der kommt ja auch vom flachen Land. Ich achte da jetzt mal drauf. Im Februar will ich mal für einen Tag in die Schweiz fahren, da lohnt der Vergleich vielleicht 🙂

      Sandmann

  5. SteffenG says:

    Tachchen!

    Hier in der Gegend ist es auch allgemein so, dass die Preise abends fallen. Das macht dann zwischen 3 und 10 cent aus.
    Wobei es da noch ein Kuriosum gibt – auf der anderen Rheinseite, in der Pfalz, ist der Sprit gewöhnlich noch mal mindestens 3 cent günstiger. Was man aber sagen kann ist, dass im Osten die Benzinpreise immer höher sind als hier im Rhein-Main Gebiet.
    Wobei die Gaspreise (LPG) im Osten allgemein etwas günstiger sind.

    Aktuell tanke ich E10. Nicht wegen des Preises, sondern weil mein Auto auch E85 könnte und E10 daher ja eine Wohltat sein muss! Der 6-Zylinder bekommt nur das gute Super. Wir tanken auch an der Billigtankstelle, liegt ja auf dem Weg. Für Gas fahre ich aber einen kleinen Umweg, 5 Cent sind da doch ein kräftiger Unterschied. Zumal bei uns an der Muscheltankstelle nur einseitig ein ACME und auf der anderen Seite ein DISH-Rüssel dran ist. Da fahre ich lieber die 500m weiter.

    Die Benzinpreise sind ja ganz einfache Marktwirtschaftliche Mechanismen. Über den Tag tanken vorwiegend die Menschen, die tanken müssen. Daher ist der Preis höher. Die große Masse tankt abends, wenn der Preiskampf der Tankstellen tobt. Hier wird es keinen Unterschied machen, ob der Sprit Montags oder Mittwochs günstiger ist. Auch wenn der Mensch ein Gewohnheitstier ist und immer noch alle wie die Lemminge Donnerstags einkaufen fahren, obwohl die Geschäfte täglich bis 8 Uhr (hier sogar bis 23 Uhr) geöffnet haben, beim Sprit wird getankt, wenn es billig ist.

    Ein weiterer Aspekt ist, dass an Sonn- und Feiertagen die Discountertankstellen geschlossen haben. Dann sind die Preise an allen anderen Tankstellen natürlich auch wieder auf etwas höherem Niveau.

    Steffen

    • Sandmann says:

      Ay Steffen,

      *hach* ist das schön, mal wieder ein paar Flüssiggas-Fachtermini zu lesen 🙂 Gerade vermisse ich meinen LPG V8 ein bisschen 🙁
      Ich hatte übrigens immer beide Adapter im Auto, die meisten deutschen Autos haben glaube ich den ACME Anschluss, da ist auf der DISH Seite immer wenig los gewesen.

      „Früher“ (ich komme mir immer so alt vor, wenn ich dieses Wort schreibe) waren doch aber Benzinpreise normalen marktwirtschaftlichen Systemen unterworfen, warum waren denn da die Preise so konstant, dass keine elektrischen Preistafeln nötig waren? Gab es weniger Konkurrenzdruck?

      Sandmann merkt sich: Abends tanken. Check.

      Er selbst

  6. froupe says:

    Moin,
    Finde die Preise im Norden auch ganz OK.
    Lustige Geschichte gefällig?
    Vorbeifahrt an Tankstelle (links), Preis gut. Denken: Oh schön auf dem Rückweg kann ich noch Tanken.
    10 min später auf dem Rückweg, Tanke jetzt rechts, bequem. Sprit 10 ct teurer.
    Nach dem Absondern diverser Flüche, zur Rache an den Mineralölkonzernen mit 90 über die Autobahn heimgeschlichen. Jetzt kenne ich auch den minimal Verbrauch eines Audi 5 Ventil 6 Enders, hach ein schönes Autochen war es. Sprit in der Heimat 20 ct teurer. Karre abgestellt, den Kinderfahrradanhänger aus der Ecke geholt und das Gemaule der besten Frau über Winter, Kälte und Fahrradfahren eine Woche tapfer ertragen.
    Was lernen wir daraus? Wenn Du eine billige Tanke siehst . . . Tanken sofort!! Immer!!
    Gruß froupe
    P.S. Gratulation zum Golf schönes Sondermodell, pflegen, die 80´s kommen schon wieder.

    • Sandmann says:

      😀
      Ay froupe,

      neeee ich tanke NICHT, wenn der Tank noch halbvoll ist. Da habe ich keinen Bock drauf, dann tatsächlich lieber ein paar Cent mehr. Holt man ja durch die Gewichtersparnis wieder raus 😉

      Ich bin ein einziges mal in meinem Leben extra zum Tanken mal losgefahren, da war mein Führerschein gerade mal drei Wochen alt. Das hätte ich mal lassen sollen, das zog einen verbeulten Taunus und einen W123 mit Totalschaden nach sich. Wenn man zu lange auf das Kasettendeck guckt….. 🙁

      Sandmann

      • bronx says:

        Moin,

        hier ist es am Abend am günstigsten, zwischen 18-22 Uhr etwa. Da lag E 10 (was ich im Astra problemlos fahre, meine Süße im Tigra ebenso) getern bei 1,36 €. Diesel bei 1,28€.

        Ich finde, seit dem diese Meldepflicht herrscht sind die Preise irgendwie gefallen. Aber das auf und ab hat extrem zugenommen. Wenn ich den Dicken, also den T4 volltanke, sind schon mal 100 Liter (Euroline-Tank) verschwunden. Da achte ich schon auf den Dieselpreis, da man ja 8 oder 10 Cent Unterschied sehr wohl merkt. Wenn ich unterwegs bin und es ist gerade „billig“, tanke ich auch schon mal nach.

        Eine Spritpreis @pp werde ich mir definitiv nicht zulegen. 🙄

        Vom ADAC-Rabatt halte ich übrigens gar nichts, der Sprit ist an deren Tanken eh teurer und der eine Cent ist da Verarsche pur!

        Bronx

        • Sandmann says:

          Ay Bronx,

          na ja, der Rabatt (übrigens auch für Postbank Kunden, hihi) bewirkt ja zumindest bei mir nicht, dass ich extra bei Shell tanke. Rabatte nehme ich immer gern mit, wenn ich da sowieso was haben wollte. Sie locken mich nicht. Das wäre in der Tat albern, das wär ja so als biete ich ein eigentlich 10 Euro teures Produkt im Sonderangebot für nur 12 Euro an und behaupte, es habe aber mal 15 Euro gekostet 😉

          Eigentlich wollte ich heute Abend noch den neuen Saugrohr Blog schreiben, aber ich habe keine Lust mehr. Ihr müsst ohne neues Futter am Wochenende auskommen 🙂 aber es sind ja insgesamt genug Artikel online, stöbern macht Spaß!

          Sandmann

  7. Touranus says:

    N’Abend Jungs,

    soll ich mich als Fahrer eines saufenden Schweden-Fünfenders wirklich hier äußern? 😛

    Also hier schwankt der Spritpreis sogar noch extremer. Bis zu 15 Cent Unterschied, je nachdem auf welcher Seite der Elbbrücke man tankt… Auf Niedersächsischer Seite, oder im sonnigen Schleswig Holstein. Sind nur 5 Km Unterschied ;).
    Meistens nutze ich die örtliche Famila Tanke, da sie meistens billig ist und man 2 Cent pro Liter dann beim Einkaufen gut geschrieben bekommt. Bei 70 Liter immerhin 1,40€.. Jaja, nicht die Welt, aber reicht fast für eine wöchentlich erscheinende Auto Zeitschrift…

    Da mein neuer Arbeitsplatz gerade mal 4,7 Km von mir entfernt liegt, und ich jetzt Nachts arbeite (also nur noch ca. 15 mal im Monat, kann ich es gerade noch verkraften, hihihi 😉

    Zum Thema App: Ich besitze ja erst seit einer Woche ein „echtes“ Smartphone (vom Samsung Wave zum Sony Z1 sind Welten). Nach dieser Woche war ich dermaßen genervt, da ständig meine Menüleiste voll war mit gaaaaanz wichtigen news aus dem social Networking, das ich jetzt erstmal alles deaktiviert habe. Nu is Ruhe und ich sehe nur noch SMS oder WA Nachrichten, von Freunden, die mich auch wirklich interessieren 😛

    Wenn ich mir da jetzt auch noch eine TankApp raufknall, ist der Screen bald wegen Überfüllung geschlossen… Ganz zu schweigen davon, das mir immer schlecht wird, wenn ich die Datenfreigabe für die Apps durchlese… ist ja schlimmer als der Beipackzettel eines Grippemittels… Holla!

    P.S. Damit der Elch nicht zu sehr Kurzstrecke verschlissen wird, tauschen meine Freundin und ich ab und zu die Autos… bei ihr darf er denn nach Hamburg richtig rennen 😉

    Gruß Touranus

    PPS.
    Hab ich in dem vorherigen Blog irgendwas von Platten hören und Wein Trinken beim Markus gelesen? Wäre dabei… 😉

    • Sandmann says:

      Ay Touranus,

      jaaa da war was mit Wein und Platten. Ich schau mal wann das möglich wäre, ihr wisst ja, meine Wochenenden entbehren nicht einer gewissen Familien-Heiligkeit 😉

      Beruhigend, dass dein Schwede auch mal Langstrecke bekommt. Jeden Tag 5 Kilometer hin und die dann wieder zurück, da wird er ja nicht mal richtig warm… Fahr das doch ab März lieber mit dem Rad, ist auch gut für die Figur 😉

      Mit deinem Smartphone hast du das genau wie ich gemacht. Ich habe zwar „nur“ ein gutes alter iPhone 4 (nicht mal ein S), aber auch da wurde man grundsätzlich mit allen Benachrichtigungen dichtgeballert. Ich habe jetzt auch nur noch SMS und whatsapp, man kann mir also schreiben und mich anrufen. Das funktioniert auch prima 🙂 Und im Netz bin ich beruflich ja sowieso den ganzen Tag, also brauche ich das nicht auch noch sekundengenau auf dem Smartphone. Das Leben ist schon wühlig genug.

      So, ab auf die Autobahn!
      Sandmann

  8. m30lars says:

    Hey,

    ich persönlich achte nur auf dem Spritpreis, wenn ich mein Auto zur hälfte/volltanke und das kommt sehr selten vor 😀 – Dann achte ich auch auf die Spritpreise. Ansonsten wird immer für 15/20€ nach belieben getankt und dann achte ich auch nicht auf die Preise, wobei im letzten Jahr der Rekord von 1,72€ für den L Super Plus sehr unverschämt gewesen ist. Ich fahre zu 90% nur Kurzstrecken, daher mache ich mir über meinem Spritschluckenden 6 Zylinder keine weiteren Gedanken. Wer weiß wie ich das mal in 5-10 Jahre sehe.

    Wenn ich überlege, dass noch die Leute zwischen 98/99 gesagt haben, wenn der Sprit über 2,50DM klettert, verkaufe ich mein Auto. Heute muss ich darüber ehrlichgesagt schmunzeln.

    Gruß, Lars

    • Sandmann says:

      Ay Lars,

      ich bin ja schon ein alter Mann 🙂 und habe noch Fotos von den Preistafeln am Tag, bevor die Mineralölsteuer erhöht wurde. War das 1991? Weiß ich nicht mehr, jedenfalls hat da Super noch 98 Pfennig gekostet. Und schon damals habe ich neben meiner Ausbildung Comics gezeichnet und verkauft, um den Sprit bezahlen zu können…….

      Sandmann

  9. Markus1975 says:

    🙂

    Hey Lars

    Jetzt wissen wir auch warum der Euro gekommen ist. Alles wird volle pulle teurer, aber die Zahl zum bezahlen sieht eigentlich noch D-Mark mäßig aus. Brechen über die monentane und bestimmt nicht besser werdene Situation? Kann ich bestätigen.

    Und kost der Sprit auch zwei Mark zehn, scheiß egal. Es wird schon gehn. Ich will Spaß. 😉

    V8 mäßige Grüße

    Markus mit einem fünfzylinder der nicht ganz so doll durstig ist und trotzdem toll ist

    • Sandmann says:

      Ay Markus,

      es stimmt übrigens NICHT, dass alles immer teurer ist. Die Kaufkraft der Deutschen ist seit der Umstellung auf den Euro sogar gestiegen. Es fühlt sich nur bei einigen Sachen so an, als wäre alles teurer, vor allem wenn man 12 Jahre nach der Umstellung noch immer in DM umrechnet, ohne über die Inflation und andere preisbestimmende Faktoren nachzudenken 😉
      Fakt ist: Nirgendwo ist Wohnen so teuer wie in Deutschland. Aber der Sprit und das Essen sind im weltweiten Durchschnitt……

      Dieselnde Grüße
      Sandmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein bisschen Mathematik: *